Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Werbung

Fjällräven - Funktionsbekleidung aus Schweden

Aktuelle Zeit: Mi, 20 Sep, 2017 20:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10 Jan, 2008 20:50 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2006
Beiträge: 2981
Plz/Ort: Schweden
Janngerd hat geschrieben:
...Genauso mit Lebensmittel, Kaffe ist in S meistens billiger


Klar, Ausnahmen der Regel gibts überall :cool:

Aber normalerweise ists schon teuerer hier.

_________________
mvh
Peter .

Erst suchen, dann fragen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10 Jan, 2008 21:01 
Janngerd hat geschrieben:
Genauso mit Lebensmittel, Kaffe ist in S meistens billiger


Simmt, das liegt aber an unserer Kaffeesteuer. Wir nehmen uns auch immer den grob gemahlenen Kaffee von LL mit nach Hause. Meine Schwester hat sich kürzlich gewaltig erschrocken, was der ökologische Kaffee in D mittlerweile kostet, und wir durften ihr wieder ein paar Pfund mitbringen.

Aber nur an der Kaffeesteuer kann´s auch nicht liegen, wenn der "Bremer Kaffee" bei LIDL in Schweden unter 1,- € kostet... Ich frage mich dann nur, was der Kaffeebauer davon noch bekommt.

Gruß, Anne

Ps.: Einrichtung für´s Haus würde ich aber auch im Loppis oder so suchen... :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10 Jan, 2008 21:34 
Hej,

interessanter Artikel. War letzten Samstag auch mal wieder im Ikea und fand es ingesamt verdammt teuer. Wir haben hier auch in gleicher Entfernung einen französischen Ikea. Die Unterschiede sind teils, teils. Manches ist dort auch teurer.

Erklären kann man sich das nicht. Hab ich nicht vor ca. 2 Jahren irgendeine Stellungnahme von IKEA gelesen, daß man auf die maroden Verhältnisse in D keine Rücksicht nehmen werde und die Preise normal anheben werde, entsprechend dem bisherigen Niveau. Im Vergleich zu anderen Möbelhäusern (hier haben wir noch Mann Mobilia) aber immer noch ein Klacks. Bei letzterem kommen einem die Tränen, wenn man die Preise anschaut.

Refill Getränke kostet mittlerweile 1,40 Tolle Sache.

Ich hab am Samstag nur 11,-- EUR ausgegeben. Nee, also ich seh's echt nicht mehr ein. Da tun's noch die 10 Jahre alten Schränke und Sofas.

LG
Susanne


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10 Jan, 2008 22:35 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2006
Beiträge: 566
Plz/Ort: Oviken
Hej!

:sorry: Das kann ich mir jetzt wirklich nicht verkneifen, aber bei diesen "Teuer-Jammereien" platzt mir der Kragen: wir sitzen doch alle im selben Boot und wir leben in einer Marktwirtschaft, da bestimmt die Nachfrage das Angebot und somit auch die Preise. Es wird keiner gezwungen bei Ikea oder sonstwo einzukaufen. Doch ein paar Euro fuffzig wie bei dem Sängbotten oder auch die Preisunterschiede bei Kaffee Deutschland-Schweden beispielhaft für "Abzocke" in Deutschland herzunehmen ist für mich einfach - im warsten Sinne des Wortes - arm!
Ein Schreiner sagte uns übrigens mal (das war in Deutschland), er könnte gar nicht so billig Holz einkaufen, um Möbel anzufertigen, wie er das ganze schon fertig bei Ikea bekommt.

In Deutschland geht es Euch vom Gehaltsniveau allen soooo gut und dann noch wegen den paar Euros jammern :roll: Wenn ich nach Deutschland komme, dann fällt mir immer auf, dass das ganze Volk im Kaufrausch ist. Dort wird der neueste und größte Flachbildfernseher gekauft, die teuersten Klamotten, die dicksten Autos, das neueste Multimedia-Handy etc. gekauft. Aber dann über den Kaffee jammern, der 10 Cent bei A teurer ist als bei B.

So wie ich es sehe haben hier im Forum doch alle noch Geld genug, um ihren Urlaub in Schweden zu verbringen. Also was soll die Jammerei, das in Deutschland alles teurer wird/ist als im Ausland, so arm können die Deutschen ja dann doch nicht dran sein. Oder gilt wohl immer noch das Motto "Geiz ist geil" in Deutschland?

In Schweden hab ich noch niemanden über Preise jammern hören. Es steht jedem frei etwas zu kaufen oder es eben sein zu lassen. Aber hier, besonders hier im Norden, ist die Konsumgesellschaft - zum Glück - auch nicht so stark ausgeprägt.

Ich selber verdiene hier 20 % weniger als im gleichen Job in Deutschland. Und mein Auto kostet nicht 250 EUR Steuer im Jahr, sondern knapp 900 EUR! Nein, und ich beschwere mich nicht. Das wollten wir so und wir nehmen es so hin und bezahlen, wie jeder, brav unsere Rechnungen.

Für alle hier, denen es in Deutschland gar so schlecht geht mal ein europäischer Gehaltsvergleich (Jahres-Brutto-Einkommen im Durchschnitt):
1. Platz: Schweiz: 42.000 EUR
2. Platz: Deutschland: 35.000 EUR!!!
3. Platz: UK: 34.500 EUR
4. Platz: Österreich: 28.000 EUR
und am unteren Ende der westeuorpäischen Länder findet Ihr Schweden mit 19.600 EUR!

Quellen:
http://presse.monster.ch/8546_de-CH_p1.asp
http://www.investinvarmland.com/docroot ... _id195.pdf

Dabei liegt der Preisindex im europäischen Vergleich in Schweden ca. 10 % höher als in Deutschland! Quelle habe ich zur Zeit nicht parat, kann aber jeder selber bei Google suchen.

Liebe Grüße aus Jämtland,
Miriam :YY:

_________________
Galå Fjällgård
Blockhäuser und Camping im Jämtlandsfjäll
Bild
Blockhaus- und Natur-Urlaub in Jämtland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10 Jan, 2008 23:55 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 3916
Plz/Ort: Berlin
Zitat:
Wenn ich nach Deutschland komme, dann fällt mir immer auf, dass das ganze Volk im Kaufrausch ist.



Ich wusste noch garnicht , dass ich im Kaufrausch bin :grübel2:

Geht auch garnicht , bei neuerdings 18%
Gehaltseinbußen und ohne Urlaubs und Weihnachtsgeld ,
aber was tut man nicht alles ,um seinen Job zu behalten ,
man ist nicht mehr der Jüngste und das unsere Generation
mit der stattl Rente nicht mehr hinkommt ist auch devinitiv ,
da muß man sehen , wie man für den Lebensabend was übrig behält
und da guckt man natürlich auch im täglichen Leben auf die Preise .

Fakt ist aber auch , es wird nichts billiger , auch in Zukunft nicht :YYAK:

Übrigens , anspruchsvoll werden wir wohl hier in D noch lange bleiben .
Letztens wollte ich meine alten Möbel mit dunkler furnierter Esche in gutem Zustannd caritativ veräussern an Hilfsbedürftige kostenlos natürlich
Antwort : „dunkle Möbel wollen wir nicht „ also selbst Bedürftige haben anspruchsvolle Bedürfnisse , hab die Möbel dann für 60 € entsorgen lassen

Osteuropa ist 90 km weit weg , und die können noch billiger ,
obwohl einige Polen neuerdings lieber nach GB gehen,weil sie dort mehr verdienen als in D .auch dort wird man anspruchsvoller

Aber ich will hier nicht jammern und gänzlich vom Thema abweichen, ich habe zu essen und kann mir eine Bleibe leisten
und für meine Schweden-Angel-Tour wird übers Jahr gespart :YYBP:

mvh Holli , der bei IKEA auch schon mal ein Möbelstück erstanden hat

_________________
Bild.
Bild.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 11 Jan, 2008 8:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2006
Beiträge: 2981
Plz/Ort: Schweden
Holli hat geschrieben:
...Geht auch garnicht , bei neuerdings 18%
Gehaltseinbußen und ohne Urlaubs und Weihnachtsgeld ..


Stimmt ja Alles,
aber mit weniger Gehalt und ohne Urlaubs- und Weihnachtgeld leben die Schweden schon ewig.
Dazu noch die höheren Lebenshaltungskosten.

Trotzdem wird nicht so gejammert wie in D.

In D. findet derzeit eine Rückstufung von superguten Lebensbedingungen auf gute statt.

Das schmerzt natürlich erst einmal, darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es den Deutschen immer noch überdurchschnittlich gut geht. :dflagge:

_________________
mvh
Peter .

Erst suchen, dann fragen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 11 Jan, 2008 12:35 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2005
Beiträge: 960
Plz/Ort: 27336 Rethem (Aller)
Zitat:
Für alle hier, denen es in Deutschland gar so schlecht geht mal ein europäischer Gehaltsvergleich (Jahres-Brutto-Einkommen im Durchschnitt):

2. Platz: Deutschland: 35.000 EUR!!!


Über diesen Wert lachen (bzw. weinen) ich und meine Kollegen jedesmal auf's neue, wir liegen ganz knapp über dem schwedischen Niveau. Die Kluft zwischen gut verdienenden und armen Schweinen dagegen wird immer größer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 11 Jan, 2008 13:06 
Also, ich kann auch nicht grad behaupten, daß ich im Kaufrausch bin. :YYBB: :YYBB: Ich gehöre Gott sei Dank oder leider zu denen, die noch einen Vergleichspreis vor Euro kennen; da zahle ich ich nicht gerne eben mal so das doppelte.

Ein Bruttovergleich macht irgendwie auch nicht so recht Sinn. Was unterm Strich übrig bleibt, ist wichtig.

Einen Preisindex für 2007 wird's noch nicht geben. Daß wir in D eine horrende hausgemachte Teuerungsrate haben, ist unbestritten, daß wir mittlerweile ein Preisniveau wie in S und GB haben - bei effektiv weniger Einkommen versteht sich - ist auch unbestritten.

Leider sind die Leute, die sich 2m Flachbildschirme kaufen nicht die, die es sich leisten können, wobei Elektroartikel in D relativ billig sind.

Es jammert ja keiner, aber es wäre doch schön, wenn man sich als hartarbeitender Mensch nach 10-15 Jahre mal einen neuen Kleiderschrank kaufen könnte, ohne daß man sich in Schulden stürzt, vor allem einen, der wieder 10 Jahre hält und nicht nach 2 zusammenklappt. Von Familien mit Kindern mal gar nicht reden, wie man da mit einem durchschnittlichen Gehalt zurechtkommen soll, ist mir nach wie vor schleierhaft. :?: :?:

Scheint ja in Mode zu sein, jedem zu unterstellen, daß er selbst dran schuld ist, wenn's Geld nicht reicht. Es ist aber unser gutes Recht, mal einiges in Frage zu stellen, was einem hierzulande so alles zugemutet wird. Daß es woanders vielleicht auch nicht anders ist, hält ja keinen davon ab, es in seinem Land besser zu machen.

Na ja, eine schönes Reizthema, da kann man sich stundenlang drüber auslassen.

Bei Lidl S haben wir übrigens Weihnachten für 1 kg Orangen 2,99 kr (ja, 30 cent) gezahlt. Tolle Sache auch. :YYBZ:

LG Susanne


Zuletzt geändert von Backa am Fr, 11 Jan, 2008 13:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 11 Jan, 2008 13:20 
pannbiff hat geschrieben:
Holli hat geschrieben:
...Geht auch gar nicht , bei neuerdings 18%
Gehaltseinbußen und ohne Urlaubs und Weihnachtsgeld ..


Stimmt ja Alles,
aber mit weniger Gehalt und ohne Urlaubs- und Weihnachtgeld leben die Schweden schon ewig.
Dazu noch die höheren Lebenshaltungskosten.



Mag ja sein, d.h. aber nicht, daß es ein natürlicher Vorgang ist, daß es jetzt bei uns auch so ist und daß wir uns tagtäglich sagen müssen, daß es anderen woanders schlechter geht. Fakt ist, daß wir für die gleiche Arbeit, wenn nicht sogar mehr, und mehr Stress, mehr Zukunftsankunft unterm Strich weniger haben, aber die gleich bzw. mehr Ausgaben. Das klappt schon rein rechnerisch nicht.

LG Susanne


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 11 Jan, 2008 14:12 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2006
Beiträge: 2981
Plz/Ort: Schweden
Backa hat geschrieben:
...Mag ja sein, d.h. aber nicht, daß es ein natürlicher Vorgang ist, daß es jetzt bei uns auch so ist und daß wir uns tagtäglich sagen müssen, daß es anderen woanders schlechter geht. .


Es ist schon ein natürlicher Vorgang von einem extrem hohem Niveau auf ein normales zurückzukommen. Und D. hatte ein extrem hohes Lohnniveau.

Es gibt zB keinen plausiblen Grund, warum ich 35% mehr verdiene als mein schwedischer Kollege.

_________________
mvh
Peter .

Erst suchen, dann fragen...


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO