Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

Garpens fyr – Leuchtturm im Kalmarsund

Aktuelle Zeit: Sa, 23 Sep, 2017 16:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21 Jan, 2008 22:30 
Zitat:
Nu nicht geradenebenan, aber auch nicht soweit weg, Belene (Bulgarien).
Immer noch nicht ganz fertig, aber schon in Betrieb Mochovce (Slowakei).
Noch ziemlich neu, Temelin (Tschechien).
Geplant, wenn auch nur vorerst, Litauen und Polen.


und wieso sind die reaktoren veraltete technik?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21 Jan, 2008 22:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3256
Plz/Ort: LDS
drudenfuss hat geschrieben:
und wieso sind die reaktoren veraltete technik?


Weil so einem russischer Druckwasserreaktor schonmal seine Technik zum verhaengnis geworden ist?
BTW: http://de.wikipedia.org/wiki/WWER-Reaktor

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 22 Jan, 2008 8:00 
Zitat:
Weil so einem russischer Druckwasserreaktor schonmal seine Technik zum verhaengnis geworden ist?
BTW: http://de.wikipedia.org/wiki/WWER-Reaktor


mag jetzt blöd klingen, aber ich find das nich in deinem link


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 22 Jan, 2008 12:48 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5132
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Auch spaltbares Uran ist endlich und wird in absehbarer Zeit verbraucht sein.
Es wird der Menschheit garnichts anderes übrig bleiben als schnellstmöglich nach anderen, möglichst umweltfreundlichen, Engergiequellen zu forschen und sie dann auch zur Anwendung zu bringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 22 Jan, 2008 19:54 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3256
Plz/Ort: LDS
drudenfuss hat geschrieben:
mag jetzt blöd klingen, aber ich find das nich in deinem link


Zitat aus Wiki:
WWER-440 [Bearbeiten]

Zur Baureihe WWER-440 gehören der alte Typ WWER-440/230 und der neuere, in wesentlichen Bereichen verbesserte Typ WWER-440/213. Daneben gibt es noch einen Sondertyp, der nur für das finnische Kernkraftwerk Loviisa entwickelt wurde, um die dort bestehenden Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Wie alle Druckwasserreaktoren verwendet auch der WWER-440 Wasser sowohl zur Kühlung des Reaktorkerns und zur Erzeugung von Dampf als auch zum Moderieren der Neutronen. Als Brennstoff dient schwach angereichertes Urandioxid. Zu den Besonderheiten des WWER-440/230 zählt die Errichtung von Doppelblöcken mit einem gemeinsamen Maschinenhaus.

Die Reaktoren der ersten WWER-Generation haben eine Reihe von Sicherheitsmängeln:
geringe Redundanz der Sicherheitseinrichtungen
keinen alles umschließenden Sicherheitsbehälter
keine ausreichende Notkühlung bei Bruch einer Hauptkühlmittelleitung
schlechte räumliche Trennung der (redundanten) Sicherheitseinrichtungen
unübersichtliche, veraltete Leittechnik und Bedienarmaturen

Beim Typ WWER440/213 wurden zahlreiche Mängel behoben. So ist das Notkühlsystem nun fähig, bei sämtlichen Defekten der Kühlmittelversorger wirksam einzugreifen. Weiter wurden die Sicherheitssysteme dreifach redundant ausgelegt und der Brandschutz deutlich verbessert.

Reaktoren der Baureihe WWER-440/213 befinden sich unter anderem in Dukovany, Bohunice, Mohovce und Paks, Reaktoren der Baureihe WWER-440/230 in Bohunice sowie im bulgarischen Kosloduy. Die Europäische Union hat erklärt, dass Reaktoren des Typs WWER-440/230 „nicht auf das erforderliche Sicherheitsniveau gebracht werden können“ und daher möglichst stillgelegt werden sollten.


Wobei hier natuerlich angemerkt sei, dass Wiki jetzt nicht eine so fuerchterlich gute Quelle ist.
Hat jemand besseres Material, immer her damit...

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 22 Jan, 2008 21:24 
Zitat:
Wobei hier natuerlich angemerkt sei, dass Wiki jetzt nicht eine so fuerchterlich gute Quelle ist.
Hat jemand besseres Material, immer her damit...


ich glaub das schon was da steht, aber in d gibt es größeren schrott, wenn ich nur mal an die siedewasserreaktoren denke..


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 25 Jan, 2008 23:34 
Leute, Leute! Wenn man das hier so liest, da kann einem ja wirklich die Hutschnur hochgehen! :YYBZ:

Man kann doch nicht mit dem Argument kommen, die deutsche Klimapolitik sei klugscheißerisch, Herr Gabriel benähme sich wie ein Umweltengel und der Atomausstieg sei auch Quatsch, da ja unsere Nachbarländer weiterhin munter Atomstrom produzieren.
Daher also gibt es keinen Grund irgend etwas zu ändern? :YYAU:

Wir sind auf jeden Fall auf dem richtigen Weg, auch wenn dieser Weg noch sehr, sehr lang werden wird.
Auf jeden Fall müssen aus der Politik weiterhin Signale gesetzt werden, die dann auch irgendwann beim Volk und unseren ausländischen Nachbarn ankommen werden.
Wir können stolz darauf sein, daß wir Deutschen uns so hohe Ziele beim Klimaschutz gesetzt haben.
Natürlich müssen diese Ziele auch noch umgesetzt werden- allein das wird schwierig genug.
Auch in unserem Land gibt es noch zu viele Leute, die den Knall einfach noch nicht gehört haben. Also muß man denen so lange auf den Wecker gehen, bis auch der Letzte begriffen hat worum es geht.
Allein deshalb, weil wir Deutschen die Eigenart haben, erst einmal alles in Frage zu stellen, kaputt zu diskutieren und letztendlich zu zerreden.
Das sieht man ja teilweise an den Beiträgen hier.

Wir haben mittlerweile einen beträchtlichen Technologievorsprung in der Entwicklung erneuerbarer Energien- den gilt es weiter zu entwickeln und zu nutzen.

Und George Bush? Ich glaub ich spar` mir meinen Kommentar.

Viele Grüße, Aborre


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26 Jan, 2008 1:19 
Ich kann dir nur zu 100 Prozent zustimmen Aborre70! Und Rudi natürlich auch.

Einige ewig Gestrige wird man leider nie bekehren können, aber glücklichweise gibt es ja auch einige weitblickendere Menschen, die nicht nur an Morgen, sondern auch an Übermorgen denken. Und solange es die gibt, gibt es Hoffnung (und nicht durch den Bau von neuen AKWs) :YYBP: .


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26 Jan, 2008 15:11 
Es muss sich auch nicht immer um einen Störfall handeln.
Die Gefahr kann auch woanders liegen.
Vielleicht findet man es ja heraus.
http://www1.ndr.de/nachrichten/akwstudie2.html

Es ist nur erschreckend wieviel Kinder mißgebildet geboren werden.
Bei vielen fehlt etwas an den Gliedmaßen (wie z. B. eine Hand).
Es ist traurig wieviel Kinder in unserer Region an Leukämie leiden.

Über Jahrzehnte wurde so ein Studie nicht mal in Erwägung gezogen.
Wir Anwohner wurden als Panikmacher hingestellt, da ja kein Austritt von radioaktiven Material erfolgte.

Oder hat man nur Angst vor Entschädigungsansprüchen?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26 Jan, 2008 18:37 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
lundakri hat geschrieben:
Ich kann dir nur zu 100 Prozent zustimmen Aborre70! Und Rudi natürlich auch.

Einige ewig Gestrige wird man leider nie bekehren können, aber glücklichweise gibt es ja auch einige weitblickendere Menschen, die nicht nur an Morgen, sondern auch an Übermorgen denken. Und solange es die gibt, gibt es Hoffnung (und nicht durch den Bau von neuen AKWs) :YYBP: .


es ging lediglich darum ein paar Ziffern zu zeigen und nicht wieder eine Diskussion zu entfachen zwischen den Pro und Antileuten,das hatten wir schon zu genüge hier.
Nein,einfach nur zeigen dass auch die schwedische Bevölkerung langsam begreift dass wir ohne Kernkraft bald im Dunkeln stehen könnten,was einige politische Parteien begrüssen würden obwohl sie gleichzeitig die Menschheit mit ihren Kohlkraftwerken vernichten.
Wir sollten nie vergessen das zur Zeit nur 20% des Energiebedarfes mit Wind und Sonnenenergie produziert werden können,und solange diese Zahlen Realität sind wäre es unverantwortlich auf Kernkraft zu verzichten.

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO