Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bzw. bald im TV

Nordlichter - Kulinarisch skandinavisch | Wild gejagt

Aktuelle Zeit: Di, 28 Mär, 2017 4:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Handykosten?
BeitragVerfasst: Mi, 05 Mai, 2010 10:51 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5226
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Guter Link Lis, aber leider fehlen da ja - die für die meisten wohl am interessantesten - Auslandstarife.

Ob sich eine schwedische Prepaid lohnt, muss man sich eben überlegen.
Wenn man wirklich nur die klassische "Bin gut angekommen"-Info loswerden will und ggf. für explizite Notfälle erreichbar sein will, taugt mE eine schwed. Prepaid nicht.
Dass man angekommen ist, kann man per SMS mitteilen. Und wenn daheim die Hütte in Schutt und Asche liegt, wäre es zumindet mir egal ob ich dann 50 Ct oder 2 Ct / Minute zahle :wink: ...zudem führt man für Notfälle wohl eh sein "deutsches" Handy mit, da dessen Nummer sicher auch weiter verbreitet ist.

Eine schwedische Prepaid lohnt sich ja ggf. nicht nur für Auslandsgespräche, sondern vor allem auch dafür, mal in Schweden selbst telebimmeln zu können.
Mal schnell auf nem Campingplatz anrufen, ob ne Stuga frei ist, beim Museum am Rand der Scheibe fragen, ob geöffnet ist...gerade dafür ist es extrem bequem eine inländische Prepaid zu haben...denn gerade dabei fressen einen die Roaminggebühren sonst auf.

Also man kann nicht pauschal sagen, für wen sich eine schwed. Prepaid wirklich lohnt, das müsst ihr euch selbst überlegen :wink:

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handykosten?
BeitragVerfasst: Mi, 05 Mai, 2010 11:03 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Herr Jeh hat geschrieben:
Guter Link Lis, aber leider fehlen da ja - die für die meisten wohl am interessantesten - Auslandstarife.


:YYBZ: just det.
Aber da kann man sich ja weiterklicken zu den einzelnen Karten. Zum Bleistift hier:
http://www.telia.se/privat/katalog/Visa ... et.product

Ansonsten halte ich mit dir und Värmi, ob sich das lohnt, ist die Frage. Ich habe eine (extra)SIM-kort angeschafft, die ich von hier aus auflade und die sich bei meinen Leuten in Deutschland befindet. Dort wird sie rundgeschickt und der, der grad herkommt, hat sie dann. Das macht das Telefonieren inerhalb Schwedens für uns alle billiger. Wie das nun ins Ausland ist, speziell nach Deutschland, weiss ich gar nicht. Dafür verwenden wir Festnetz.
Allerdings kann ich mich auch gut erinnern, dass die Roaminggebühren für Telefoni horrende waren mit einem deutschen Handy in Schweden :shock:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handykosten?
BeitragVerfasst: Mi, 05 Mai, 2010 14:59 
Värmi hat geschrieben:
Ich habe mir damals (ich glaube 2003) eine schwedische Handynr. angeschafft, weil ich es Leid war die hohen Kosten zu zahlen, wenn ich aus Deutschland angerufen werde. Das ging damals richtig ins Geld.
Ich selber habe so gut wie nie nach D angerufen. Allerdings tätige ich oft innerschwedische Gespräche und mit einer deutschen Prepaid-Karte fielen damals hohe Rooming-Gebühren an.

Ich denke, eine schwedische Prepaidkarte lohnt sich immer, auch wenn man selbst gar nicht oder nur wenig telefoniert.

:YY: Värmi

na da ist ja natürlich ein unterschied. wenn man viel in schweden nationale gespräche führt. das ist ja was anderes. aber hier ging es ja um ein "ich bin da und lebe noch" gespräch. ich hab einen vertrag und zahl verdammt wenig. auch wenn ich angerufen werde. von daher ist das für mich ja eh nicht weiter interessant. ich denk halt nur, dass es sich nicht rechnet, wenn man gelegenheitsbesucher ist und nur mal kurz ein lebenszeichen von sich gibt. :YYBP:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handykosten?
BeitragVerfasst: Mi, 05 Mai, 2010 15:53 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15217
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
nana hat geschrieben:
ich denk halt nur, dass es sich nicht rechnet, wenn man gelegenheitsbesucher ist und nur mal kurz ein lebenszeichen von sich gibt
Da hast du Recht! Da kann man sich die 50:- Skr/Jahr sparen.
Aber es sieht verdammt gut aus, wenn man eine schwedische Telefonnummer auf seiner Visitenkarte hat! :mrgreen:

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handykosten?
BeitragVerfasst: Mi, 05 Mai, 2010 17:15 
:mrgreen: das stimmt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handykosten?
BeitragVerfasst: Do, 06 Mai, 2010 18:08 
Hey!

Danke für eure Hilfe! Sicher ein guter Einwand, viel innerschwedisch würde ich wohl nicht telefonieren. Werde mir das ganze bis dahin noch durch den Kopf gehen lassen! :cool:

Michael


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handykosten?
BeitragVerfasst: Do, 06 Mai, 2010 22:11 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2008
Beiträge: 892
Plz/Ort: Niedersachsen/Värmland
Wir haben seit 2 Jahren eine Conviq Karte (gab es als Werbegeschenk kostenlos zugeschickt nach D), und damit bin ich sehr zufrieden.
Innerhalb Schwedens telefonieren wir nicht viel, das geht besser "zu Fuß", aber der Amigos-Tarif ist unschlagbar.
Telefongespräche nach D sind günstiger als innländische Gespräche.
Ich rufe immer meine Mutter an, sie wird 86, und auch andere alte Tanten stehen auf meiner Liste.
Trotzdem ist es schwer die 200 SkR zu vertelefonieren.
Ich kann das für den Urlaub nur empfehlen.

_________________
Gruß von Lotta Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handykosten?
BeitragVerfasst: Mo, 10 Mai, 2010 21:31 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2006
Beiträge: 28
Plz/Ort: Köln
Hej hej,

ich hatte schonmal den Tarif Comviq Contant Amigos. Den scheint auch immernoch zu geben. Telefonate von S nach D für 0,5 skr/min (plus 0,69 skr pro Gespräch), in Schweden für 0,69 skr /min + 0,69 pro Gespräch. S. auch hier: http://www.comviq.se/kontantkort_amigos.html.

Da gibts auch den Tarif Smart. (http://www.comviq.se/kontantkort_smart.html, Auslanfstarif gleich und innerhalb S für 0,19 pro Minute plus 0,99 pro Gespräch) Dafür braucht man ein Konto und muss über Kontokort oder Internetbank bezahlen. Hat das schonmal wer probiert? Meisten scheitert man ja nach Eingabe aller Daten daran, dass man keine schwedische personnummer hat...

Grüße

onuro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handykosten?
BeitragVerfasst: Di, 11 Mai, 2010 11:54 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.01.2009
Beiträge: 93
Plz/Ort: 28844/Weyhe
Värmi hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:
Wenn ich die Karte dann mit nach Deutschland nehme, läuft die irgendwann ab?
Ja! Ein Jahr nach der letzten Aufladung läuft die Karte ab.
Das wäre mir dieses Jahr fast passiert, weil ich letzten Sommer nicht nach Schweden konnte.
Aber eine nette Userin des DGSF hat von ihrem schwedischen Konto 50:- Skr auf meine Handynr. eingezahlt und somit meine Nummer gerettet!
Wenn ich das nächste mal in Schweden bin, werde ich mir vorsichtshalber einen samtalscheck mit nach Hause nehmen und bei Bedarf aufladen.

[Brauch man gar nicht. Es reicht wenn man die Karte mindestens einmal pro Jahr benutzt. Ich hatte auch das Problem. Habe einfach in Deutschland, mit meiner Schwedischen Karte eine SMS an meine Deutsche Nr, geschickt, und schon hatte ich ein Jahr ruhe. Ist übrigens eine Telia Karte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Handykosten?
BeitragVerfasst: Di, 11 Mai, 2010 11:58 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.01.2009
Beiträge: 93
Plz/Ort: 28844/Weyhe
.........ach und noch etwas ist mir aufgefallen. Es ist sogar minimal billiger eine MMS von Telia ins Deutsche Handynetz zu schicken als eine SMS????? MMS waren glaube ich ca. 10cent, sms 11 cent. Im Gegensatz zum Deutschen Markt(39cent) auf alle Fälle billiger.

Schönen Tag noch und viel spaß beim telefonieren.

Schwedenpanzer.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO