Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

Besuch in Vimmerby/Pippi Langstrumpf

Aktuelle Zeit: So, 23 Apr, 2017 10:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hej Faluröd, hej Christa
BeitragVerfasst: Fr, 02 Feb, 2007 22:16 
Das ist super beruhigend für`s Erste. Danke an Euch.


Grüsse
babyblue :YY:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 02 Feb, 2007 22:44 
babyblue :Das mit den Kindern kommt noch viel schlimmer.

Ich habe zwar keine Kinder in diesem Alter und mit diesen Problemen, aber ich kenne die Praxis von der anderen Seite aus.
Diese sogenannten Sonderpädagogen sind äußerst darauf bedacht ,
diese Kinder davon nicht zu befreien. Schlimmer noch! Sie suchen schon mit einer großen kriminellen Energie nach Kindern ,die sie für blödhinstellen können und unterbinden jede Weiterentwicklung! Wenn ein Kind sich in den Händen dieser Menschen bessert ,ist es nur dem Kind selbst zuzuschreiben .
Es ist nämlich sonst der Arbeitsplatz ,der flöten geht !!!!
Da kann ich dir Dinge erzählen .... Und die Medikamente sind überhaupt keine Hilfe!
Ich kenne den Berndt nun nicht,aber er ist im gleichen Alter und Berndt ehrlich, die hatten wir auch und bei uns wurden die nicht gehänselt oder "sonstderwas". Nein bei denen hat es später" Klick" gemacht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: hallo
BeitragVerfasst: Fr, 02 Feb, 2007 23:35 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 29.06.2006
Beiträge: 508
Plz/Ort: 28865 Lilienthal
hallo nobse. da gebe ich dir recht. hatte auch eine schöne kindheit am rande des harzes. der eine war besser der andere schlechter in der schule. beim spielen waren alle gleich.
bei mir hatte es auch spät klick gemacht. :oops:


gruß berndt

_________________
Lebe heute.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 03 Feb, 2007 2:30 
Dann hast du das Leben ,bzw. du meisters das Leben.
Die damaligen gut behüteten Einsenschreiber haben später alle Probleme gehabt.
Trotzdem haben wir immer toll miteinander gespielt, ob Einsenschreiber oder Sitzenbleiber.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Hallo Nobse
BeitragVerfasst: Sa, 03 Feb, 2007 13:09 
Du schreibst, dass du das Problem von der anderen Seite kennst.
Bist du zufällig Lehrer?
Würde micht echt interressieren.
Bin mir auch ziemlich sicher, dass das so ist. Der Sonderpädagoge, der freundlicherweise zu unserem Sohn in die Schule kommt, hat nämlich zu unserem Kurzen gesagt " Du kommst sowieso zu mir in die Schule!"
Seitdem dieser "Pädagoge", das ist nach den Herbstferien 06, unser Kind "fördert" verweigert er sich fast total!
Ich hoffe, wir halten noch solange durch, bis sich für uns alle ein etwas konkreter Weg abzeichnet, sprich Arbeit, Wohnung, bzw. Haus in S.

Gruß
babyblue :?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 03 Feb, 2007 18:58 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2005
Beiträge: 284
Plz/Ort: Reinfeld, mitunter Schweden
Hallo Babyblue,

soweit ich Nobse richtig verstanden habe, kommt er aus der ehemaligen DDR. Dort wurden Legastheniker nicht behandelt wie Aussätzige, sondern sie wurden noch richtig gefördert oder kamen extra in eine Klasse mit anderen Legasthenikern und dann später wieder in die Klasse zurück. Bei uns ist es zwar so, dass es schulischerseite durchaus Erlasse gibt, die Nachteilsausgleich gewähren sollen z.B. keine Bewertung der Rechtschreibung oder Zeitverlängerung, aber die meisten Lehrkräfte haben von diesen Erlassen entweder noch nie etwas gehört oder legen diese Erlasse ganz anders aus.
Bei dem öffentlichen Gymnasium, an dem unsere Kindern gingen, wurde plötzlich für Legastheniker eine strengere Bewertung eingeführt, da diese Kinder ja bereits einen Bonus haben. Gute Arbeiten gingen nicht in die Bewertung ein, selbst wenn es keine Diktate waren sondern Grammatikarbeiten. Die schriftlichen Vorlagen wurden stark verkleinert, damit Kinder mit Sehproblemen dann diese nicht mehr entziffern konnten, ohne Sehprobleme waren wohl auch schon Schwierigkeiten vorhanden. Jede Schuel soll eine Legastheniefachkraft haben. In der Schule unserer Kinder war diese Fachkraft genau gegen Legastheniker eingestellt und sagte vor versammelter Mannschaft, in der Klasse gibt es Analphabethen und die Legastheniker wären gegenüber den anderen Schülern bevorzugt. Ja, es war schon schlimm, was sich die Schule unserer Kinder erlaubt hat und ich glaube, es ist an vielen Schulen leider so.
Grüße Christa

:YYAU: :roll:

_________________
Es ist selten im Leben für etwas zu früh und niemals für etwas zu spät.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 03 Feb, 2007 20:52 
Christa :yycc: Stimmt Wort für Wort.Es ist aber für alle drei,den Lehrer,den Klassenverband(kollektiv) und den Schüler eine Gradwanderung. Diesem Schüler "künstlich" zu helfen birgt viele Gefahren,weil man so oder so irgendeinen "bevorzugen" muss!
Man weiß nie, wie das der jeweils andere auslegt. Es sind manchmal Winzigkeiten ,die wir als Erwachsene überhaupt nicht wahrnehmen, das entsprechende Kind aber für das ganze Leben prägen kann. Wenn ihr zurück denkt an eure Kindheit, findet jeder garantiert ein Beispiel.
Diese "Dreierteilung" führt automatisch zu Problemen. Lasse drei Kinder allein,früher oder später gibt es Probleme.
Dagegen hilft nur das Gemeinsame , welches verlacht und verhöhnt wurde. Das Klassenkollektiv.Auch ohne große politische Schreierei hatten wir schon damals ein "Klassenkollektiv" ohne es zu wissen oder dieses Wort zu kennen.Kinder sind feinfühliger als wir denken, sie merken,wenn jemand Probleme hat und machen nicht so ein Palawer wie Erwachsene um eine Sache.Kinder helfen ,streiten und vertragen sich alleine. In ihnen stecken noch die "Urinstinkte", die wir versuchen ihnen abzugewöhnen anstatt ihnen ihre hervorrangenden Eigenschaften zu fördern und einzusetzten. Jetzt kommt etwas ,womit ich immer Entsetzen ernte . Kinder werden erzogen wie Hunde und umgedreht ebenso. Dies wird mir jeder Besitzer von einem gut erzogenen Hund bestätigen(alle Tiere).
Um zu den "Schwächen" zurück zu kehren. Es sind keine Schwächen. Was sagten wir immer früher? "Bei dem rutscht der Groschen später!"
Keiner würde auf die Idee kommen, einen im Körperwuchs etwas kleineren und schwächeren Schüler auf das Nivau des "Klassenhühnen" oder "Klassenstärkeren" zu trimmen, weil es n diesem Moment biologisch nicht geht.Aber vom geistigen Zustand wird es verlangt.
Komischer Weise sind meistens die kleineren "mickrigen" später kraftvolle Gestalten .Ich kann nichts erzwingen!
Zu den "Therapeuten" habe ich meine Meinung kund getan.Heute nennen wir sie "krank" und stopfen sie mit Medikamenten voll.So etwas kannten wir früher nicht. Natürlich gibt es geistig behinderte,es wurden heutzutage aber die Grenzen verschoben,
wo runter die Kinder und die Eltern leiden sowie ein Schneeballeffekt hervorgerufen wird.
Normale Kinder werden als "krank" dargestellt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 04 Feb, 2007 16:21 
Hallo,
das ist ja wirklich mal ein interessantes Thema.....
Mein Cousin (16) hat auch LRS und ist auch noch ein umerzogener Linkshänder,und ich muss sagen er hatte seine ganze Schulzeit große Probleme damit und bekam von den Lehrern sehr wenig Unterstützung...
Allerdings hat er die Schule auch so irgendwie rumgekriegt und hat viele andere Talente entwickelt(spielt Geige,Schlagzeug,Gitarre)....
Wichtig ist das man als Eltern hinter seinem Kind steht und nicht auch noch anfängt an den Leistungen rumzumeckern,auch wenns manchmal schwer ist....
Gibt es eigentlich in Schweden Studien/bzw Zahlen über die Verschreibung von Ritalin?
Habe eine Bekannte die Heilpädagogin ist und zwei Ads/Adhs-Kinder hat.Die Kinder sind jetzt jenseits der Pubertät und die Symptome sind deutlich zurückgegangen.....

Liebe Grüße
Katja


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 18 Feb, 2007 18:17 
Hej an alle hier..

Ich habe drei Kinder.Meine Große ist fast 18.Bei Ihr ist es mir in der zweiten klasse aufgefallen das sie LRS hat.Von den Lehrern kam nur "ach was ist uns gar nicht aufgefallen".Hab sie dann an einer Hochschule auf eigene Kosten testen lassen.Und?Ich hatte recht.Hab sie dann die zweite Klasse wiederholen lassen und hab sie zu Hause wo ich nur konnte gefördert.In den Weiterführenden Schulen ist man auf sie eingegangen weil ICH dahinter stand und die Schule gefordet habe.Ich glaube von sich ,also der Schule wäre nicht viel gekommen wenn ich nicht so dahinter her gewesen wäre.Anfänglich stand es ja noch im Zeugnis(muß ja drin stehen,wenn es festgestellt wurde)irdendwann kam ein Gespräch mit dem Lehrer,der mir sagte das es ja auf Grund ihrer Endwicklung nicht mehr im Zeugnis stehen müßte.Sie hat letztes Jahr die Schulelaufbahn sehr erfolgreich abgeschlossen.Jetzt ist sie in der Lehre.
Also für mich mein Fatzid:Hätte ich mich darauf verlassen das von der Schule selber was passiert,hätte meine Tochter nicht diesen Weg gehen können!Wir als Eltern sind heute mehr gefragt denn je.

Zum Thema ADHS hab ich auch was im Petto,das hat mein Jüngster.Aber ich glaube das würde hier jetzt den Rahmen sprengen.Wenn es für jemanden Interresant ist,kann ich das ja beim nächsten mal berichten?

Einen schönen Sonntag noch
bis bald
viele Grüße Yvonne
:alg6:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 18 Feb, 2007 19:14 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2005
Beiträge: 284
Plz/Ort: Reinfeld, mitunter Schweden
Hallo Yvonne,

ja, als Eltern mußt Du hinter Deinem Kind stehen, egal was ist.
Wir standen auch voll hinter unserem Sohn, aber die Ernestinenschule in Lübeck hat voll geblockt. Muß dazu sagen, dass Mädchen meistens nicht so stark betroffen sind von einer LRS wie Jungs. Nicht umsonst sagt man oft, den Mädchen liegt das Fach Deutsch besser, sie können die Rechtschreibfehler evtl. besser durch eine sehr gute Grammatik ausgleichen.
Wenn die Schule nicht mitspielt, dann bist Du machtlos. Wir mußten uns Aussagen von Lehrkräften anhören wie z.B.: ein Legastheniker hat einen Bonus gegenüber den anderen Schülern. An dem Gymnasium Ernestinenschule zu Lübeck wurde dann für diese Gruppe Kinder eine strengere Bewertung eingeführt, da sie keinen Vorteil mehr haben sollten gegenüber Kindern, die nicht an einer Legasthenie leiden. Diese strengere Bewertung wurde ohne Information an die Eltern oder Elternvertreter eingeführt, praktisch rechtswidrig. Als wir dieses beanstandeten wurden unsere Kinder gemobbt, das Kultusministerum in Kiel hielt selbstverständlich zu der Schule und deckelte deren Dienstvergehen. Der damalige Legastheniebeauftragte des Landes Schleswig-Holstein ließ unseren geführten Schriftwechsel im Kultusministerium verschwinden, später wurde er wegen einer anderen Sache nämlich Vertreuung von EU Geldern und unerlaubter Nebentätigkeiten verurteilt. Trotzdem bekamen wir nie Recht, denn dann hätten die ja einräumen müssen, dass dort an der Ernestinenschule sowie im Kultusministerium schwerwiegende Fehler passiert sind.

Wir selber haben aber aufgrund dieser Sache richtig gekämpft und unser Sohn konnte sein Abitur auf einem Privatgymnasium in Bad Schwartau ablegen. Heute ist er Spitze in Berufsschule und in seiner Lehre.
Grüße Christa :YYBP:

_________________
Es ist selten im Leben für etwas zu früh und niemals für etwas zu spät.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO