Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Sa, 23 Jun, 2018 8:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 20 Okt, 2017 17:23 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 19.10.2017
Beiträge: 4
Sapmi hat geschrieben:
Ich kenne das bisher auch so, dass SEPA nix kostet, solange es sich um einen Euro-Betrag handelt


Ich bin jetzt noch mehr verwirrt - SEPA ist doch das IBAN-Verfahren? Ich habe ja von meinem deutschen Konto (online) auf mein schwediches Konto mit IBAN überwiesen > und dennoch fallen die immens hohen Gebühren an?

Auch verstehe ich nicht den Vorteil von SEPA, dass es nichts kostes, solange es sich um einen Euro-Betrag handelt - denn schließlich muss die Überweisung von DE nach SE schließlich in Kronen umgerechnet werden.

Danke nochmal für eure Hilfe!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Okt, 2017 17:31 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 12.01.2006
Beiträge: 1146
Plz/Ort: Nord-Deutschland
Kosten der SEPA-Überweisung identisch wie im eigenen Land (meist kostenfrei oder minimal). Kosten SEPA in einer Fremdwährung (also nicht Euro, sondern z.B. SEK): siehe hier:
https://www.kostenloses-konto24.de/giro ... ionen.html

_________________
Ferien in Småland: http://www.ferienhausmiete.de/ferienhau ... j_nr=34130
www.wikingerabenteuer.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Okt, 2017 20:32 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 19.10.2017
Beiträge: 4
Vita hat geschrieben:
Kosten der SEPA-Überweisung identisch wie im eigenen Land (meist kostenfrei oder minimal). Kosten SEPA in einer Fremdwährung (also nicht Euro, sondern z.B. SEK): siehe hier:
https://www.kostenloses-konto24.de/giro ... ionen.html


Vielen Dank für den Link - das habe ich verstanden, aber ich überweise ja nun mal von Deutschland nach Schweden und somit in eine Fremdwährung. Ergo, auch SEPA kostet für diesen Transfer. Ich bin also wieder so schlau wie von Anfang an und habe immer noch keine kostengünstigere Alternative, mein Geld nach Schweden zu bekommen :(


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Okt, 2017 20:35 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 12.01.2006
Beiträge: 1146
Plz/Ort: Nord-Deutschland
So ist es, da gibt es wohl nichts anderes

_________________
Ferien in Småland: http://www.ferienhausmiete.de/ferienhau ... j_nr=34130
www.wikingerabenteuer.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Okt, 2017 21:09 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 29.12.2011
Beiträge: 361
Ja ist denn das soooo schwer:

Zitat aus dem Link:
Enstehen Kosten bei Überweisungen in einer fremden Währung?

Ja, denn nur Zahlungen in Euro sind kostenfrei bzw. kosten so viel wie eine normale Inlandsüberweisung. Soll eine SEPA Überweisung z.B. nach Schweden in schwedischen Kronen ausgeführt werden, verlangt die Bank eine Gebühr für den Wechsel der Währung.
Zitat Ende

Die Betonung liegt hier auf "in schwedischen Kronen ausgeführt werden" - NEIN das soll sie ja nicht, sie soll in Euro ausgeführt werden, da Schweden Mitglied der EU bzw. des EWR ist. Mir ist es nämlich Pubs was die da als Währung haben, ob Bohnen oder runde goldene Steine. Also schreiben wir auf unseren SEPA Zettel, der übrigens genau der gleiche ist als wenn wir in D Geld überweisen, einfach unseren Betrag in Euro drauf. IBAN und BIC dazu - fertig ist.

So, jetzt glaubt aber nicht das die Bank in Schweden sagt: "Hej Kunde, auf Deinem Konto sind hier ein paar Euro eingegangen, die haben wir jetzt extra beiseite gelegt damit sie nicht mit den SEKs durcheinanderkommen. Nimmst Du die gleich mit, dann sind wir den Kram los. Kannst sie ja mal bei Gelegenheit bei den Finnen ausgeben."

Nein, so ist es nicht. Auf dem Konto erscheinen ganz normale SEKs und zwar so viele wie der Tageskurs beim Geldeingang in der schwedischen Bank hergibt.

Klar ?

Kleine Korrektur noch: Die IBAN reicht .....

der Anhang hier ist z.B. aus den AGBs der DiBa und da sieht man das man nach Schweden einmal in EURO aber auch in einer anderen Währung überweisen kann.


Dateianhänge:
Bildschirmfoto 2017-10-20 um 21.26.29.png
Bildschirmfoto 2017-10-20 um 21.26.29.png [ 119.63 KiB | 514-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Okt, 2017 21:36 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 19.10.2017
Beiträge: 4
Odin hat geschrieben:
Auf dem Konto erscheinen ganz normale SEKs und zwar so viele wie der Tageskurs beim Geldeingang in der schwedischen Bank hergibt.


Heißt aber dennoch, dass die schwedische Bank für den Prozess des Umrechnens eine Gebühr verlangt? Oder habe ich nur den Verlust der Währungsschwankung?

Merci


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Okt, 2017 21:39 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 29.12.2011
Beiträge: 361
oder auch den Gewinn der Währungsschwankung :D

Die SEB verlangt keine Gebühr ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Okt, 2017 22:49 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 07.11.2010
Beiträge: 61
Plz/Ort: 23684
Hej hej,

genau: SEPA-Überweisungen in Eur kosten keine Gebühren, allerdings ist der Wechselkurs oft anders als der Devisenkurs den ich vorher abgefragt habe. Für eine Überweisung in SEK fallen je nach Bank mind. € 15,-- Gebühr an.

Von Schweden nach Deutschland ist es offensichtlich einfacher: unser Freund hatte mir mal einen Eurobetrag überwiesen, die Summe ist ohne Abzug angekommen und ihm wurde keine Gebühr belastet....

Hälsningar
3.biker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 21 Okt, 2017 5:42 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15410
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej passi,

bei meinem Onlinebanking stehen mir für eine Überweisung folgende drei Reiter zur Verfügung:
Überweisung (Inland / SEPA) | Umbuchung | Ausland

Wenn das bei deinem Onlinebanking genau so oder ähnlich sein sollte, ist es wichtig, dass du NICHT den Reiter Ausland wählst sondern Überweisung (Inland / SEPA)!
Wenn du auf deinem schwedischen Konto einen Eingang von z.B. mindestens 5.000:- SEK verbuchen möchtest, überweist du 530,- EUR.

passi hat geschrieben:
Heißt aber dennoch, dass die schwedische Bank für den Prozess des Umrechnens eine Gebühr verlangt? Oder habe ich nur den Verlust der Währungsschwankung?
Nein! Es fallen keine Gebühren für die Umrechnung an!
Währungsschwankungen hat man immer! Egal, ob man überweist, Geld am Automaten zieht oder in einer Wechselstube tauscht. SEK und EUR sind jedoch harte Währungen, so dass die Schwankungen fast bei Null liegen.

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO