Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bzw. bald im TV

Kommissar Beck | Mord in Zimmer 302

Aktuelle Zeit: Sa, 18 Nov, 2017 20:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: Mo, 10 Jul, 2006 19:27 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2004
Beiträge: 7505
Plz/Ort: Falsche Klimazone
jona hat geschrieben:
Da ich keinerlei Antibiotika vertrage ( Allergie ) bin ich geimpft


Antibiotika würden sowieso nix nützen, da FSME eine Viruserkrankung ist. Und gegen Borreliose gibt es keine Impfung, also müsstest Du Dich in dem Fall irgendwie anders behandeln lassen.

Ich war also heute beim Arzt und der sagte mir, die Wahrscheinlichkeit, dass ich die Infektion bekomme, sei äußerst gering, u. a. auch aufgrund der geringen Größe der Zecke, diese Sorte sei wohl erfahrungsgemäß nur sehr selten Träger von FSME-Viren. Ich hab ihm auch nochmal die ungefähre Stelle gezeigt, wo ich das Biest entfernt habe, aber er konnte auch nix Verdächtiges erkennen.
Nun kann ich eben mal gar nix machen und muss einfach hoffen, dass alles ok ist.

Nach dem Urlaub werde ich mich aber wohl doch impfen lassen.
Mein Arzt behauptet, die unerwünschten Nebenwirkungen der Impfung seien nur ca. 1999 mal bei der Kinderimpfung aufgetreten, bei der sich mittlerweile auch die Zusammensetzung geändert hätte. Vom derzeitigen Impfstoff (Aktivimpfung) seien ihm keine bedenklichen Reaktionen bekannt. :YYAK:

Naja, nun werde ich mich erstmal in den nächsten 10 Tagen von Wald und Wiese fernhalten (fällt mir bei dem Wetter sowieso nicht schwer) und dann geht's erst mal ab in den Norden.
Danach sehe ich weiter.

_________________
Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
BildBild


Zuletzt geändert von Sapmi am Mo, 10 Jul, 2006 19:29, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: Mi, 12 Jul, 2006 12:47 
Es gibt keinen Zeckenimpfschutz, nur einen Impfschutz gegen FSME.
Zecken uebertragen aber auch noch die ebenso gefährliche Borreliose, die Meinungen hierzu sind weitgefächert, es gibt sogar Ärzte die behaupten, dass das garkeine Bedrohung sei.

Eine Bekannte von mir hat eine langezeit unerkannte Borreliose und lebenslange Folgen (wie eine Art Dauergrippe).

!nicht unterschätzen! das ganze.

Stiftung Warentest hat das Insektenmittel "Zanzarin" (u.a.) als eins der besten explizit gegen Zecken getestet, nur 3 bekamen "gut". Zwei davon basieren auf Kokosöl. Die "ueblichen" Insektenvertreiber wirken nicht sonderlich auf Zecken (Spinnenverwandschaft).

/To


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 21 Jul, 2006 12:21 
Wenn schon die Rede von Impfung ist, im speziellen Zecken, eine Frage von mir.

Welche Impfungen sind in Schweden den Erforderlich, oder welche Impfungen sollte man in Betracht ziehen. ??? .

Da ich und mein Frau sowie die beiden Mädels, ja nach Schweden wollen, Intressiert uns dies sehr.

Tetanus etc., was bei uns Deutschland Standart ist, haben wir alle. Dazu haben beide Mädels ( 5 J. + 1 1/2 J. ), alle vorgeschriebenden Impfungen + Hepatitis B Impfung, da wir in Ägypten waren in Juni diesen Jahres.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 21 Jul, 2006 13:04 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 12.01.2006
Beiträge: 1099
Plz/Ort: Nord-Deutschland
Hej, ich hatte eine Borreliose 2003, mit Gesichtslähmung, Gehirnhautentzündung usw. Die Folgen werde ich in Leben lang haben, in unterschiedlicher Ausprägung und Intensität. Der Hinweis des Arztes (s.o.) auf die Größe der Zecken (kleine sollen ungefährlich sein) zeugt von Unkenntnis, auch sie können übertragen. Meist sind es aber di Nymphen, die "mittlere" Stufe. Ja, gegen Borreliose hilft keine Imfung, wohl aber gegen FSME, Ja, bei Borreliose hilft eine Antibiotikakur, bei FSME nicht. Es ist ein extrem vielschichtiges Problem, i.d.R haben auch Ärzte in D wenig Kenntnis darüber, die Borreiliose wird meist unterschätzt und dann häufig falsch diagnostiziert und somit falsch therapiert. Also, wenn Zecke: dann sorgfältig entfernen (lassen), wenn Rötung da, sofort zum Arzt und untersuchen lassen. Den Arzt über seine speziellen Kenntnisse befragen, ggf. weiteren Arzt konsultieren. Ich ahbe jährlich mehrere Zecken, trotzdem lasse ich mir den Sommer,ob in D oder S, nicht vermiesen. Zecken gehören eben dazu, man muss entsprechendes Verhalten erlernen. Zeckige Grüße Yggdrasil

_________________
Ferien in Småland: http://www.ferienhausmiete.de/ferienhau ... j_nr=34130
www.wikingerabenteuer.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 01 Aug, 2006 20:57 
Hej hej,

also wir hatten in diesem Jahr in Schweden alle mehrere Zecken. Mich hatte eine besonders große gebissen, die ich auch nicht restlos entfernen konnte.
Weil ich mir unsicher war, bin ich nach Oskarshamn in Krankenhaus gefahren.
Die dortige Ärztin sagte mir, ich solle mich mal nicht so anstellen, der übriggebliebene Kopf falle von selbst heraus und eigentlich müsse sie gar nichts tun. Sie hat mir dann auf mein Bitten hin den Rest aber doch noch entfernt.
Ich bekam ein Merkblatt auf Deutsch in die Hand gedrückt aus dem hervorging, dass eine Übertragung mit FSME in Småland nicht bekannt sei.
Ich hatte ehrlich gesagt das Gefühl, dass die Gefahr durch Zecken von der Ärztin etwas heruntergespielt wurde.
Naja, bezahlen musste ich jedenfalls nichts - das war dann ja mal nett.
Allen eine möglichst zeckenfreie Zeit in Schweden wünscht
Eva :YY:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 02 Aug, 2006 19:22 
hej Eva,

recht mit dem Rest rausholen. Bei unseRer Tochter haben wir auch einmal den Rest Kopf nicht heraus bekommen und es hat sich verkapselt.
Tat nicht weh und hat auch nicht geschadet, sieht aber nicht wirklich schön aus.

Das du den Eindruck hattest, das sie es herunter spielt ist vielleicht gar nicht so verkehrt. Von der Ärztin........ man kann auch alles ein wenig überschätzen....wenn man mal davon ausgeht, was an " Gefahren " uns in den Wäldern erwartet, gehen wir am besten nicht mehr hinein.....

Nichts für Ungut, aber diesen ganzen Wahn mit und um die Zecken kann ich nicht immer nachvollziehen.....

lg
Bianka


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 03 Aug, 2006 11:23 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5308
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Bianka hat geschrieben:
Nichts für Ungut, aber diesen ganzen Wahn mit und um die Zecken kann ich nicht immer nachvollziehen.....

lg
Bianka


:yycc:

Danke für diese Aussage :D


Ich sehe es auch so.
Ich habe beruflich bedingt im Jahr ~ 30 - 60 Zecken (mal mehr eher selten weniger; dieses Jahr waren es bereits 22 (ich sammle die Viecher ;) )).
Hätte ich jedes mal gleich ein Antibiotikum auf Verdacht geschluckt hätte ich schon keine Leber mehr.
Hätte ich jedes mal Panikattacken bekommen wäre ich wohl schon einem Herzinfarkt zum Opfer gefallen.

Man sollte Zecken nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Hat man einen Biss, Zecke entfernen und in der Nachsorge die Bissstelle genauer beobachten (Wanderröte) und bei grippalen Anzeichen OHNE Symtome wie Halsweh etc. den Arzt auffsuchen und auf den Zeckenbiss verweisen.

Man sollte aber nicht gleich bei jedem Biss Todesangst bekommen.

Was man noch tun kann:
Sich beim zuständigen Gesundheitsamt erkundigen ob es in den letzten Jahren vor Ort Borreliose Verdachtsfälle gegeben hat. Somit hat man schonmal eine ~ Einschätzung der Lage.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 03 Aug, 2006 13:24 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5141
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Hat zwar nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun aber mir fiel auf, daß ich schon lange nichts mehr von der dieses Thema eröffnenden hajen212 gelesen habe.
Macht sie bei uns nicht mehr mit? Hat sie irgendjemand verärgert?
Sie war doch sonst immer sehr aktiv beteiligt.
Ich stelle gerade fest: So lange ist es nun auch wieder nicht her.
Do, 06 Jul, 2006 22:46
Vielleicht ist sie ja in Urlaub.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 22 Aug, 2006 10:38 
Hej Rudi,

habe eben gelesen, dass du mich vermisst hast. :mrgreen: Aber wie du aus der AKW-Diskussion ersehen konntest, bin ich noch oder wieder da. Ja, wir waren tatsächlich 5 Wochen in Se und es war diesen Sommer besonders schön. Liegt vielleicht auch ein bißchen daran, dass wir früher im hohen Norden waren als sonst. (Sohn hat endlich sein Abi und so mussten wir nicht bis 9. August warten), was ja für Schweden sowieso viel zu spät ist.

Was die Zecken angeht, so lange es sehr trocken war (die meiste Zeit), gab es dieses Jahr wenig Zecken, aber nach dem ersten größeren Gewitterregen haben wir uns glatt wieder welche eingefangen. Bei uns muss man nur mal kurz durch die Wiese laufen, um Wäsche aufzuhängen, schon hat man so ein nettes Tierchen am Bein.
Hier die Nerven zu verlieren macht wirklich keinen Sinn, aber eine Impfung macht absolut Sinn und kann ich nur wirklich jedem empfehlen.
Wir haben durchschnittlich 12 Zeckenbisse pro Jahr (diesen Sommer waren es nur 5) und keine hat Borreliose ausgelöst. Das war vor zwei Jahren anders. Da hat Reiner nach einem Biss die typischen Symptome bekommen und dann das notwendige Antibiotikum gegen Borrelioseinfektion genommen.

Also, nach wie vor zu empfehlen: Impfung gegen FSME (alle 3 Jahre Nachimpfung) und bei Borrelioseinfektion Antibiotikum einnehmen.

Viele Grüsse

Heidi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 22 Aug, 2006 10:55 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5141
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Also. mich mögen die Zecken nicht. Kann mich nicht erinnern wann ich den letzten Zeckenbiss hatte. Laufe allerdings selten mit nackten Füssen oder ohne Socken durchs Gras. Weil, wir haben schon mal eine Kreuzotter auf dem Grundstück.
Trotsdem wird der Körper täglich auf ungebetene Gäste abgesucht.

Nur für Ingo: Ich meine wirklich nur Zecken.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO