Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

Nächstes Treffen in Heidelberg am 28.10.2017

Aktuelle Zeit: So, 22 Okt, 2017 21:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fjällräven
BeitragVerfasst: Mo, 12 Mär, 2012 17:53 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 12.07.2011
Beiträge: 87
Plz/Ort: Bad Tölz
Axel hat geschrieben:
Richtig Herr Jeh,

nicht nur Fjällräven ist masslos ueberteuert, gilt eigentlich fuer alle. Meindl ist da ganz vorne mit dabei. Ich habe mal Meindl Boots gehabt, das zweite auf Teilkulanz.
Ueber Meindlqualität kann ich nur sagen, unterirdisch.

Ich scwhöre auf Meindl Wanderschuhe. Die habe ich seit 10 Jahren und außer dass das Goretex so langsam nachläßt und sie nicht mehr wirklich wasserdicht bleiben sind die einwandfrei. Vor 2,5 Jahren kaufte ich mir sau teure Mamut Wanderschuhe. Denen fiel nach 2 Jahren und 2 Monaten (nach der Gewährleistung) die halbe Sohle ab. Für einen Aufpreis von 89,- Euro hätten die mir "kulanterweise" ne neue auf beide Stiefel gemacht. Mamut ist im Mülleimer und die Meindl wieder im Einsatz. Das Selbe hattte ich mit ner Mamut Jacke. Die war nach 1,5 Jahren undicht. Es gab ne Neue, nachdem ich 8 Wochen wartete. So hat jeder seine Erfahrungen - Gute und Schlechte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fjällräven
BeitragVerfasst: Mo, 12 Mär, 2012 22:10 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5301
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Tralver_de hat geschrieben:
Ich scwhöre auf Meindl Wanderschuhe. Die habe ich seit 10 Jahren und außer dass das Goretex so langsam nachläßt und sie nicht mehr wirklich wasserdicht bleiben sind die einwandfrei.


Dann kauf dir mal das gleiche Modell aus der aktuellen Charge :YYAY:
Ich habe auf der Arbeit immer entweder Zwiegenähte an, wenn es robsuter zugeht, oder eben Borneos von Meindl.
Die Borneos habe ich ~2004 gekauft und jetzt sind sie einfach langsam am Ende. Das Leder ist einfach fertig und das ist entsprechend der Nutzung mehr als ok so.
Also habe ich vor kurzem einfach noch mal einen aktuellen Borneo nachbestellt. Tja, der Stiefel ging postwendend zurück mit der Nachfrage, ob ich B-ware bekommen hätte.
Unsauber genäht, Schutzrand war wohlt im Blindflug geklebt. Die Ösen unterschiedlich fest, insgesamt eine Verarbeitung, die den alten keinesfalls mehr das Wasser reichen konnte. Dafür aber ~ 100 € teurer in der UVP :shock:

Bei Mammut Schuhen ist meines Wissens immer mal was anderes drin. Ähnlich Raichle; die Firma wird auch immer wieder verkauft...

Insgesamt ist mittlerweile echt schwer an gut verarbeitet Ware zu kommen.
Aber es gibt Möglichkeiten z.B. handgemachte Lederstiefel vom Schuster. Erstaunlicherweise gibt es dort Anbieter, die preislich locker mit den Massenherstellern - die sonsotwo produzieren lassen - konkurrieren können...

@Ragna
Jein, Armeeklamotten sind ja nicht gleich Armeeklamotten. Es gibt dort viele gute Sachen, aber auch viel Schrott. Zudem würde ich nicht sagen, dass die Materialien bei den Outdoor-Klamotten per se nix taugen. Ich bin zur Zeit froh meine 3-Lagen Pro Shell dabei zu haben, da es hier in :sflagge: fies stürmt.
Dazu das Gewicht :YYAX: ...nur die Preise die mittlerweile für sowas aufgerufen werden sind positiv formuliert frech...

Doof wird das Ganze vor allem dann, wenn man sich zu teurem Preis z.B. Jacken mit Beschichtung andrehen lässt, nur weil TNF o.ä. drauf steht...

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fjällräven
BeitragVerfasst: Mo, 12 Mär, 2012 22:25 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3273
Plz/Ort: LDS
Die Meindl (Island Pro) meiner Alten waren nach 3 Jahren hin (Sohlen geloest).
Statt neue haben wir die eingeschickt und jetzt halten sie immerhin schon 5 Jahre.
Die Auslieferungsqualitaet war also bestenfalls so lala.
Als bei mir neue anstanden hab ick die auch mal probiert und mir lagen die garnicht.
Hab wohl komische Fuesse? Ausserdem mag ick nicht unnoetig PTFE, wo es ohne ebensogut geht.
Ueber meine Hanwag (Yukon) kann ick nicht meckern (qualitaetsmaessig).

Vermutlich gibts aber 'Montagsmodelle' bei jedem Hersteller, so dass man durch Einzelteile eher keine generellen Rueckschluesse ziehen kann?

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fjällräven
BeitragVerfasst: Di, 13 Mär, 2012 14:04 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 657
Plz/Ort: SUNNE
@Ragna,

ich mache es eit längerem genauso. Mil-Tec, Köhler, Teesar Inc. etc. oder als Surplus.
Als Schuhwerk habe ich den -Kampfstiefel 2000- der Bundeswehr , hydrophobiertes Leder, Innenfutter Leder, 24Std wasserdicht laut Herstellerangabe was auch der Realität entspricht.
Ich habe auf jeden Fall noch keine nassen Fuesse bekommen und ich schone die Dinger weiss Gott nicht. Zudem sind sie richtig bequem.
Das beste ist der Preis, 94€


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fjällräven
BeitragVerfasst: Di, 13 Mär, 2012 18:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007
Beiträge: 640
Plz/Ort: Sauerland
@Axel: Und ich krieg die Dinger sogar für lau :YYAY: :mrgreen:

Ich kann gar nicht sagen (weil nicht geprüft :YYAU: ), ob es die Firma "Dachstein" noch gibt? Allerdings dazu nur soviel:
1981( :shock: !!! :shock: ) kaufte ich mir im Personalkauf, mit 30% Ermäßigung, ein Paar Bergschuhe (für 130 DM?) von eben dieser Firma, um mit meinem Bergbegeisterten Vater, die Alpen unsicher zu machen. Das war in diesem und den folgenden Jahren `ne harte Prüfung für die Dinger. Als ich keinen Bock mehr darauf hatte, mit Daddy auf irgendwelchen Bergen herum zu rennen, trug ich diese Bergschuhe dann in meinem alten Beruf (Karosserie- u. Fahrzeugbau) so ca. 3 weitere Jahre als Arbeitsschuh. Das war bestimmt auch kein Zuckerschlecken. Immer wieder zwischendurch, fielen mir diese Schuhe bei unterschiedlichen Gelegenheiten in die Hände und ich trug sie dann wieder gerne - gut - zwei Mal beim Schuster und einmal neue Schnürsenkel. Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich diese Schuhe erst 2003 oder 2004(???) auf Grund eines Brandsohlenbruchs entsorgt habe.

Ich glaube, das es eine solche Qualität heute nicht mehr gibt - oder? :YYAK:

LG
Pajas :YYAX:

_________________
Dein klares Denken, dein Wille, geben deinem Treiben Leben,
deinem Bestreben die Richtung,
deinem Wort die entscheidende Wirkung.
Du hältst die Hand voller Trümpfe, -
nun lerne spielen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fjällräven
BeitragVerfasst: Di, 13 Mär, 2012 23:32 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5301
Plz/Ort: Rand der Scheibe
pajas hat geschrieben:
@Axel: Und ich krieg die Dinger sogar für lau :YYAY: :mrgreen:


Lohnt es sich eigtl. eher zum Modell 2000 oder zum 2007 zu greifen?
Und v.a. von welchen Zulieferer? Meines Wissens gibt es doch da mehrere u.a. aber auch Haix, oder?
Und wo kauft man als Zivilist?

Dachstein :YYAX:
Von denen waren meine ersten steigeisenfesten Treter, die mich auf fast alle Gipfel in den Dolomiten begleitet haben :YYBP:
Gestorben sind die dann bei einer verspäteten Påsketur auf den Galdhøppigen

Dachstein war Mitte der 80er glaube ich DER Platzhirsch im Wanderschuhbereich. Aber dann ging es ab ~ Mitte der 90er konfus zu und irgendwann wurde mit Raichle fusioniert. Und dann wurde die Marke immer wieder verkauft und umbenannt...seitdem ging es qualitativ mMn nach unten...

@bundyson
Montagsmodelle gibt es sicherlich. Aber gerade beim Meindl Borneo kann ich die sinkende Qualität (bei steigendem Preis) wirklich gut nachvollziehen. Dafür gibt es den Schuh im nähsten Umfeld genug :wink:

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fjällräven
BeitragVerfasst: Mi, 14 Mär, 2012 8:54 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 09.10.2010
Beiträge: 101
Plz/Ort: Schweden
Meine ersten Wanderschuhe waren von MEindl und ich muß sagen das ich sehr zufrieden mit denen war. Die haben mich gut durch das Jutenheim in Norwegen gebracht und auch ein Jahr später durch die Rondane. NAch 4 Jahren brach aber die Sohle. Danach hatte ich Schuhe von Lowa probiert und die hielten noch nicht mal dicht.

Mit Jacken hatte ich auch schon so meine Probleme. Berghaus ging gar nicht. Man wurde sofort nass in der. :sauer:
Fjällräven hielt nur 2 Jahre. Danach bin ich immer gut gefahren mit nicht so teuren Sachen.

DAs Einzige was bisher immer noch richtig gut ist ist mein Schlafsack. Den habe ich jetzt seit über 15 Jahren und er hält noch und ist schön warm. Die Investition hat sich also mal gelohnt mit knapp 800 DM.

_________________
http://blog.snafu.de/yvi/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fjällräven
BeitragVerfasst: Mi, 14 Mär, 2012 10:11 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.10.2004
Beiträge: 653
Hallo,

tja dieses ganze neumodisch High-Tech-Membran-Superduper-Stiefelzeugs ist wohl nur im Prospekt und der Werbung top. Meine Frau hat auch solche Stiefel. Jetzt im zweiten Jahr lauter Risse an den Biegestellen.

Ich dagegen hab Voll-Leder Jagstiefel von einem Anbieter, der bis vorletzes Jahr nichtmal einen Online-Shop hatte, dafür aber gute Qualität. Die Dinger sind innen und außen total aus Leder, haben € 119 gekostet. Immer schön einfetten und alles ist perfekt. Jagdkollegen haben sich schon paarmal gewundert, weil ich keine nassen Füsse hatte, während sie ihre tollen Stiefel im Auto gelassen haben und mit Gummistiefel rumgelaufen sind.

Auf solche tollen Schuhe kann ich verzichten, wenn ich sie dann im Auto lassen muss. Gut, mein Design ist eher zeitlos. :D Für mich steht aber die Funktionalität im Vordergrund.

Gruß
Tom

PS: Gibt es überhaupt einen der großen Hersteller, die Textilien in der EU fertigen lassen? Ich glaube nicht. Weder Adidas, Puma, Lacoste oder sonst wer. Die deutsche Textilbranche ist tot. Das sagt zumindest ein Bekannter, der eine Textilfärberei hat oder ich muß sagen hatte. Da keine Kunden auch keine Färberei mehr nötig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fjällräven
BeitragVerfasst: Mi, 14 Mär, 2012 14:36 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 657
Plz/Ort: SUNNE
@Pajas,

Fuer lau sind sie ja noch `ne Ecke besser :triller:
keine Ahnung ob es Dachstein noch gibt. Die waren zuletzt aber sehr teuer.

@Herr Jeh,

das Modell 2007 ist `ne verbesserte Version des Kampfstiefel 2000.
Neue Sohle und neue Innensohle, jetzt Textilbeschichtet, vorher Plastik mit Netzeinlage.
Ich habe das 07er Modell. Habe meine von Räer aus Hildesheim, den Hersteller kann ich Dir gar nicht sagen, ist das Originalmodell
mit dem die BW ausgeruestet wird. Es gibt den Schuh auch von HAIX, wobei sich die Frage stellt ob der wirklich so viel besser ist, so dass
der wesentlich höhere Preis gerechtfertigt ist.
Vielleicht weiss Pajas ja wer der Erstausruester ist.
Mein erstes Modell 2000 (alt) war von SIOUX, da war das Firmenlogo auf der Sohle.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fjällräven
BeitragVerfasst: Mi, 14 Mär, 2012 18:33 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007
Beiträge: 640
Plz/Ort: Sauerland
@ Axel u. Herr Jeh:

Ich werde morgen mal bei "meinem Lieblings-Erstausrüster und Outdoor-Bekleidungslieferanten" fragen, wer denn da die Nase vorn hat :wink: :mrgreen:

Aber mal hier ein Link zur LH ... dieses zivile Unternehmen hat ja die Sparte "Bekleidung" in unserer "Firma" übernommen.
Meine Empfehlung, da ein Favorit unter meinen Kollegen im Alltag: Bergstiefel II (Hersteller: Halix) >siehe unten!<

Ich selbst trage dienstl. den Fliegerstiefel, Sommer, leicht, für Strahlflugzeugführer und Hubschrauberpiloten seit beinahe 30 Jahren. Anzumerken ist, dass dieser Stiefel eher nichts für das Gelände ist, da er nicht über eine Profilsohle verfügt. Das Leder ist sehr weich, der Stiefel trotzdem recht robust und leicht. Für mich als Pz-Besatzung war er die richtige Wahl (ein wenig im Gelände, ein wenig in Gebäuden und auf/im Eisenschwein). Außerdem kommt man in die Dinger schnell hinein und wieder heraus, da sie zum Einen über zwei Schnürverschlüsse, als auch zum Anderen, über ein Reisverschluss pro Stiefel verfügen. Damit lässt sich ganz hervorragend die Festigkeit des Stiefels an die jeweiligen Bedürfnisse (Gelände/Einsatzzweck) in Höhe des Sprunggelenks anpassen. Auch unterschiedlich dicke Socken oder gar Gelcastschienen lassen sich dann unterbringen.

https://www.lhd-shop.de/webapp/wcs/stor ... ryId=16063

Bis dann denn

Pajas :YYAX:

_________________
Dein klares Denken, dein Wille, geben deinem Treiben Leben,
deinem Bestreben die Richtung,
deinem Wort die entscheidende Wirkung.
Du hältst die Hand voller Trümpfe, -
nun lerne spielen!


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO