Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: So, 24 Mär, 2019 20:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Finnjet
BeitragVerfasst: Do, 30 Jun, 2011 22:31 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 23.01.2007
Beiträge: 88
Ist jemand jemals mit diesem Kahn gefahren?
Es gibt ihn ja nicht mehr, und darum wohl ist da ein echter hype drum entstanden. Sehr amüsant. Denn das Schiff war schlichtweg am Ende. Da war nichts mehr zu erhalten... so freuen sich einige Asiaten über die Tische oder sonstwas, was die noch so ausbauten, gibt einen Film über das Abwracken.

Also, wer erinnertsich?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finnjet
BeitragVerfasst: Do, 30 Jun, 2011 22:34 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5555
Plz/Ort: Rand der Scheibe
...für alle die evtl. so überhaupt nicht wissen, um was es hier geht mal ein Link:

http://www.finnjetweb.de/de/

:hey:

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finnjet
BeitragVerfasst: Fr, 01 Jul, 2011 3:07 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15583
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej Tamara!

Ich habe die Finnjet Ende der 70er / Anfang der 80er ein paar mal in Travemünde gesehen, als sie noch so aussah -> http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/15601918
Damals war der Kahn eine Sensation - nicht nur wegen seiner Ausmaße und seiner enormen Höchstgeschwindigkeit von 33 Knoten.
Die Gelegenheit, mit der Finnjet zu fahren, hatte ich aber nie. Helsinki war damals nie mein primäres Ziel. Ich fuhr lieber mit der Prinsessan Brigitta (damals Sessan Linjen) nach Göteborg :mrgreen: !

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finnjet
BeitragVerfasst: Fr, 01 Jul, 2011 19:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2010
Beiträge: 656
Plz/Ort: Berlin
Tamara hat geschrieben:
Sehr amüsant. Denn das Schiff war schlichtweg am Ende. Da war nichts mehr zu erhalten...


Da möchte ich mal gaaaanz vorsichtig Widerspruch anmelden. Nicht lange, bevor der Liniendienst mit dem Schiff eingestellt wurde, gab es noch einmal eine recht gründliche Renovierung bzw. einen größeren Umbau. Auch das äußere Erscheinungsbild (Brücke/Nocks) änderte sich zu diesem Zeitpunkt. Allerdings, konnte man noch so viel Energie in Renovierungsarbeiten stecken - am eigentlichen Problem änderte das nichts: der Gasturbinenantrieb, der das Schiff so schön schnell machte, war einfach unwirtschaftlich. Der Treibstoffverbrauch der "Finnjet" war horrend.

Nachdem das Schiff nicht mehr im Liniendienst eingesetzt war, diente es nach dem Hurrican "Katrina" als Wohnschiff für Studenten. Ob diese Verwendung dem Schiff besonders gut getan hat, dürfte da schon ziemlich unerheblich gewesen sein.

Mit den "Notbetriebs-Dieseln" durch die Gegend zu Cruisen, war keine Lösung, das Schiff komplett auf herkömmliche Schiffsdiesel umzurüsten quasi unbezahlbar. Eine Verwendung als Kreuzfahrer, mit den vorhandenen Gasturbinen, war zum einen zu teuer, zum anderen waren die durch die Turbinen entstehenden Vibrationen - wenn auch nicht so brutal wie bei der "Fritz Heckert" - für ein Kreuzfahrtschiff nicht wirklich "state of the art". So kam letztlich das, was zu diesem Zeitpunkt keiner für möglich gehalten hätte: ein Schiff in sehr respektablen Zustand ging auf den Strand... Am Ende war das Schiff definitiv nicht. Das Antriebskonzept schon. Erhaltenswert wäre sie auf alle Fälle gewesen: als technisches Denkmal, Hotelschiff oder was auch immer. Gescheitert ist auch das letzten Endes am Geld, nicht am Zustand.

JJ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finnjet
BeitragVerfasst: So, 03 Jul, 2011 19:25 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 23.01.2007
Beiträge: 88
Wir sind noch kurz vor der Einstellung der Linie Rostock-Helsinki damit gefahren, von Finnland eben zurück, nachdem wir über Schweden hoch fuhren.
Also, sorry, renoviert ja, aber halbherzig. Es nützt nichts, es war ein alter Kahn. Besonders gemerkt hat man es im Shop. Die Flaschen waren schon in Metallgestellen, damit nichts rausgerüttelt wird. Aber das war ein Geräuschpegel, unglaublich!
Wenn man zum Vergleich heutige Schiffe sieht, das rüttelt auch, klar, aber da hängen die Tassen einfach etwas schräg am Stock. Meine Tochter hatte immer Angst, die fallen runter... ich meinte, keine Sorge, die wissen, was sie machen! So wussten die auch auf der Finnjet, das muss gut gesichert werden.
Schon einige Jahre zuvor hat man ein Restaurant zum Couchette-Raum umfunktioniert, da waren Stockbetten drin. War gar nicht so doof von der Idee. Aber seltsam. Die abgedunkelte Bühne noch da....
Die sind bei der Renovierung rausgeflogen. Das Rauchercafé und die neue Spielecke waren nett gemacht. Der Mini-Pool ganz unten war auch ok, da er unten war, schwappte da auch nichts so schnell über. Doch gegen ein heutiges Schiff kam es nie mehr an! Und wer zahlt ein Vermögen für die Überfahrt, um dann in einem Schüttelteil viele viele Stunden zu verbringen...
Die Gasturbinen waren schon bei der Jungfernfahrt technisch nicht mehr rentabel im übrigen. Doch da konnte man schlecht das Schiff wieder zurück holen. Als Diesel noch fast verschenkt wurde, war es sicher ne gute Idee, das Gas an Bord durch Diesel zu erzeugen, doch bis das Schiff konstruiert und gebaut war, hatte sich die Lage geändert.
Schade finde ich einfach, dass es keinen Ersatz gibt für die Strecke. Jeder Versuch scheiterte. Und nun kostet es nicht ein Vermögen sondern zwei oder drei....

(Ach ja, wie man vielleicht herausgelesen hat, wir sind mehrfach mit der Finnjet gefahren und ich bin da auch stolz drauf, dass wir das Schiff kannten, war eben doch ein Stück Skandinavien, Finnland war damals super stolz, als sie vom Stapel lief.)
In Finnland hatten ja einige auch die Idee, das Schiff als eine Art Hotel in einen Hafen zu legen. Doch ein Schiff in der Größe kostet selbst im Stand Unsummen zur Erhaltung. Und Hand aufs Herz, ne Innenkabine würde ich da nicht als Hotelzimmer buchen, oder noch besser die ganz unten, gut, die lauten Maschinen hört man dann nicht mehr, aber es ist ein sehr seltsames Gefühl...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Finnjet
BeitragVerfasst: Mo, 04 Jul, 2011 21:01 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 27.03.2009
Beiträge: 4199
Plz/Ort: Rostock
also wir sind gerne mit der finnjet gefahren.( ro-hel) haben die fahrt fast immer als minikreuzfahrt nach stockholm gemacht.so haben wir auch åland entdeckt.deck 7 nach vorne war immer gut.silja line hatte zu der zeit auch noch ein sehr gutes bonusprogramm.heute gibt es dazu keine alternative :motz: :cool: :box:


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO