Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Fr, 14 Dez, 2018 11:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feurige Medaillons
BeitragVerfasst: Mi, 07 Jan, 2009 22:15 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006
Beiträge: 4214
Plz/Ort: Blekinge / Ronneby
Hej hej ihr Lieben,

habe gerade ein älteres Rezept wieder ausgegraben...., ist etwas pikanter, aber eine gewisse Schärfe wärmt auch von innen... :mrgreen: , bei den eisigen Temperaturen zur Zeit... :YYBP: :perfekt:

Also....

500 g Schweinefilet-Medaillons, mariniert (in etwas nativem Olivenöl, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Knoblauch)
10-14 dünne Scheiben durchwachsener Speck,
250 g pürierte Tomaten,
100 g Sahne,
2 EL Tomatenmark,
1 Prise Chilipulver,
2 Msp. Cayennepfeffer,
2 TL edelsüßes Paprikapulver,
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle,
Fett für die Form,
1 Knoblauchzehe,
2 EL frisch gehackte Kräuter (z. B. Schnittlauch, Basilikum, Petersilie, Rosmarin, Thymian) oder getrocknete italienische Kräutermischung,
50 g Butter,
2 EL Semmelbrösel


Nun zur Zubereitung:


Die Medaillons mit je 1 Speckscheibe umwickeln.
Pürierte Tomaten, Sahne und Tomatenmark in einem Topf verrühren und erhitzen. Mit Chilipulver, Cayennepfeffer, Paprikapulver, Salz und Pfeffer sehr kräftig würzen und 10 Minuten köcheln lassen. Eine kleine Prise Zucker nicht zu vergessen...

Inzwischen eine Auflaufform von ca. 18 x 26 cm einfetten und die Medaillons einlegen.

Die Knoblauchzehe abziehen und durch eine Presse drücken. Zusammen mit den Kräutern in die Soße einrühren und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Die Soße über die Schweinefilet-Medaillons gießen, einige Butterflöckchen darauf verteilen und mit Semmelbröseln bestreuen. Die Medaillons im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 40 Minuten backen lassen. Herausnehmen und gleich servieren.


Dazu kann man ein schönes Kräuterbutterbaguette (das man in Stückchen geschnitten, mit etwas Käseraspeln bestreut und kurz im Backofen überbacken hat) reichen, oder aber mit gewürzten Kartoffelspalten (gibt es in der Tiefkühl-Abteilung schon fertig für den Backofen)!

Viel Spass beim Essen! :YYAB: :yyca: :YYAH:


Liebe Grüße

saxemara :YY:

_________________
Liebe Grüße
saxemara ;-)
Alles wird gut! (Nina Ruge)
Sich abfinden und aufs Meer schauen, das ist Glück.
-Gottfried Benn-
"Det löser sig!!!"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feurige Medaillons
BeitragVerfasst: Mi, 07 Jan, 2009 22:45 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10757
Plz/Ort: Schweden
Hej hej!

Mmmmmmmmmmmmmmm hört sich lecker an! Tack!!!

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feurige Medaillons
BeitragVerfasst: Mi, 07 Jan, 2009 22:58 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Wowwwwwwwwwwwwwwww, tolles Rezept!!! :perfekt:
Aber Knoblauch lieber nicht pressen sondern lieber schneiden oder hacken, dann wird er nämlich auf keinen Fall bitter ;-)

Sehr lecker, da hab ich doch gleich was Neues zum Anbieten für unser nächstes Turnier :mrgreen:

:kusshand: :winke:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feurige Medaillons
BeitragVerfasst: Do, 08 Jan, 2009 8:03 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.08.2006
Beiträge: 841
Plz/Ort: 45891 buer-erle in westfalen
hej ulla,

hört sich klasse an,
reicht das für 3-4 personen?

gruß moni :YY:

_________________
es gibt keine wunder für den,
der sich nicht wundern kann!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feurige Medaillons
BeitragVerfasst: Do, 08 Jan, 2009 12:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006
Beiträge: 4214
Plz/Ort: Blekinge / Ronneby
Hej moni,

bei guten Fleischessern einfach das Rezept verdoppeln... :YYBP:

Muss ich bei meinem Gespunst auch immer machen, da er sich im Laufe des Tages/Abends immer noch eine kleine Portion nachholt... :mrgreen:

LG

saxemara :YY:

_________________
Liebe Grüße
saxemara ;-)
Alles wird gut! (Nina Ruge)
Sich abfinden und aufs Meer schauen, das ist Glück.
-Gottfried Benn-
"Det löser sig!!!"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feurige Medaillons
BeitragVerfasst: Do, 08 Jan, 2009 13:22 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2006
Beiträge: 878
Plz/Ort: Kalbe
Hej Ulla,

Danke für das leckere Rezept :kusshand: .

Liebe Grüße ins Sauerland
von Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feurige Medaillons
BeitragVerfasst: Do, 08 Jan, 2009 17:55 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 08.09.2008
Beiträge: 110
Plz/Ort: Schweiz
Hallo saxemara.
Dein Rezept war das erste, das ich heute morgen im Forum gelesen habe. Weil es bei mir in der Schweiz auch sehr kalt ist und es sich so toll anhörte, kochte ich dein Rezept gleich zum Mittagessen. Da ich aber keine Schweinsmedallion erhielt machte ich es mit Poulet- Brustspitzen Filets.
Es schmeckte sehr lecker und für meinen Sohn, der erst jetzt dann heimkommt, hat es noch eine schöne Portion zum aufwärmen.
Danke für deine Idee
Grüsse
Zottel :perfekt:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feurige Medaillons
BeitragVerfasst: Do, 08 Jan, 2009 22:58 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006
Beiträge: 4214
Plz/Ort: Blekinge / Ronneby
Hej zottel,

prima, so soll es sein. Schön dass es dir (euch?) geschmeckt hat. :perfekt:

Könnte man sicherlich auch mit kleineren Rinderfiletstückchen machen, denke ich.

Nur da würde ich je nach Geschmack (rare, medium oder well done) bei der Garzeit etwas variieren...

LG

saxemara :YY:

_________________
Liebe Grüße
saxemara ;-)
Alles wird gut! (Nina Ruge)
Sich abfinden und aufs Meer schauen, das ist Glück.
-Gottfried Benn-
"Det löser sig!!!"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO