Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Sa, 20 Okt, 2018 10:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 23 Aug, 2016 13:12 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 16.10.2015
Beiträge: 123
Für die nächsten Teile startet ich mal neue Threads, ich hab das Gefühl, dass die Berichte sonst "unter" gehen...




Danke für Eure lieben Antworten.
Lest selbst, wie es weiter ging ;)



Tag 9 – Samstag 6. August

Heute war Hochzeitstag – und Waschtag ;)
Es half nichts, die Wäsche musste sauber werden – und da weit und breit keine Waschmaschine zu finden war, wurde einfach per Hand gewaschen. Das klappte aber auch erstaunlich gut!
Ansonsten regnete es den lieben langen Tag und so pausierten wir ein wenig, indem wir einfach den ganzen Tag alle zusammen Gesellschaftsspiele spielten.

Bild

Bild


Tag 10 - Sonntag 7. August
Heute ging es nochmal hoch zu Ales Stenar. Die Großen hatten es noch nicht gesehen und außerdem ist die Gegend da oben einfach wunderschön. Eigentlich war noch eine kleine Wanderung geplant, aber der Wind war so stark, dass wir es dann lieber bleiben ließen. Wir hatten das Gefühl, dass es die Kleinen fast davon geweht hätte ;) Dafür hatte auf dem Rückweg ein kleiner süßer Souvenir Laden geöffnet. Dort konnte man viele Jahre alte Waren kaufen, wie z.B. einen alten Wasserkessel kaufen – aber auch Bücher, DVDs und natürlich Souvenirs. Im Vergleich zu anderen Läden waren die Preise dort wirklich super und die Kinder freuten sich, für ihr Taschengeld dort einiges zu finden. Auch ein kleines Boules Set konnten wir ergattern, womit wir dann mit den Kids den Rest vom Tag spielten.

Bild


Tag 11 - Montag 8. August
Juhhuuu, das Ersatzteil ist da. Also schnell das Auto in die Werkstatt gefahren. Glücklicherweise bekamen wir von der Werkstatt ein tolles Auto ausgeliehen. Somit waren wir in der Lage einkaufen zu fahren. In Ystad hatten wir einen tollen Sekond Hand Laden gefunden. Eine riesige Halle, wo es Möbel und Klamotten zu kaufen gab. Dort schienen „alle“ Schweden einzukaufen, denn vor der Tür standen teilweise sehr teure Autos herum. Schade, dass wir ohne LKW in Schweden sind, denn es hätte traumhafte alte Möbel für wenig Geld zu kaufen gegeben. Eine antike Kommode gab es da z.B. für 300 Kronen. Wir deckten uns in dem Laden mit einigen warmen Klamotten ein. Denn davon hatten wir leider zu wenige dabei. Mit den Temperaturen hatten wir uns komplett verschätzt – diese lagen jetzt meist bei unter 20 Grad, in der Nach bei noch höchsten 12 Grad.





Tag 12 - Dienstag 9. August

In der Früh kam der heiß ersehnte Anruf. Unser Auto würde um 14 Uhr fertig sein. Wir freuten uns tierisch und packten voller Vorfreude alle Sachen zusammen – nur um dann 3 Stunden später wieder enttäuscht zu werden: Irgendwelche Bolzen waren beim Kühlerwechsel (der auch noch kaputt war) abgebrochen und mussten ersetzt werden. Der Bus wäre nicht vor morgen fertig.
Das war echt ärgerlich. Unsere Rundreise schien wirklich keine mehr zu werden.
Die großen Kids boten uns an, auf die Kleineren zu schauen und so gingen Andi und ich zum Hafen und genossen einen tollen Nachmittag zu zweit bei einem guten Glas Wein. Man musste schließlich das Beste aus seiner Situation machen.



Tag 13 – Mittwoch 10. August
ENDLICH war es wirklich so weit. Der Bus stand abholbereit in der Werkstatt. Und ein Gutes hatte es sogar: Im Vergleich zur Reparatur in Deutschland haben wir minimum 1500€ gespart. Es änderte zwar nichts an der Tatsache, dass wir für all das Geld einen neueren T5 hätten kaufen sollen. Aber was solls. Dafür dürfte der Bus die nächsten 10 Jahre locker überstehen ;)
Also ging es weiter nach Ydresfors (nähe Vimmerby). Schon nach ca. 2 Stunden Fahrt änderte sich das Landschaftsbild gänzlich und anstatt der monotonen Weizenfelder waren die Straßen nun von Wäldern und Seen umgeben.
Nach 5 Stunden Fahrt inklusive Pause – mit entspannten Kids – kamen wir auf dem Campingplatz in Ydrefors an und: waren begeistert! Mit wenigen Plätzen, in einsamer Lage liegt er direkt am See. Gerade dass kaum andere Urlauber dort waren (denn für die Schweden beginnt am 13.8. bereits wieder die Schule), war sehr angenehm. Es gab zudem einen riesigen Aufenthaltsraum und saubere Sanitäranlagen. Definitiv einer meiner Lieblingsplätze! Es war bereits Abend, aber es genügte, um sich noch kurz an den traumhaften See zu setzen.
Wir hatten heute den ersten Wettersturz. Es wurde kalt. So richtig kalt! In der Nacht waren es knapp 0 Grad *uff*

Bild

Bild

Bild



Tag 14 – Donnerstag 11. August
Für die drei Kleinen stand der heiß ersehnte Besuch in Astrid Lindgrens Värld an. Leider konnten wir dort nicht mit der gesamten Familie hin, denn der Besuch hätte uns dann umgerechnet ca. 350€ gekostet! Totaler Wucher. Also teilten wir uns auf und Andi ging mit den Großen dafür Bullerbü besuchen und danach an einen See Grillen. Der Lindgren Park war wunderschön. Viele Theaterstücke wurden gezeigt und es gab unzählige tolle Spielmöglichkeiten. Für die Kleinen hatte es sich auf jeden Fall gelohnt – die Großen hätten sich wohl eher gelangweilt.
Es war ein wundervoller Tag für alle. Abends lernten wir noch nette Leute am Campingplatz kennen, die uns spontan auf ein Glas Wein einluden, während die Kids zusammen spielten. Entspannung pur.
Wir waren uns alle einig. Zu gerne hätten wir hier noch 2 Tage dran gehängt und die Natur erkundet. Doch das ging leider nicht, der Flieger unseres Sohnes ging am 14. Von Stockholm aus nach Hause.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild



Tag 15 – Freitag 12. August
Wir bekamen Besuch  Über Babbel, eine Sprachlernplattform im Internet hatte ich Janek kennengelernt. Ich lerne mit ihm schwedisch und er lernt deutsch. Und er wohnt mit seiner Familie nur ca. 50km von Ydrefors entfernt. Ideal um sich auch in natura kennenzulernen. Es war ein wundervoller Tag. Wir grillten zusammen, tranken Kaffee und sprangen danach gemeinsam in den eiskalten See. Wir waren froh einander getroffen zu haben und werden uns nächstes Jahr dann im Zuhause von Janek und seiner Familie wieder sehen 
Und Glücklicherweise war es heute auch schon wieder wärmer.

Bild

Bild

Bild



Tag 16 – Samstag 13. August
Wir „mussten“ weiter und fuhren mit einem traurigen Auge und einem freudigen Auge weiter. Ydrefors war so wundervoll, dass es besser gewesen wäre, eine Woche hier zu bleiben. Es waren eigentlich auch mehr Tage hier geplant gewesen, aber unser Bus hatte das nun mal zu verhindern gewußt ;)
Also ging es weiter nach Stockholm. Auf halber Strecke machten wir allerdings Pause in Söderköping. Dieses kleine Städtchen wurde uns von anderen Schwedenfreunden empfohlen und wir waren mal wieder begeistert. Erst gingen wir zusammen etwas Essen und danach gönnten wir uns noch ein leckeres Eis am Kanal in der Eisdiele Sumtronställe. Die Eisdiele war total überlaufen und eine riesige Warteschlange stand davor. Glücklicherweise war die Schlange für das Eis auf die Hand kürzer und so holten wir uns ein paar Kugeln. Die Kids fuhren mit Andi danach noch Bimmelbahn und bewunderten die schöne Stadt, während ich mit meinem Großen ein wenig am Kanal chillte ;)
Um 15 Uhr ging es weiter vorbei an Stockholm zum Campingplatz in Nysnäshamn. Dieser etwas touristischer Campingplatz begeisterte die Kids sofort, da es hier einige Spielplätze gibt und er direkt am Meer liegt. Wir Erwachsenen finden ihn auch ganz nett, merken aber, dass uns die „Naturcampingplätze“ besser gefallen.
Andi fuhr dann mit den Teenagern abends noch nach Stockholm rein. Die Großen waren begeistert von Gamla Stan.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild


Bild



Tag 17 – Sonntag 14. August
Abends ging der Flieger von unserem Großen ab und daher wurde der Tag natürlich wieder in Stockholm verbracht. Die Kids waren geflasht von der tollen Stadt und fanden auch ein paar Mitbringsel für die Kinder zu Hause. Wir sahen dem Wachwechsel am Palast zu, flanierten wieder durch Gamla Stand und besuchten in Södermalm wieder einen tollen Second Hand Laden.
Abends fuhren wir dann zum Flughafen, wo wir erstaunlicherweise bereits 25 Minuten später eintrafen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Es liegen nun noch 18 Tage vor uns, bevor die Fähre wieder zurück geht. In 2,5 Tagen geht es dann weiter nach Dalarna. Wir sind gespannt 


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 23 Aug, 2016 15:36 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 23.10.2007
Beiträge: 1068
Ein toller Bericht mit vielen Eindrücken :perfekt:

Danke und Gruß
Kejko :YY:


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO