Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Wetterprognose Umeå 9:00 Uhr -16° | Wind: 4 km/h aus Nordost | Niederschlag 9:00-12:00 Uhr: 0 mm | ► mehr
Aktuelle Zeit: Di, 23 Jan, 2018 8:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Erste mal in Schweden
BeitragVerfasst: Fr, 08 Sep, 2017 21:24 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 06.09.2017
Beiträge: 5
also ist man mit Bargeld so ziemlich blöd dran?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste mal in Schweden
BeitragVerfasst: Fr, 08 Sep, 2017 21:51 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3298
Plz/Ort: LDS
Kommt drauf an.
Zieht man frisch große Scheine am Automaten und will im Krämerladen ne Kleinigkeit damit begleichen, kanns schonmal passieren, dass die nicht genug Wechselgeld haben.
Oder man will ne Angelkarte damit kaufen.
Wobei, wenn man die Angelkarte beim Nachbarn kaufen will, kanns sein, das der kein Kartenlesegerät hat, da wäre zumindest eine Kleinmenge Bargeld nicht schlecht.
Wobei man Angelkarten mittlerweile selbst in der Pampa mitunter auch bargeldlos direkt am See mit dem Smartphone holen kann.
Was kann man heutzutage gegen Plastikgeld haben?

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste mal in Schweden
BeitragVerfasst: Sa, 09 Sep, 2017 9:14 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2017
Beiträge: 184
Hallo bundyson,
also ich bin auch nicht so der große Fan von "Plastikgeld".
Größere Beträge beim Einkaufen,Tanken usw. ja ok.
Aber die frischen Brötchen morgens, oder den Kaffee für unterwegs, will ich nicht unbedingt mit Karte zahlen müßen.
Mit Smartphone wäre ich aufgeschmissen. Hab ich noch nie gemacht, wüßte nicht mal wie es geht.

_________________
Gruß Kali


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste mal in Schweden
BeitragVerfasst: Sa, 09 Sep, 2017 15:36 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3298
Plz/Ort: LDS
Naja, in dem großen Einkaufscenter in Charlottenberg haben wir mal den Betrieb nahezu zum erliegen gebracht, als wir 2 Eis bar bezahlen wollten. War man halt nicht drauf eingestellt.
Karte rüber zum bezahlen ist nun aber auch kein Hexenwerk...

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste mal in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 11 Sep, 2017 10:03 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 20.11.2006
Beiträge: 18
.... nicht vergessen der Automat spuckt nur noch 600 skr aus. Kreditkarte ist ein muss. Swisch hat eh kein Deutscher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste mal in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 11 Sep, 2017 14:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5342
Plz/Ort: Rand der Scheibe
hajen hat geschrieben:
.... nicht vergessen der Automat spuckt nur noch 600 skr aus. Kreditkarte ist ein muss.


Welcher "der Automat"? Ich hab vor kurzem erst 2.000 SEK ohne Probleme gezogen und hätte AFAIR bis 5k gehen können.
War ein Bankomat von Handelsbanken.

Man muss glaube ich mittlerweile "einsehen", dass in Schweden viele Gelddinge doch sehr uneinheitlich geregelt werden.
Was es nicht einfacher macht...

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste mal in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 11 Sep, 2017 16:06 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 08.05.2009
Beiträge: 961
Herr Jeh hat geschrieben:
......... Ich hab vor kurzem erst 2.000 SEK ohne Probleme gezogen und hätte AFAIR bis 5k gehen können.
...


:YYBP: :YYBP: :YYBP:

und ich hab auch noch Swish


Rüdiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste mal in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 11 Sep, 2017 16:35 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2017
Beiträge: 184
Ääääh, was bitte bedeutet "Swish" genau :grübel2:

_________________
Gruß Kali


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste mal in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 11 Sep, 2017 17:52 
Online
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2010
Beiträge: 554
Plz/Ort: Berlin
Herr Jeh hat geschrieben:
Man muss glaube ich mittlerweile "einsehen", dass in Schweden viele Gelddinge doch sehr uneinheitlich geregelt werden.
Was es nicht einfacher macht...


Hmmm, ich habe bisher eher dazu tendiert, die Schuld bei den (deutschen) Kartenherausgebern zu suchen. Karten von der Sparkasse haben mich mit ihren Primadonnengehabe gerne mal zur Verzweiflung getrieben: Kreditkarte im Parkautomaten? Nöööö, zu gefährlich. Kreditkarte beim Shoppen? Och nööö, in dem Laden gerade mal nicht. Ok, dann halt Geldautomat? Na gut, 1000 SEK sollst Du haben. Mit anderen Karten (von hier häufiger mal genannten Instituten) sind die Probleme wesentlich kleiner bis gar nicht vorhanden. Lediglich die Auszahlungssumme am Automaten unterscheidet sich. Mit einer der Karten klappte sogar das Volltanken am Tankautomaten - ohne das 400 SEK-Limit.

Ich sogar mal ganz stark, das man bei einigen Banken, bei denen es sich im Ausland mit den Karten extrem zäh anlässt, diverse Sicherheitslimits oder -sperren bei entsprechendem Zahlungsverhalten und passender Bonität ändern oder (temporär) abstellen lassen kann - einen halbwegs zugänglichen "Berater" vorausgesetzt. Zumindest sollte das dann mit einem Mal möglich sein, als unser Wechsel zu einer anderen Bank "ruchbar" wurde. :roll:

JJ :hey:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste mal in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 11 Sep, 2017 19:01 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 20.11.2006
Beiträge: 18
Die Automaten in Lund, Karlskrona, Bengtsfors und Göteborg spukten nur 600 skr aus. Unsere schwedischen Freunde haben auch nicht mehr bekommen. Das Ganze bei verschiedenen Banken. Die Banken wollen den Bargeldfluss wohl einschränkenund das nicht nur i Sommer. Soll wohl dauerhaft kommen. Imerhin funktionierte das Tanken dieses Jahr ohne ein Limit.


Zuletzt geändert von hajen am Mo, 11 Sep, 2017 21:23, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO