Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Besucherguide Schweden präsentiert

Campingplätze und -stugas

Aktuelle Zeit: Mo, 26 Jun, 2017 0:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Erfahrungen mit Stenaline
BeitragVerfasst: Mi, 16 Okt, 2013 13:43 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 08.11.2012
Beiträge: 138
Plz/Ort: Luebeck
Naja, das sehe ich anders. Kiel-Göteborg ist sehr teuer, klar.
Aber auf anderen Routen sind die jetzt sehr günstig.

Sas-Tre hat bisher als Economyticket in der Nebensaison 90, in der Hauptsaison 115 € gekostet.
Jetzt kostet das Economyticket ganzjährig ab 33 €.

Ro-Tre hat in der Nebensaison 95 €, in der Hauptsaison 120 €, glaube ich. Jetzt ganzjährig ab 55 €.
Teuer ist das nicht. Und den Service und die Vermarktung von Stena gefällt mir auch besser als die von Scandlines.

Ich meine, als EXTRA-Mitglied kriege ich von JEDEM Umsatz, den ich mache, 10 % als Punkte zurück, die ich wiederum beim nächsten Ticket abrechnen kann.

Also, ich find Stena eigentlich klasse bisher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Erfahrungen mit Stenaline
BeitragVerfasst: Mi, 16 Okt, 2013 13:55 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15260
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Herr Jeh hat geschrieben:
Aktuell Oktober 2013:
Kiel - Olso - Kiel, 4 Personen, 1 Kabine (innen), 1 PKW ~ 520 €
Kiel - Gtbg - Kiel, 4 Personen, 1 Kabine (innnen) 1 PKW ~ 780 €
Das ist aber ein sehr grober Vergleich! :motz:

16. Oktober:
Color Line 329,- Euro
Stena Line 410,- Euro
Stena ist 81,- Euro teurer.

26. Oktober:
Color Line 739,- Euro
Stena Line 410,- Euro
Color Line ist 329,- Euro teurer! :shock:

Kommt halt auf´s Datum an. :D

Herr Jeh hat geschrieben:
... und da fällt Stena in letzte Zeit häufig mit eher hohen Preisen bei reduzierter Leistung auf
Damit hast du nicht unrecht. Leider :sauer:
Allerdings bevorzuge ich Kiel - Göteborg (Stena) gegenüber Kiel - Oslo (Color) unter anderem, weil Stena eine für meine Bedürfnisse bessere Abfahrtzeit hat. Außerdem gefallen mir die Einreisebestimmungen nach Norwegen nicht.

sailor1989 hat geschrieben:
Naja, das sehe ich anders. Kiel-Göteborg ist sehr teuer, klar.
Na ja....
Man darf aber auch nicht vergessen, dass man an Bord eine "vollwertige" Übernachtung hat und während man schläft seinem Ziel trotzdem näher kommt.
Würde ich z.B. die Vogelfluglinie wählen, müsste ich eine Übernachtung einkalkulieren, denn 1.400 km am Stück fahre ICH nicht mehr. Diese schlägt auch mit rund 100,- Euro für zwei Personen zu buche.

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Erfahrungen mit Stenaline
BeitragVerfasst: Mi, 16 Okt, 2013 14:10 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2010
Beiträge: 520
Plz/Ort: Berlin
sailor1989 hat geschrieben:
Und den Service und die Vermarktung von Stena gefällt mir auch besser als die von Scandlines.
Ich meine, als EXTRA-Mitglied kriege ich von JEDEM Umsatz, den ich mache, 10 % als Punkte zurück, die ich wiederum beim nächsten Ticket abrechnen kann.
Also, ich find Stena eigentlich klasse bisher.


Zustimmung. Obwohl, seltsamer Weise hat Scandlines seit dem Verkauf an Stena wohl auch begriffen, das "Service" kein Teufelszeug ist. Ich hatte in letzter Zeit hin und wieder mal Kontakt mit Scandlines (so von wegen Bizz, Tickets für Bonuspunkte etc.) und war angenehm überrascht. Während vor nicht all zu langer Zeit schon die Aussicht auf ein Telefonat mit dem Servicecenter Magengeschwüre fördern konnte und es fast unmöglich war, Anfragen oder Probleme in weniger als einer Woche geklärt zu bekommen, funktioniert das derzeit sogar über E-Mail innerhalb weniger Stunden und ohne ignorante Textbausteine. Respekt. Man wird ja bescheiden und freut sich über Kleinigkeiten... :YYAY:


JJ Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Erfahrungen mit Stenaline
BeitragVerfasst: Mi, 16 Okt, 2013 14:59 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5254
Plz/Ort: Rand der Scheibe
sailor1989 hat geschrieben:
Naja, das sehe ich anders. Kiel-Göteborg ist sehr teuer, klar.


Ach ich bin da einfach etwas persönlich angesäuert, weil mir die alten Pötte dann doch fehlen :|
mMn wurde die Leistung auf Germanica / Scandinavica deutlich reduziert beim Potttausch, der Preis aber deutlich angezogen.

sailor1989 hat geschrieben:
Aber auf anderen Routen sind die jetzt sehr günstig.


Selbst auf Kiel-Gtbg gibt es ja immer wieder gute Angebote. Die Herbst-Economy Aktion z.B. im September bekam man da die einfache Fahrt inkl. 5 Personen für 199 €.


sailor1989 hat geschrieben:
Ich meine, als EXTRA-Mitglied kriege ich von JEDEM Umsatz, den ich mache, 10 % als Punkte zurück, die ich wiederum beim nächsten Ticket abrechnen kann.

Das ist natürlich wahr...und lädt dazu ein die übrigen Punkte im November auf der Königslinie zu verprassen :perfekt:

sailor1989 hat geschrieben:
Also, ich find Stena eigentlich klasse bisher.

Ich kann mich zumindest nicht SO sehr bschweren, muss aber sagen, dass Stena jetzt auch nicht SO deutlich über die anderen Mitbewerber (abgesehen von Scandlines) erhaben ist. Egal ob Finnlines, Color Line, DFDS oder Fjord Line...auch da gab es nie groß was zu meckern. Lediglich Smyrill Line...naja...mit denen stehe ich auch auf Kriegsfuß :triller:

Värmi hat geschrieben:
Das ist aber ein sehr grober Vergleich! :motz:

[...]

Kommt halt auf´s Datum an. :D


Ja, das stimmt natürlich.
Und die Zollbestimmungen für Norwegen sind natürlich für Kunden ein ganz massiver Punkt.

All in all kann man doch sagen:
Auf der Ostsee kommt man eigtl. immer ganz / sehr gut ans Ziel und das mMn auch und vor allem sicher.
Man hat eine sehr große Auswahl an verschiedenen Routen und Zeiten und es gibt auch viele Budget-Fähren.

Die Preise haben halt stark angezogen in den letzten Jahren, aber hey...damit liegen die Reedereien ja nicht alleine da...

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste Erfahrungen mit Stenaline
BeitragVerfasst: Fr, 25 Okt, 2013 10:59 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 21.05.2010
Beiträge: 713
Plz/Ort: Hamburg
Bei diesen Abfahrtszeiten dürfte sich auch der Nachtzug Berlin - Malmö erledigt haben.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO