Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Wetterprognose Karlskrona 4:00 Uhr 14° | Wind: 8 km/h aus Nord-Nordwest | Niederschlag 4:00-6:00 Uhr: 0 mm | ► mehr
Aktuelle Zeit: Do, 17 Aug, 2017 3:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich
BeitragVerfasst: Sa, 14 Feb, 2009 20:23 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2008
Beiträge: 612
Ohh... :oops:

_________________
Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen!
Johann Wolfgang von Goethe (1746-1832)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich
BeitragVerfasst: So, 15 Feb, 2009 9:40 
Es lohnt sich nicht.
Aus mehreren Gründen-:
Die Entsorgung ist ungelöst, und wird wahrscheinlich noch unvorhersehbare Kosten verursachen.
Dass die gammeligen alten Kernkraftwerke in Schweden weg sollen und neue gebaut werden (sollen) ist löblich, die Risiken die mittlerweile von denen ausgehen sind enorm.
Aber- so ein altes Kraftwerk kostet. Und ist ohne gewaltige Kosten eben auch nicht zu entsorgen.
Desweiteren die Kosten für neue Kraftwerke werden einige Millärdschen betragen, dann ein ganz neues Problem- das liebe Uran reicht wenn es so weitergeht vielleicht noch 30, 40 Jahre. Dann ist Schluss.
Bei der schwedischen Entscheidungsfreudigkeit bedeutet dass das die neuen Kraftwerke 5 Jahre bevor das Uran alle ist ferttig sind.
Natürlich gibt es Vorkommen in Schweden, aber dafür muss weg:
Das småländische Hochland, der Billingen, das Gebiet um Sundsvall.
Und mit WEG meine ich weg.
Das muss man nämlich abtragen um da ranzukommen.
Also, viel Spass mit der Kernenergie meine Damen und Herren.
Die Diskussion erinnert mich auch an die Frage wo der Strom herkommt. Genauso gut sollte man fragen wo denn das Uran bitteschön herkommen soll...
Eine Kanadische Bergbaufirma ist im übrigen schon am verhandeln wegen dem Billingen... :hey:

Ha de


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich
BeitragVerfasst: So, 15 Feb, 2009 11:42 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
ADL hat geschrieben:
Es lohnt sich nicht.




Ha de


:logisch:

es ist besser wir sparen die fossilen Brennstoffe für die nächste Eiszeit!
dann können wir unsere Umwelt nämlich wieder erwärmen!

:YY:

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich
BeitragVerfasst: So, 15 Feb, 2009 12:55 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2008
Beiträge: 612
ADL hat geschrieben:
Es lohnt sich nicht.
Aus mehreren Gründen-:
Die Entsorgung ist ungelöst, und wird wahrscheinlich noch unvorhersehbare Kosten verursachen.
Dass die gammeligen alten Kernkraftwerke in Schweden weg sollen und neue gebaut werden (sollen) ist löblich, die Risiken die mittlerweile von denen ausgehen sind enorm.
Aber- so ein altes Kraftwerk kostet. Und ist ohne gewaltige Kosten eben auch nicht zu entsorgen.
Desweiteren die Kosten für neue Kraftwerke werden einige Millärdschen betragen, dann ein ganz neues Problem- das liebe Uran reicht wenn es so weitergeht vielleicht noch 30, 40 Jahre. Dann ist Schluss.
Bei der schwedischen Entscheidungsfreudigkeit bedeutet dass das die neuen Kraftwerke 5 Jahre bevor das Uran alle ist ferttig sind.
Natürlich gibt es Vorkommen in Schweden, aber dafür muss weg:
Das småländische Hochland, der Billingen, das Gebiet um Sundsvall.
Und mit WEG meine ich weg.
Das muss man nämlich abtragen um da ranzukommen.
Also, viel Spass mit der Kernenergie meine Damen und Herren.
Die Diskussion erinnert mich auch an die Frage wo der Strom herkommt. Genauso gut sollte man fragen wo denn das Uran bitteschön herkommen soll...
Eine Kanadische Bergbaufirma ist im übrigen schon am verhandeln wegen dem Billingen... :hey:

Ha de


Naja, das ist sicherlich nicht ganz wegzudiskutieren, aber bedenke:

Egal für welche Energiegewinnung Du Dich entscheiden mögst, sie kostet:

1) auch Unsummen, wenn sie stabil und sicher sein soll und
2) wird auch dann IMMER in den Kreislauf der Natur und den Lebensraum der Menschen eingriffen, ich hatte dies anhand der Windräder schon erläutert

Wenn die Menschheit weiterhin ihren Lebensstandard erhalten und ausbauen wiil, muss sie eben Opfer bringen, so oder so. Deshalb hinkt bei Deinem Beispiel doch schon einiges..

_________________
Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen!
Johann Wolfgang von Goethe (1746-1832)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich
BeitragVerfasst: So, 15 Feb, 2009 13:23 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5287
Plz/Ort: Rand der Scheibe
ADL hat geschrieben:
Genauso gut sollte man fragen wo denn das Uran bitteschön herkommen soll...


Ach Quark.
Brennstäbe wachsen doch an den Brennstabbäumen, die sind CO²-neutral, das weiss doch jedes Kind.

Und wenn man Uran dann doch mal als Erz aus der Erde buddeln muss, dann passiert das ja nicht bei uns, ist also alles kein Problem...betrifft ja nur Ureinwohner und andere indigene Völker, die immerhin nicht auch noch ein Anrecht auf finanziellen Ausgleich haben, wäre ja noch schöner :wink:

Aber ein Windrad verschandelt schon echt übel die Landschaft...so'n Uranabbau ist ja eigtl. fast wie ein Freizeitpark :mrgreen:
Zumindest nicht vor unserer Haustür.

Zum pot. Abbau in Schweden: http://www.nejtilluranbrytning.nu/



Unterm Strich hat jede Form der Energiegewinnung Vor- und Nachteile, die sollte man eben abwägen. Nur bevor man mit erhobenem Finger gegen so manche wettert, sollte man bei den anderen eben auch alle Randeffekte berücksichtigen.

Und was mich immer wundert: alle finden KKWs ja supertoll, aber warum will dann keiner nen KKW Neubau in seiner Nachbarschaft? :grübel:

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich
BeitragVerfasst: So, 15 Feb, 2009 13:49 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2006
Beiträge: 728
Plz/Ort: 67580 Hamm
Herr Jeh hat geschrieben:
.................., aber warum will dann keiner nen KKW Neubau in seiner Nachbarschaft? :grübel:


Wer behauptet das. Ich fühle mich wohl, besonders wenn die Kühltürme qualmen.

akw_biblis.jpg
akw_biblis.jpg [ 70.68 KiB | 127-mal betrachtet ]

_________________
Gruß svenskmaus Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich
BeitragVerfasst: So, 15 Feb, 2009 14:17 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3239
Plz/Ort: LDS
ADL hat geschrieben:
Also, viel Spass mit der Kernenergie meine Damen und Herren.
Die Diskussion erinnert mich auch an die Frage wo der Strom herkommt. Genauso gut sollte man fragen wo denn das Uran bitteschön herkommen soll...


Achja, wo wir denn dann schon dabei sind, nach dem (geplanten) Atomausstieg, wie soll die Versorgungsluecke geschlossen werden?
Mit Strom aus der Steckdose, nicht wahr? :YYAY:
Oder, wie ja immer gern propagiert wird, durch 'Einsparung'?
Wo das Uran herkommen soll, da gibts bedauerlicher Weise sehr unterschiedliche Berechnungen (je nachdem wen man mit der Berechnung beauftragt). Da gehen die Aussagen schon ziemlich auseinander. Greenpeace ist sich da uneins, irgendwas zwischen 2026 und 2070, die Atomlobby rechnet mit (etwa) 200 Jahren.
Da Greenpeace aber dafuer bekannt ist, fuer ihre Ziele auch schonmal schamlos zu luegen, die Atomlobby auch kaum als objektiv anzusehen ist, wird die Wahrheit vermutlich igendwo in der mitte liegen.

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich
BeitragVerfasst: So, 15 Feb, 2009 14:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3239
Plz/Ort: LDS
Herr Jeh hat geschrieben:

Aber ein Windrad verschandelt schon echt übel die Landschaft...


1 Windrad sicher nicht, aber die Ausbeute eines Windrades reicht jetzt auch nicht so fuerchterlich weit.
100 Windraeder bieten natuerlich einen grandiosen kontrast zum Einheitsgruen.
Und zum Glueck wachsen Beton, GFK und Plaste ja an Baeumen, auch wenn man die fuer die Windraeder roden muss.... :YYAY:

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich
BeitragVerfasst: So, 15 Feb, 2009 15:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5287
Plz/Ort: Rand der Scheibe
svenskmaus hat geschrieben:
Wer behauptet das. Ich fühle mich wohl, besonders wenn die Kühltürme qualmen.


Mal langsam, ich habe Neubau geschrieben.
Was glaubst du wäre los, wenn z.B. in Kassel (einfach mal so, es geht auch jede x-beliebige andere Stadt) ein KKW neu gebaut werden sollte?
Mach da mal ne Umfrage und der größte teil der Bevölkerung aus dem direkten Umkreis wäre da gegen den Neubau.

Sicherlich zu großen Teilen aus irationalen Gründen, das ist dann aber erst mal egeal. Dagegen ist dagegen.

@bundyson
Zum Einen bin auch ich kein Fan von riesen Windparks in den größten Teilen unserer Landfläche, nicht wegen dem Erscheinungsbild, sondern wegen den Begleitfaktoren.
Nur ist es eben so, dass auch der Uranabbau z.B. alles andere als landschaftssensitiv ist, nur juckt das hier keinen, weil es eben nicht "unsere Landschaft" ist, die darunter leidet.

Das war der Punkt.

Und klar, egal ob Wsserkraftwerke, Windräder, Biogasanlagen, Kohle, KKWs etc. sie alle verbrauchen im Bau, beim Betrieb und auch beim Rückbau Rohstoffe und erzeuegn Problemstoffe.
Nur sollte man dann eben auch bei jeder Gewinnungsform alle (!) Faktoren mit einbeziehen, wenn man ne Rechnung aufmacht.
Und ob nun Greenpeece oder RWE rechnet, weder für Windräder noch für KKWs wird man nen Blankoschein der Unbedenklichkeit ausstellen können...aber das wird in der Diskussion bei beiden Seiten eben immer wieder gerne gemacht.

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich
BeitragVerfasst: So, 15 Feb, 2009 16:38 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3239
Plz/Ort: LDS
Herr Jeh hat geschrieben:
Mal langsam, ich habe Neubau geschrieben.
Was glaubst du wäre los, wenn z.B. in Kassel (einfach mal so, es geht auch jede x-beliebige andere Stadt) ein KKW neu gebaut werden sollte?
Mach da mal ne Umfrage und der größte teil der Bevölkerung aus dem direkten Umkreis wäre da gegen den Neubau.


Nunja, der letzte Neubau war (so ick mich nicht verkieckt habe) Block2 in Neckarwestheim und der liegt mittlerweile 20 Jahre zurueck.
Nichtmal die Atomlobby plant Neubauten. Diesbezueglich findet wirklich nirgends eine Diskussion statt.
Was wohl (derzeitig) ueberlegt/diskutiert wird, ist (scheinbar) eine Verlaengerung der Laufzeiten bestehender Werke.
Da man aber derzeitig noch an Vertraege bezueglich des Ausstieges ist, ist es aber auch wohl mehr Gedankenspiel, als tatsaechliche Diskussion.
Und immerhin gibts nach wie vor eine ungeklaerte Versorgungsluecke...

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO