Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Do, 21 Jun, 2018 4:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Echtes Chili con carne....
BeitragVerfasst: Fr, 19 Jan, 2018 16:18 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2018
Beiträge: 201
Plz/Ort: 52156
Jaja, ich weiß...ein auf der ganzen Welt bekanntes Essen. Aaaaber...es wird auch auf der ganzen Welt anders zubereitet und meist nicht original so wie es einstmals von den "Tejanos", den aus Nordmexiko abstammenden Texanern. Hier mein Rezept daß sich ein wenig an das bekannteste, älteste Rezept aus " Mrs. Owen’s Cook Book (1880)" anlehnt.
Ist eigentlich total simpel, dauert aber Stunden.... :triller:

Basis zum Kochen ist eine Brühe, hier Rindfleischbrühe, besser noch ein "Rindfleischfond". Mein Rezept ist für 1 Kg Rindfleisch ausgelegt und es ist schwer zu sagen wieviele Personen davon essen weil......es schmeckt einfach "saugut"!
Es gibt eine Zutat die hier in D. nur sehr schwer zu bekommen ist (Vorbestellung) und auch teuer ist.

Erbsengroße Chiltepin...eigentlich die ursprünglichste Chili die es gibt. Alternativ dazu verwende ich Jalapeno, die kleinen grünen Chilis, schärfer als herkömmliche, natürlich frisch...gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt.Habaneros sind zwar schärfer, verlieren aber beim Kochen ihren fruchtigen Geschmack.
Zutaten:
1,5 L Rinderbrühe
1,5 Kg Rindfleisch ( Es darf ruhig Fett am Fleisch sein)
1 Kg Jalapenos
500 gr Zwiebel
5-8 Knoblauchzehen
3-4 große Fleischtomaten
1 Esslöffel getrocknete Chilischoten
1 Teelöffel Koreander
1/2 Teelöffel Kreuzkümmel
1/2 Teelöffel Oregano
Salz nach Geschmack
Honig
Echter Kakao

Pfeffer, Mais und Bohnen, Möhren und Zucchini haben in einem echten Chili eigentlich nichts zu suchen. Allerdings kann wer mag Pintobohnen
oder schwarze Bohnen separat als Beilage dazu kochen.

Alle Zutaten in 1-2 cm große Würfel schneiden, in einen großen Topf mit dem Fond/Brühe geben und kochen. Gekocht wird solange bis das Fleisch zart ist, das Gemüse weich und alles zusammen eine sämige Konsistenz hat...so wie ihr es auch kennt. Zwischendurch immer mal wieder abschmecken und nachwürzen mit den bekannten Gewürzen ( siehe Oben)
Zum Abrunden des Geschmacks kommt zum Schluß noch etwas Honig dazu ( wo Schärfe ist muss auch Süße sein), und wenn gewünscht etwas Kakaopulver für die braune Farbe.
Das war`s....ich mag am liebsten nur Weiß oder Maisbrot dazu...bon apetit!

PS Statt Rindfleisch kann man auch gerne Wild nehmen, auch Schwein geht, aber das schmeckt mir pers. nicht so gut.

_________________
- Hundar är bättre människor, de kan inte ljuga -


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO