Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

Småland, sehr ruhiges Grundstück, 2 Gebäude günstig zu verk.

Aktuelle Zeit: Di, 21 Nov, 2017 3:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 04 Sep, 2008 8:32 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2004
Beiträge: 873
Plz/Ort: Leichlingen / NRW
und die längste Europas soll mit 19 Kilometern die Fehmarnbeltbrücke werden.
Baubeginn soll 2011 sein, Freigabe für 2018 geplant.
Kosten: geschätzte 5,6 Milliarden Euro, davon tragen die Dänen 4,8 Milliarden Euro.

_________________
Die Mutter der Narren ist immer schwanger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 04 Sep, 2008 12:13 
Und weil wir ja solche Zeit- und Geldangaben von Regierungen zu solchen Milliardenprojekten kennen ... die Freigabe wird wahrscheinlich nicht vor 2019 sein und Kosten wird der Spaß wohl auch über 6 Milliarden Euro - wovon Dänemark zum Glück alles trägt, was nicht auf deutschem Land gebaut wird. Allerdings hoffe ich, dass die Eigentumsverhältnisse geklärt sind. Nicht, dass Dänemark nachher mit der Brücke machen kann, was sie wollen, obwohl sie bis zur deutschen Brückenauffahrt reicht.

Was die ganzen Prognosen angeht, die werden wohl niemals erreicht werden. LKW's bevorzugen im Fernverkehr in der Regel die Fähren, weil sie so die sich während der Pausen (in klimatisierten Räumen oder an der frischen Luft) die Füße vertreten können und trotzdem voran kommen. Urlauber werden wohl in der Regel auch eine Fähre bevorzugen. Vorteile von dieser Megabrücke haben wohl hauptsächlich die Regionen zwischen Hamburg und Kopenhagen sowie die Bahn, die die beiden europäischen Metropolen direkt und innerhalb von 2 Stunden miteinander verbinden kann.

Das Beispiel Öresund zeigt, lediglich 1/3 des Frachtverkehrs geht über die Brücke, der Rest fährt weiterhin mit der alternativen Fähre. Einen Grund habe ich oben erwähnt. Auch beim Fahrzeugverkehr ist die Öresundbrücke keine echte Konkurrenz zur Fähre, dessen Preise sogar leicht unter denen der Brücke liegen. Vorteile der Brücke haben hauptsächlich Malmö und Kopenhagen sowie die Pendler.

Aber nun, es ist alles entschieden. Ich bin nur gespannt, ob Scandlines nach Fertigstellung der Brücke auch weiterhin einen Fährverkehr aufrechterhält. Denn auch in Zukunft wollen ja Fußgänger und vor allem Radfahrer von Fehmarn (SH) nach Lolland (DK) übersetzen - und vielleicht lohnt sich ja im kleineren Umfang sogar der PKW- und LKW-transport. Bei Preisen von 60 - 75€, die für eine PKW-Überfahrt veranschlagt sind (LKWs zahlen sicher noch mehr), kann bei den jetztigen oder auch etwas höheren Dieselpreisen Scandlines mit den Fähren locker mithalten. Derzeit kostet eine Überfahrt für PKWs 56 €.

Einziger großer Vorteil der Brücke: Bei weiter steigenden Dieselpreisen für die Fähren würde die Brückenmaut (im Normalfall) nicht erhöht werden.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 04 Sep, 2008 15:15 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
möchte ich leider bezweifeln,
auf der Öresundbrücke ist es zur Zeit so hoch freqeuntiert von Lastwagen dass sogar Stockholm
davon spricht die lange geplante und ersehnte Helsingborg Helsingör Verbindung zu bauen!

Gleichzeitig sollte Deutschland froh sein dass Dänemark eine so starke Wirtschaft hat um den Bau alleine zu finanzieren!
obwohl wir uns da ein wenig blamieren,meiner Meinung nach

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 04 Sep, 2008 15:54 
Du hast wohl recht. Eigentlich sollte Deutschland sich schämen, als solch großes Land keinen Cent zur Brücke beizusteuern (sondern nur für die Baumaßnahmen auf deutschem Land). Auf der anderen Seite hat Dänemark den eindeutig größeren Nutzen von der Brücke.

Was die Öresundbrücke angeht - ich kann mich da nur auf Zahlen stützen, die ich im Internet finde. Das habe ich mich ohnehin schon öfters gefragt, warum man nicht die viel kürzere Trasse von Helsingborg nach Helsingør gebaut hat - da war der Ballungsraum København-Malmö wohl attraktiver. Letztendlich ist die Öresundbrücke auch ein Umweg von 50 km im Vergleich zur Strecke über Helsingør-Helsingborg, was man bei dem erhöhten Verkehrsaufkommen auf dieser Route im Vergleich zur Öresundbrücke berücksichtigen muss.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 04 Sep, 2008 15:59 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
korrekt!

Malmö -Kopenhagen ist mit Abstand attraktiver alleine beim Gedanken der Pendler die täglich
zur Arbeit müssen.
Der Transport dagegen braucht eine feste Verbindung hier in Helsingborg dringender als je zuvor.
Leider ist Skåne für unsere Regierung nicht interessant genug.
Und leider treten sie uns nicht an Dänemark ab

:YYAY:

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 04 Sep, 2008 16:45 
Willst du schon Däne werden? :D Vielleicht bezahlt Dänemark ja auch die Brücke alleine, das ist ja nur ein Bruchteil der Megabrücke über den Fehmarnbelt - quasi die notwendige Nordverlängerung.

Wenn man bedenkt, wie viel Zeit man für das kurze Stück Fähre vor allem Richtung Kopenhagen verliert (warten in Helsingborg, Fährfahrt, Stau in Helsingør - nur wer sich auskennt, nimmt wohl die Strandroute), steht das in keinem Verhältnis. Dagegen ist der Zeitgewinn mit der neuen Brücke über den Fehmarnbelt nur minimal.

Was mir dann gerade noch einfällt, bevor man die Brücke ins Zentrum baut, sollen sie gleich nördlich herum einen Anschluss zur bestehenden Autobahn bauen, damit der Stau in Helsingør endlich ein Ende hat. Als Urlauber ist es ja nicht soo schlimm, aber als Einheimischer...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 04 Sep, 2008 16:47 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15330
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej hej!

Aus touristischer Sicht ist diese Brücke nur für Norddeutsche interessant, die ihr Feriendomizil in Südschweden haben. Alle anderen können bestimmt gerne darauf verzichten, denen kommt die "Zwangspause" auf der Fähre bestimmt Recht.

Was den Güterverkehr betrifft,- da habe ich leider keine Ahnung, ob die Brücke den Spediteuren Vorteile verschafft.

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 04 Sep, 2008 19:33 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2005
Beiträge: 1153
Plz/Ort: Hohenlimburg
Värmi hat geschrieben:
Hej hej!
Alle anderen können bestimmt gerne darauf verzichten, denen kommt die "Zwangspause" auf der Fähre bestimmt Recht.


Stimmt! :perfekt:
Und für mich gehört einfach eine Fähre auf den Weg in den Norden!

_________________
http://www.elch64.de


Zuletzt geändert von Elch am Di, 30 Feb, 2021 25:61, insgesamt 325-mal geändert.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 04 Sep, 2008 19:39 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
hier werden wir immer gespalten sein.

ich persönlich sehe nur Vorteile aber akzeptiere die Argumente der Touristen aus Bayern :YYAO:


:YY:

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 04 Sep, 2008 20:19 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2008
Beiträge: 612
Ich sehe es ähnlich wie Värmi.

Ich als Berliner werde diesen Umweg nicht nutzen, wenn ich nach Schweden will.

Sollten andere "Ostdeutsche" jedoch nur nach Dänemark wollen, könnte die Brücke schon interessnater sein.
Prinzipiell sage ich mal.... rausgeschmissenes Geld... :#!ke:

LG
Knobi

_________________
Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen!
Johann Wolfgang von Goethe (1746-1832)


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO