Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: So, 23 Sep, 2018 0:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der "Pfundstopf"
BeitragVerfasst: Mi, 03 Okt, 2007 12:05 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007
Beiträge: 640
Plz/Ort: Sauerland
Hej ihr Lieben,

auf mehrfachen Wunsch, hier das Rezept für einen Pfundstopf.

Bietet sich immer an, wenn man viele Gäste hat und die Vorbereitungszeit eher knapp ist. Der Pfundstopf hat den Vorteil, dass man herrlich variieren kann. Sowohl bei den Zutaten, als auch bei den Mengenangaben. Ausserdem bleibt eine Menge Zeit, sich um die Gäste, oder um andere Dinge zu kümmern. :YYBF: :mrgreen:

Für unser DGSF-/MMC-Minitreffen waren wir 10 Personen und eigentlich hätte der Topf "Kilotopf" heißen müssen (weil Menge verdoppelt). :YYBP:

Zubereitung:

Man nehme einen großen Gänsebräter und legt/schichtet die folgenden Zutatan in der u. a. Reihenfolge der Auflistung einfach aufeinander (nicht mischen oder Umrühren!).

500 Gr Rindergoulasch
500 Gr Tomaten, grob gewürfelt
500 Gr Schweinegoulasch
500 Gr Gemüsezwiebel, grob gewürfelt
500 Gr geräucherter Bauchspeck, grob gewürfelt
500 Gr grüne Paprika, grob gewürfelt (alternativ: Tiefkühlstreifen)
500 Gr Mett
1 große Dose Kidney-Bohnen
1 kleine Dose Gemüsemais
1 Flasche Mexico-Soße
1 Flasche Schaschlik-Soße
2 Becher Sahne

Bei höherem Bedarf einfach die Mengen erhöhen!

Nach dem Schichten, den Deckel des Topfes auflegen und bei 250°C einfach für 2,5 - 3 Stunden in den Backofen. Keine Kontrolle oder Umrühren notwendig. :YYAU:

WICHTIG: Keine weiteren Gewürze beifügen! :YYAY:

Als Beilagen:
- Baguette mit Kräuterbutter, oder
- Folienkartoffel mit Sauerrahm und Krautsalat. :perfekt:

Zeitbedarf: ca. 45 Min :triller:

Viel Spaß beim Probieren und guten Appetit

Bild


Pajas :YYAX:

_________________
Dein klares Denken, dein Wille, geben deinem Treiben Leben,
deinem Bestreben die Richtung,
deinem Wort die entscheidende Wirkung.
Du hältst die Hand voller Trümpfe, -
nun lerne spielen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 03 Okt, 2007 13:38 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Mensch Pajas, du bist ein Engel!!!
Habe ich doch neulich erst das Rezept hier bei mir gesucht und nicht gefunden!!!
Aber nun endlich!!!...tausend mal gemacht und noch öfter fuer lecker befunden!!!! muuuuuuuuuuuuuuums :YYAB:
Tusen tack!!!!

lieben Gruss
Lis :kusshand:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 03 Okt, 2007 17:44 
Das liest sich aber total lecker
mal was ganz anderes ,habe ich schon ausgedruckt.
Es steht bald eine Geburtstagsfete an ,da wird der Topf
gemacht . :yyca:
Danke für das Rezept
LG wally


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 04 Okt, 2007 12:03 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2004
Beiträge: 2203
Plz/Ort: Wolfsburg
Sehr gut Frank,

das ist etwas, was ich auch mal selber für die Kumpels hinbekomme :YYAY:
Und ist wirklich sowas von lecker :YYAB:

_________________
Dein Herz sagt dir alles, was du wissen musst! - Deine Gedanken, Worte und Taten erschaffen die Realität!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "Pfundstopf"
BeitragVerfasst: Do, 04 Okt, 2007 17:05 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005
Beiträge: 2931
Plz/Ort: Hermannsburg
pajas hat geschrieben:
Hej ihr Lieben,

auf mehrfachen Wunsch, hier das Rezept für einen Pfundstopf.


Zubereitung:

Man nehme einen großen Gänsebräter und legt/schichtet die folgenden Zutatan in der u. a. Reihenfolge der Auflistung einfach aufeinander (nicht mischen oder Umrühren!).

500 Gr Rindergoulasch
500 Gr Tomaten, grob gewürfelt
500 Gr Schweinegoulasch
500 Gr Gemüsezwiebel, grob gewürfelt
500 Gr geräucherter Bauchspeck, grob gewürfelt
500 Gr grüne Paprika, grob gewürfelt (alternativ: Tiefkühlstreifen)
500 Gr Mett
1 große Dose Kidney-Bohnen
1 kleine Dose Gemüsemais
1 Flasche Mexico-Soße
1 Flasche Schaschlik-Soße
2 Becher Sahne


Pajas :YYAX:


Hej Pajas,

nur eine Frage-

den Goulasch nicht anbraten? :grübel:

Viele Grüße

Emaster :hey: :yyca:

_________________
Der Stolz des Jägers ist sein Hund- bringt der verloren, was da wund, und jagt er, was da krank, zu Stand, so ist das Waidwerk Hand in Hand.


Es sind noch Tage bis zum 38. Bläsertreffen- Nässjö Jakthorn + Jagdhornbläsergruppe Hermannsburg-Müden in Hermannsburg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 04 Okt, 2007 17:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007
Beiträge: 640
Plz/Ort: Sauerland
@ Emaster:

Nein, keinesfalls etwas von den Zutaten vorgaren, anbraten, o. ä.! :YYAU:

Einfach alles in der Reihenfolge der Auflistung (roh) in den Pott geschichtet - und fertig. :perfekt:

Alles tutti? :wink:

Liebe Grüße

Pajas :YYAX:

_________________
Dein klares Denken, dein Wille, geben deinem Treiben Leben,
deinem Bestreben die Richtung,
deinem Wort die entscheidende Wirkung.
Du hältst die Hand voller Trümpfe, -
nun lerne spielen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 05 Okt, 2007 4:25 
pajas hat geschrieben:
@ Emaster:

Nein, keinesfalls etwas von den Zutaten vorgaren, anbraten, o. ä.! :YYAU:

Einfach alles in der Reihenfolge der Auflistung (roh) in den Pott geschichtet - und fertig. :perfekt:

Alles tutti? :wink:

Liebe Grüße

Pajas :YYAX:


Vorher etwas Öl in den Bräter :YYAK:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 05 Okt, 2007 18:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007
Beiträge: 640
Plz/Ort: Sauerland
Nein nein ihr Lieben,

auch kein Fett, Öl oder ähnliches verwenden!

Die Zutaten geben beim Garen genug Fett ab und in der Anfangsphase des Garprozesses hilft die Sahne erste Sahne :wink:

Bis dann denn

Pajas :YYAX:

_________________
Dein klares Denken, dein Wille, geben deinem Treiben Leben,
deinem Bestreben die Richtung,
deinem Wort die entscheidende Wirkung.
Du hältst die Hand voller Trümpfe, -
nun lerne spielen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 11 Okt, 2007 11:27 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2007
Beiträge: 258
Plz/Ort: Berlin/ Kungshamn
Vielen Dank für das Rezept,

wir haben es mal ausprobiert und es hat allen geschmeckt.
Auch der Arbeitsaufwand hielt sich in Grenzen.

_________________
vänliga hälsningar

från
Bernhard
www.granitzferien.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 17 Okt, 2007 15:55 
Hej,
genau dass habe ich gebraucht, wir haben am Wochende eine kleine Feier und bein einem frisch gezapften Warsteiner genau das "Richtige".
Danke
Regina :perfekt: :perfekt:


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO