Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Fr, 16 Nov, 2018 21:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 17 Nov, 2017 5:59 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 22.04.2016
Beiträge: 616
ach du diese Zahlen kursierten im Internet ich habe mir da jetzt keine genaue Quelle aufgeschrieben. Wir werden sehen. Auch die Idee der Politiker mit der verschärften Tilgung kann durchaus dazu beitragen das der Wohnungsmarkt preislich weiter nach unten geht. Aber natuerlich, in den letzten 5 Jahren sind die Preise um 54 Prozent gestiegen, irgendwann musste das ja auch mal aufhören.

Und gerade die Ekonomie wird immer schlechter in Schweden, viele sind hochverschuldet eben gerade deswegen weil man hier alles auf Kredit kauft, Haus, Möbel, Auto, Schneemobil, ja sogar klamotten. Und irgendwann geht das einfach nicht mehr rund, es wuerde schon reichen wenn die Zinsen fuer Kredite steigen, mit einem schlag können viele schon nicht mehr zahlen weil die Löhne bis aufs letzte ausgereizt sind mit Krediten zurueckzahlen. Wir haben eine Firma und merken selber das mehr und mehr Kunden kleinste Einkäufe auf Raten kaufen, da reden wir von z.B. einer gesamtsumme von 200 SEK, welche dann noch auf Raten bezahlt wird.

In Schweden scheint man kein Freund von Zinsfestschreibungen zu sein, als wir unsern Hauskredit aufnahmen wollte man uns um keinen Preis die gesamte Summe festschreiben (und das wo die Zinsen unter 2 Prozent lagen, wir haben dann erstmal gefragt was sie denkt wie weit die noch sinken denn nur bei einer erwarteten Zinssenkung wuerde sich das nichtfestschreiben fuer den Kunden ja lohnen), wir haben uns dann zwar durchgesetzt aber wir bekamen nur max 5 Jahre, in D waren es 10 Jahre. Das wiederum ist aber eben wie gesagt bei steigenden Zinsen ein Problem wenn man rörlige zinsen hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 17 Nov, 2017 13:32 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 29.12.2011
Beiträge: 398
:shock: 200 SEK auf Raten? :shock:
Das ist dann so wie "Anschreiben" im Wirtshaus, oder wie kann ich mir das vorstellen?

Ich hätte jetzt nicht gedacht das so vieles über Kredite finanziert wird ....
Eher hätte ich diese Form des Konsums nicht so stark wie in D vermutet. Hier wird ja auch sehr viel auf Raten gekauft.

LG vom Odin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 17 Nov, 2017 17:16 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.10.2007
Beiträge: 584
Bei uns wird jetzt auf Teufel komm raus Fibernet angeboten und sie sind sauer wenn man es nicht will, denn das ist ja die Zukunft und man braucht es unbedingt sagen die Verkäufer. Aber als ich Ihnen sagte das es mir zu teuer ist konnten sie es nicht fassen denn nur der Anschluss würde mich 25000 SEK kosten und die monatlichen Kosten betragen immer noch ca.800-1000SEK .
Mir wurde dann nur um den Anschluss zu erwerben ein Finanzierungsangebotmit 72 Monatsraten vorgeschlagen mit 4,75 % Zins. Als ich Ihnen sagte das ich wenn auch immer den Betrag sofort Zahlen kann wurde ich belehrt das das fast niemend mache weil man ja auch noch Geld für Neuanschaffungen braucht.
Das einzige was ich bräuchte ist das Internet und das auch nicht unbedingt denn ich habe mobilt Bredband ohne Datenmengenbegrenzung für 399SEK im Monat mit einer Geschwindigkeit zwischen 18-30 was für mich ausreichend ist.
Aber hier versteht niemand warum man etwas Barzahlen soll denn dann kann man ja nicht alles sofort haben was man will. Also lieber viel Teile finanzieren weil dann hat man ja gleich alles was man meint, was man so braucht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 17 Nov, 2017 20:47 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 29.12.2011
Beiträge: 398
Sind die 25000 SEK ein sozusagen "Standardpreis"? Da wo ich ein Haus erwerben möchte, stand der Hinweis "Glasfaseranschluss möglich".
Der Anschluss selber wäre ja noch "bezahlbar", aber der monatliche Preis für ein Sommerhaus wäre für mich definitiv zu teuer.
Die LTE Abdeckung in S (bzw. dort wo ich hin will) ist für mich völlig ausreichend, und mit einem LTE Modem + Router habe ich eigentlich alles was ich benötige. Die Prepaid Preise bei Telenor sind so gestaffelt das ich immer etwas finde was für die Zeit passt.

Aber jetzt komme ich vom Thema ab ... es ging eigentlich darum das alles auf Kredit gekauft wird (oder werden soll), wo von ich selber nicht so viel halte.
Wäre sehr interessant wenn noch mehr Meinungen von Euch dazu kommen.

LG vom Odin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 23 Nov, 2017 23:18 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 24.06.2017
Beiträge: 70
Plz/Ort: Jokkmokks Kommun
Odin hat geschrieben:
Sind die 25000 SEK ein sozusagen "Standardpreis"? Da wo ich ein Haus erwerben möchte, stand der Hinweis "Glasfaseranschluss möglich".
Der Anschluss selber wäre ja noch "bezahlbar", aber der monatliche Preis für ein Sommerhaus wäre für mich definitiv zu teuer.
Die LTE Abdeckung in S (bzw. dort wo ich hin will) ist für mich völlig ausreichend, und mit einem LTE Modem + Router habe ich eigentlich alles was ich benötige. Die Prepaid Preise bei Telenor sind so gestaffelt das ich immer etwas finde was für die Zeit passt.

Aber jetzt komme ich vom Thema ab ... es ging eigentlich darum das alles auf Kredit gekauft wird (oder werden soll), wo von ich selber nicht so viel halte.
Wäre sehr interessant wenn noch mehr Meinungen von Euch dazu kommen.

LG vom Odin


Standardpreise gibt es beim Glasfaseranschluss nicht. In die Glasfaser kannst du nicht einfach irgendwo einkoppeln. Liegt dein Haus nah an einem Anschlusspunkt, so wird es billiger, und umgekehrt eben teurer. Mir hatte man ein Angebot gemacht, welches Kabellänge/Erdarbeiten berücksichtigte. 25 000sk ist oft die erste Schätzung wenn der Anschlusspunkt irgendwo in 20 bis 30 Meter Umkreis liegt und das Kabel problemlos durch bestehende Schächte (Kanalisation) geführt werden kann. Eine echte Erdverlegung kann teurer werden.
Ich bin allerdings drahtlos bei Net1 geblieben. Geht sogar jetzt gerade im Schneesturm super.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 29 Nov, 2017 2:28 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 16.07.2013
Beiträge: 155
Plz/Ort: Im Badischen
Odin hat geschrieben:
:shock: 200 SEK auf Raten? :shock:
Das ist dann so wie "Anschreiben" im Wirtshaus, oder wie kann ich mir das vorstellen?

Ich hätte jetzt nicht gedacht das so vieles über Kredite finanziert wird ....
Eher hätte ich diese Form des Konsums nicht so stark wie in D vermutet. Hier wird ja auch sehr viel auf Raten gekauft.

LG vom Odin


Mit dem Unterschied, dass Du im Wirtshaus keinen eff. Jahreszins von 30% hast. Klarna macht alles möglich. Die finanzieren Dir 139,-- beim Kopfschmerztablettenkauf in ner Onlineapotheke. Min.betrag 50kr. Da kann man auch das Zahlungsziel verschieben, mehrere Rechnungen sammeln und per Raten bezahlen...alles ganz bequem (und teuer)

Wenn man wie ich auf enmal zahlt, bekommt man eine Dankesmail, bei der man irgendwie den Eindruck hat, dass man was falsch gemacht hat und das nächste Mal gefälligst auf Raten zu zahlen hat.

Fiber koster hier übrigens 18.900 kr Erschliessung bis max 40m auf dem Grundstück. Wie es von dort zum Knotenpunkt weitergeht, soll nicht Dein Problem sein. Darum sollte sich idealerweise eine Bürgerinitiative, hier fiberförening, gekümmert haben. Es gibt bidragsmöglichkeiten. Es wäre ja wohl ein Unding, wenn die Bevölkerung für die gesamte Erschliessung aufkommen müsste.

Das ganze Projekt wird m.E. daran scheitern, dass es niemanden gibt, der den Kram verlegen kann, wenn es eben, wie hier, noch gar nix sprich keine Kanäle gibt. Wenn ich sehe, wie hier tageweise von 2 Mann Trupps im Wald rumgewerkelt wird, während Maschinen ungenutzt die ganze Woche rumstehen, weiss ich nicht, wie man in diesem Jahrzehnt noch fertig werden will. Das Ziel halte ich für ziemlich sportlich.


Es bleibt spannend


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 01 Dez, 2017 11:05 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 24.06.2017
Beiträge: 70
Plz/Ort: Jokkmokks Kommun
Backa hat geschrieben:
Wenn ich sehe, wie hier tageweise von 2 Mann Trupps im Wald rumgewerkelt wird, während Maschinen ungenutzt die ganze Woche rumstehen, weiss ich nicht, wie man in diesem Jahrzehnt noch fertig werden will.


:D ... es darf halt nie mehr Treibstoff durch die Maschinen laufen, als Kaffee getrunken wird :-P


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO