Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Di, 16 Okt, 2018 18:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das waren keine Einwanderer!
BeitragVerfasst: So, 17 Sep, 2017 11:28 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2008
Beiträge: 367
Plz/Ort: Vimmerby und Gronau
Nach einer längeren "Abstinenz" vom Forum möchte ich nun ein Ereignis berichten, welches mich sehr verärgert und mir den Spott
der Nachbarn eingebracht hat. :cry:
Innerhalb der Kommune Vimmerby gibt es an verschiedenen Seen kommunale Badeplätze. Diese können von allen kostenlos benutzt werden. Sie sind unterschiedlich ausgestattet - mit Badebrücke, Badeinsel, Umkleideräumen, Tischen und Bänken, Toilette.
Ein solcher Badeplatz liegt bei uns in der Nähe ( ca. zwei Kilometer entfernt ) Seit einigen Jahren betreiben wir als Dorfgemeinschaft die Pflege des Platzes, andernfalls bestand die Gefahr der Aufgabe. Von der Kommune bekommen wir dafür 4000 SEK/Jahr für die Gemeinschaftskasse.
Jede Familie hat eine Woche in der Badesaison die Verantwortung für die Reinigung und den Unterhalt des Platzes. Unsere Aufgabe war es in der Woche 32.
Zu dem Badeplatz gehört ein kleiner Parkplatz für ca. 20 PKW. Dieser Platz wird auch gern von Campern mit Wohnwagen oder -mobil benutzt.
Wir wunderten uns über die schnell gefüllten Mülltonnen. An einem Morgen war eine der frisch geleerten Tonnen bereits wieder voll. Ich sah mir die Tonne dann an. Unten stand darin ein defekter Campingstuhl, darauf war ein mit Hausabfall gefüllter schwarzer großer Müllsack gestopft und die Tonne war voll. Die Badebesucher bringen keine Campingstühle mit, Tische und Bänke sind vorhanden, und einen großen Müllsack auch nicht! An den nächsten Tagen sah ich dann morgens in die Mülltonnen. Sie waren überwiegend gefüllt mit Küchenabfallbeuteln, leeren Bierdosen ohne Pfandmarke ( offensichtlich auf der Fähre gekauft ) Flaschen und Dosen mit deutschen Aufklebern. Sie kommen sicherlich von den Campern.
Es fiel mir auch auf, dass fast ausschließlich deutsche Fahrzeuge dort standen. Ab und zu auch mal Fahrzeuge mit franz. oder ital. Kennzeichen. Schweden sah ich fast nie. Diese benutzen offensichtlich den Wohnmobilstellplatz im Ort. Dort haben sie die Gelegenheit zur Entsorgung und "Körperpflege". Aber die Benutzung kostet nun mal 100 SEK und für das Duschen muss man auch noch etwas bezahlen. :mrgreen:
Für "unserem" Badeplatz hatte die Kommune falsches Toilettenpapier geliefert, es passte nicht in den Spender. Die Rollen mussten offen ausgelegt werden. Am nächsten Morgen waren sie dann oft verschwunden. Es erstaunt mich, dass einige Camper finanziell so schlecht gestellt sind, dass sie sich das Toilettenpapier kostenlos besorgen müssen. :mrgreen:
Im Gespräch mit einem Camper erfuhr ich, dass "unser" Badeplatz in einem deutschen Wohnmobilführer als gute kostenlose Übernachtungsmöglichkeit angegeben wurde. In dem Führer war als Zufahrt nicht die öffentliche, sondern eine etwas kürzere Zufahrt über einen ca. 2,5 Km langen sehr engen Waldweg, der nur für Anlieger frei ist, aufgeführt.
Der Erfolg von solch einem Verhalten wird sein:
Die Kommune wird gebeten den Waldweg für Wohnmobile und -wagen zu sperren und auf dem Parkplatz ein Übernachtungsverbot aufzustellen!


Dateianhänge:
PICT0152.JPG
PICT0152.JPG [ 378.42 KiB | 763-mal betrachtet ]
PICT0151.JPG
PICT0151.JPG [ 394.42 KiB | 763-mal betrachtet ]

_________________

" När man kastar skit i fläkten gäller det att ducka! "


Hej då, Vimmerbybo
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das waren keine Einwanderer!
BeitragVerfasst: So, 17 Sep, 2017 15:08 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 25.01.2014
Beiträge: 189
Plz/Ort: Kassel
Schweinerei.

Da ist man Gast in einem Land und benimmt sich daneben, SUPER. Für solche Landsleute kann man sich nur schämen. Irgendwann wird dann, verständlicherweise, das Jedermannsrecht aufgehoben. Urlaub ist nicht unbedingt billig, aber 10€ für ne Übernachtung sparen, oder Verpflegung von zu Hause mitnehmen, das geht irgendwie garnicht.

_________________
med vänlig hälsning

Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das waren keine Einwanderer!
BeitragVerfasst: So, 17 Sep, 2017 17:15 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 22.04.2016
Beiträge: 616
ja, soweit denkt man nicht das ja irgendjemand die Muelltonnen auch leeren muss. Und wenn diese dann im Abstand von 4 Wochen geleert werden wie hie rbei uns dann ist das ein riessenproblem wenn sie am ersten Tag schon voll sind.

Wir haben sowas auch schon erlebt, da stand in Harads einer auf der Zufahrt zur Bootsschlippstelle, ueber eine Woche lang, so das niemand sein Boot zu Wasser lassen konnte. Als wir ihn drauf ansprechen wollten hat er uns nur die Tuer (seines WohnLKW) vor der Nase zugeschlagen.

Wir haben auch schon am Badestrand ein deutsches Wohnmobil gesehen was dort auf dem Parkplatz ne ganze Woche stand. Sicherlich schön, den Strand gleich da zu haben aber so ist das mit dem Jedermannsrecht nicht gedacht und geht auch nur weil sich hier oben zum Glueck die Touristen noch in Grenzen halten. Wuerden jeden Tag 15 Wohnmobile dort stehen gäbe es keinen Parkplatz ehr fuer andere Strandbesucher


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das waren keine Einwanderer!
BeitragVerfasst: Mo, 18 Sep, 2017 10:41 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2017
Beiträge: 298
Hallo vimmerbybo,
das von dir geschilderte Phänomen bemerke ich in den letzten Jahren auch immer öfter auch hier in D-land oder auch in anderen Ländern.
Das Resultat daraus ist natürlich, das immer mehr freie Plätze, wo die Womos geduldet wurden mit Verbotsschildern versehen wurden.
Ich fahre seit über 20 Jahren Wohnmobil und behaupte mal, das dieses Verhalten, nicht immer, aber sehr sehr häufig mit Mietfahrzeugen begangen wird.
Woran das wohl liegt :grübel2:
Ich fahre auch sehr gerne auf nicht so überfüllte Plätze, sehr gerne mit Blick auf Wasser in irgendeiner Art.
Aber dabei respektiere ich die Natur und will, das nach mir auch noch viele andere einen solchen Platz benutzen können.
Leider ist bei vielen aber das Denken:"Nach mir die Sindflut".

_________________
Gruß Kali


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das waren keine Einwanderer!
BeitragVerfasst: Mo, 18 Sep, 2017 14:10 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 22.04.2016
Beiträge: 616
@vimmerbybo, wenn es vorwiegend Deutsche Touristen sind, vielleicht wuerde ja ein Schild ueber den Muelltonnen, auf deutsch reichen wo man das mal erklärt das sie gerne da stehen duerfen fuer eine Nacht, ihren Sperr- und Hausmuell aber bitte wieder mitnehmen sollen eben aus genannten Gruenden?


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO