Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Besucherguide Schweden präsentiert

Ferienhäuser in Schweden

Aktuelle Zeit: Sa, 18 Nov, 2017 20:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 02 Mai, 2007 22:10 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15330
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej hej!

Jetzt mal ehrlich!
Malta-Tjej wurde durch unseren Blödsinn ja nicht wirklich geholfen.
Ich fasse aber mal zusammen:
Rudi hat geschrieben:
Ich nehme meinen B.Motor immer zur Wartung mit nach Deutschland da technische Dienstleistungen in Schweden meistens sehr teuer sind.

Ingo hat geschrieben:
ich würde mal behaupten dass die Frage nicht zu beantworten ist da es keine Diagnosen gibt.
Vom Stundenlohn her lohnt es sich bestimmt nicht ihn in andere Länder zu verfrachten

Das ist doch schon mal was.
Malta-Tjej, wenn du noch mehr Fragen hast, melde dich im DGSF an.

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 03 Mai, 2007 10:23 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej hej,

ich will mal so sagen: Wenn das Teil nun schon 10 Jahre alt ist, muss es ja nicht schlecht sein. Es lohnt sich sicher, mal selbst reinzuschauen und auszuputzen, nur aufpassen, dass du alles wieder richtig zusammenbaust/schraubst. Mitunter ist nur bissel Schmutz im System. Unser Motor läuft seit dem letzten Sommer sogar wieder ordentlich mit Wasserski hinter dem Boot, obwohl wir den schon aufgegeben hatten und ein neuer her sollte.

Ansonsten hilft vielleicht gerne dein Nachbar (ein grosser Prozentsatz der Schweden ist ja Gerne-Schrauber ;-) ).....oder auch die Jungs an der nächsten Tankstelle. Die Kosten erfragst du dann natuerlich besser vor Ort. Die meisten machen es aus reiner Freude und fuer die Ersatzteilkosten ;-)....meine Erfahrungen.

lieben Gruss
Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 03 Mai, 2007 10:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5141
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Zitat:
Malta-Tjej wurde durch unseren Blödsinn ja nicht wirklich geholfen.

Die Angaben zum Motor sind ja auch mehr als kärglich. Es ist also unmöglich mehr als einen allgemeinen Ratschlag zu erteilen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 03 Mai, 2007 11:07 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Rudi hat geschrieben:
Zitat:
Malta-Tjej wurde durch unseren Blödsinn ja nicht wirklich geholfen.

Die Angaben zum Motor sind ja auch mehr als kärglich. Es ist also unmöglich mehr als einen allgemeinen Ratschlag zu erteilen.


...stimmt Rudi, also mein Tipp: Vor Ort direkt nachfragen.... :mrgreen:

:YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 07 Mai, 2007 17:23 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2005
Beiträge: 87
Plz/Ort: Pfalz
@Malta-Tjej
Haben auch einen Mercury Motor und lassen gerade einen Motoerservice machen und zwar in Karlstad. Werden ihn ca. am 10. Juni von dort abholen, wenn Du magst kann ich Dir Bescheid geben, was die Inspektion gekostet hat. Einfach nochmal melden!

Gruß Bootsmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 17 Jun, 2007 19:06 
Hej,
auch ich hatte dieses Jahr Probleme mit meinem Evinrude Bootsmotor.
Gott sei Dank habe ich schon bei meinem Arbeitsurlaub im Mai festgestellt, daß das Teil nicht mehr anspringt.
Nach einigen kläglichen Versuchen von mir, den Motor zum Leben zu erwecken, die allerdings alle gescheitert sind habe ich mich dann doch entschlossen den Motor zur Überholung mit nach Deutschland zu nehmen.
Dies hat sich dann auch als richtig erwiesen, denn es war eine ganze Menge an Ersatzteilen und Zeit notwendig. Also: Wenn man keine Ahnung davon hat- Finger weg!
In Schweden hätte man selbst dafür wesentlich mehr Zeit investieren müssen, vor allem aufgrund der großen Entfernungen. Eine Werkstatt ist ja meistens nicht gerade um die Ecke...
Und wer opfert dafür schon gerne seine kostbare Urlaubszeit?
Ich bin nun jedenfalls heilfroh, am Donnerstag einen funktionsfähigen Motor mitnehmen zu können. Meine Jungs (und der Papa natürlich auch werden wieder ihren Spaß haben.)
Und eines habe ich auch gelernt: Ich werde in Zukunft meine Finger vom Bootsmotor lassen und und ihn regelmäßig in Deutschland in aller Ruhe zur Inspektion geben.

Gruß, Aborre :YY:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2007 6:58 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Aborre70 hat geschrieben:
Hej,
auch ich hatte dieses Jahr Probleme mit meinem Evinrude Bootsmotor.
Gott sei Dank habe ich schon bei meinem Arbeitsurlaub im Mai festgestellt, daß das Teil nicht mehr anspringt.
Nach einigen kläglichen Versuchen von mir, den Motor zum Leben zu erwecken, die allerdings alle gescheitert sind habe ich mich dann doch entschlossen den Motor zur Überholung mit nach Deutschland zu nehmen.
Dies hat sich dann auch als richtig erwiesen, denn es war eine ganze Menge an Ersatzteilen und Zeit notwendig. Also: Wenn man keine Ahnung davon hat- Finger weg!
In Schweden hätte man selbst dafür wesentlich mehr Zeit investieren müssen, vor allem aufgrund der großen Entfernungen. Eine Werkstatt ist ja meistens nicht gerade um die Ecke...
Und wer opfert dafür schon gerne seine kostbare Urlaubszeit?
Ich bin nun jedenfalls heilfroh, am Donnerstag einen funktionsfähigen Motor mitnehmen zu können. Meine Jungs (und der Papa natürlich auch werden wieder ihren Spaß haben.)
Und eines habe ich auch gelernt: Ich werde in Zukunft meine Finger vom Bootsmotor lassen und und ihn regelmäßig in Deutschland in aller Ruhe zur Inspektion geben.

Gruß, Aborre :YY:


deswegen werden diese Motoren in Fachkreisen auch
"Ävenrodd" genannt

was soviel bedeutet wie "auch rudern"

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2007 21:21 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2005
Beiträge: 87
Plz/Ort: Pfalz
Hej, Hej
Habe ja versprochen mich zu melden, wenn ich meinen Bootsmotor aus der Inspektion abgeholt habe. Dies habe ich nun letzte Woche gemacht und er lief wirklich gut (er ist ja mittlerweile auch schon 25 Jahre alt). Leider habe ich am nächsten Tag feststellen müssen - weil sich der Propeller nämlich nicht mehr gedreht hat - (musste dann zurückrudern !!! :shock:), dass die Druckscheiben vor und hinter dem Propeller sowie auch der Propeller ausgeschlagen waren. Von der Werkstatt wurde allerdings nicht darauf hingewiesen, dass hier ein Problem besteht, das eigentlich behoben werden müsste. Bin dann noch einmal in die Werkstatt gefahren und habe gefragt, ob man dies reparieren kann. Ich bekam die Auskunft, dass es "keine Ersatzteile für diesen alten Motor" gibt und er nicht repariert werden kann. Anscheinend wären die Reparaturarbeiten für diesen eigentlich sehr großen Betrieb zu aufwändig gewesen und sie hätten keinen großen Gewinn gemacht und wollten mir dann natürlich lieber einen neuen Motor verkaufen - so kam es mir zumindest vor :YYBP:

Habe nun den Motor mit nach Deutschland gebracht und bin damit in eine Werkstatt für Bootsmotoren (in Worms am Rhein, falls es jemand interessiert ... ). Dort wurde mir nun die Auskunft gegeben, dass es KEIN GROßES PROBLEM ist, die erforderlichen Ersatzteile zu beschaffen und den Motor zur reparieren. Jetzt hoffe ich mal, dass es klappt.

Viele Grüße
Bootsmann

Anbei noch ein Foto von meiner Angeltour letzte Woche ...

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO