Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bei eBay

SCHWEDEN: Europa CEPT und Mitläufer, postfrisch - Michel Euro 28,50

Aktuelle Zeit: Di, 21 Nov, 2017 20:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bericht Höga Kusten
BeitragVerfasst: Do, 21 Jan, 2010 8:17 
Hallo Leute,

ich bin ja noch ganz neu hier, aber zur Höga Küsten kann ich auch was sagen.
Nun habe ich den zweiten Winter dort verbringen wollen, mußte aber abbrechen und bin gerade zurückgekommen. Mir ist die Heizung ausgefallen und der Öppet Spis hat das Haus nun nicht so richtig warm halten können. Bei diesen Temperaturen habe ich noch nie so gefroren in meinem Leben. Mit Eiswürfeln aus dem Wasserhahn wurde es ein richtiges Survivel-Training für mich.

Dieser Landstrich ist im Sommer schon ausnehmend schön, aber der Winter ist fast noch schöner (finde ich). Sobald ich mich für eine neue Heizung (weiß noch nicht wie) entschlossen habe, freue ich mich auf einen neuen Winter. Mit richtig viel Schnee und Temperaturen bis -30°.

Aber erstmal kommt der Sommer und ab Mai bin ich wieder oben. Ich freue mich schon mächtig.

Gruß Ute


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bericht Höga Kusten
BeitragVerfasst: Do, 21 Jan, 2010 9:45 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Da sagste was, Ute. Ich mag auch den Winter hier oben. :D Den Sommer natürlich auch. Die Temperaturen entsprechen meinem Wohlfühlbedarf. Hier bei uns an der Küste liegen sie ja meist so um die minus 10 grad (+/- 5) würd ich sagen. Die paar Tage, an denen es dann kälter ist, überlebe ich.
:oops: ...im warmen Stübchen :lol:
Im Moment haben wir nachts bis minus 12, am Tage bis minus 7, heute nur minus 3 :roll: - merkwürdiges Wetter, finde ich. Aber ganz angenehm.

Mit Einfrieren haben wir keine Probleme, obwohl natürlich an so kalten Tagen, auch bei uns alles auf Hochtouren läuft. Die Wärmepumpe (Luft-Luft) funktioniert bei solchen Temperaturen nicht mehr, so dass wir auf Kamin und Elektrowärme hier bei uns zurückgreifen. Im andern Haus haben wir Erdwärme. In den meist bewohnten Etagen haben wir Fussbodenheizung, was sehr angenehm ist.
Um das Einfrieren der Zuleitung zu verhindern, ist die Tür zum Kämmerlein, in dem die sich befindet, immer offen bei Temperaturen unter minus 15 ungefähr.
Wenn du über eine Alternative zu deinem öppen spis nachdenkst, würde ich vorschlagen, deine Gedanken in Richtung Bergwärme/Erdwärme/Seewärme und/oder Luft-Wärmepumpe zu richten. Da ich da auch nur Laie bin, will ich mich nicht weiter auf ´s Glatteis begeben. Ein Fachmann hilft da sicher. In Bezug auf Luft-Luft-Wärmepumpe hatten wir eine Firma hier, die ich empfehlen kann - der Mensch war ca. ´ne halbe Stunde hier und schaute und meinte, und ich dachte noch, solche, wie sie mir scheinten, pi-mal-Daumen-Berechnungen, sollen dann stimmen??? Ja, sie stimmten, ausserordentlich, scheinbar wissen die Leute sehr gut, was sie tun :D

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bericht Höga Kusten
BeitragVerfasst: Do, 21 Jan, 2010 12:56 
Hej Lis,

ja, ich verfolge das Wetter online und Freunde erzählen. Die passen jetzt auf mein Haus auf. Selbst -30° finde ich toll. Wenn die Luft "klirrt". Aber eine schön warme Stube sollte man dann schon haben.

So ca. läuft es bei mir auch. Die Luft-Pumpe war für den Übergang ganz toll aber unter -15° kam nur noch ein leichtes Lüftchen. Ist nur eine ganz kleine. Die Hauptheizung im Keller (Holz, Öl oder Strom) hat nun wohl irgenwo ein Loch (!). Damit kamen die Elektroradiatoren auch noch in Stube und Küche. Als dann aber der Keller erfror und das Wasser als Eiswürfel kam, mußten die Radiatoren in Keller zum Rohre wärmen. Nun aber STube kalt. Klo kalt, Küche kalt. Nee, das ging so nicht.

Im Sommer kümmer ich mich um eine Kassette für den Ofen. Heizschlangen für die Rohre im Keller und weiter weiß ich noch nicht. Ich steh so etwas alleine davor. Muß mich erstmal schlau machen.

Ich hoffe immer noch, es gibt eine Lupft-Pumpe, die auch bei -20° noch wärmt. Das ganze Rohrgeflecht zu erneuern kommt zu teuer. Für mich alleine reichen 2 Zimmer, die warm werden. Nur das Wasser darf nicht einfrieren. Wäre toll, wenn ich die Adresse haben könnte. Dann kann ich mir Angebote einholen.

Vielen Dank für die Tipps und genieße den Winter

Gruß Ute


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO