Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

55 Jahre TT-Line

Aktuelle Zeit: Do, 30 Mär, 2017 22:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Autobahn von Süden nach Norden ?
BeitragVerfasst: Di, 15 Dez, 2015 13:22 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 12.12.2013
Beiträge: 5
Guten Tag
interessieren uns für eine Schwedentour. Frage:
gibt es eine brauchbare Route von Süden in Richtung Nordschweden?
lt. touren-Planer(viamichelin) gibt es dort rd. 700 km Autobahn, der Rest ist wohl Landstraße

? wie kommt man denn am Geschicktesten vom Süden in den Norden, so dass nicht jedes mal
ein Dorf durchquert werden muss ( 50iger Zonen ) Welche E ist empfehlenswert und wie ist
die max. zulässige Geschwindigkeit dort? max. 70 auf den Straßen(keine Autobahnen) oder
etwas schneller?
Danke :YYAX:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15 Dez, 2015 13:54 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1740
Smörebröd hat geschrieben:
wie ist
die max. zulässige Geschwindigkeit dort? max. 70 auf den Straßen(keine Autobahnen) oder
etwas schneller?

Kann dir leider nur auf die letzte Frage antworten: hier gilt 70 als Standard auf allen Straßen, es sei denn, etwas anderes ist ausgeschildert.
Oft ist das 90, aber eben nicht immer.

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15 Dez, 2015 14:09 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2004
Beiträge: 7312
Plz/Ort: Falsche Klimazone
Smörebröd hat geschrieben:
gibt es eine brauchbare Route von Süden in Richtung Nordschweden?


Das hängt wohl sehr davon ab, was man persönlich unter "brauchbar" versteht. :mrgreen:
Für mich heißt brauchbar, dass die Landschaft schön ist und es unterwegs viel Interessantes zu sehen oder zu machen gibt.
Wobei ich selbst das südlichste Stück bis Värmland recht öde finde, aber dort kann man ja auch noch recht schnell vorankommen. So ab Dalarna könnte ich dann den Inlandsvägen mit seinen diversen Abstechermöglichkeiten empfehlen.
Andererseits liest sich Dein Beitrag eher so, als wolltet Ihr südlich von Nordschweden (wo genau soll's da eigentlich hingehen?) am liebsten so wenig wie möglich sehen und so schnell wie möglich durchheizen. Wie vibackup schon schrieb, ist Schweden für hohes Tempo eher nicht so das Land, aber für schnelles Vorankommen Richtung Polarkreis soll sich wohl die Ostküste ganz gut eignen.
Da ich selbst auch am liebesten im Norden des Landes unterwegs bin, reise ich aber sowieso meist mit dem Flugzeug an, geht am schnellsten und ist günstiger. Aber das kommt für Euch wohl eher nicht in Frage, oder? Kommt halt immer drauf an, was man dann vor Ort so vorhat, und natürlich zu wievielt man reist.

_________________
Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
BildBild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15 Dez, 2015 14:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 07.04.2012
Beiträge: 586
Plz/Ort: 88069 Tettnang
die ausgewiesenen Autobahnstrecken werden mit angegebenen 700km ungefähr stimmen und sonst halt die Landstraßen die mußt Du wohl auch fahren sind aber zum Teil recht gut ausgebaut.Die reiserouten Empfehlungen sind recht gut zu gebrauchen. :perfekt:
Die Geschwindigkeiten würde ich Dir empfehlen auch so weit es Deine Fahrkunst erlaubt,einzuhalten auch wenn die Anderen öfters überholen.
Es sind halt mal Vorschriften die aber ausgewiesen sind mit den Schildern,und dann die Blitzer davor warne ich Euch besonders die sind oft leicht zu übersehen und versteckt wegen Büschen oder Bäumen,aber auch da gibt es ja das Schild mit der Warnung.Wir halten uns daran da wir das Urlaub Budget nicht unbedingt schmälern wollen,haben schon vor Jahren bittere Erfahrung gemacht in unseren Geldbeuteln. :motz: :motz: :sauer: Lasst euch Zeit und genießt die Landschaft. :weifa: allzeit gute Fahrt !!! :YYAC:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15 Dez, 2015 15:10 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.10.2011
Beiträge: 1694
Am schnellsten ist man wohl auf der E4. Die Strecke ist aber (bis auf wenige Ausnahmen) stinklangweilig. Wenn ich Zeit hätte wuerde ich immer die E45 bevorzugen...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15 Dez, 2015 19:59 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 12.12.2013
Beiträge: 5
lifeofmyown hat geschrieben:
Am schnellsten ist man wohl auf der E4. Die Strecke ist aber (bis auf wenige Ausnahmen) stinklangweilig. Wenn ich Zeit hätte wuerde ich immer die E45 bevorzugen...


i.O. dann wird man sich auf der Strecke wohl das Eine oder Andere sich näher anschauen und einen Halt machen.
Werden dann wohl eher 2 - 3 Übernachtungen einplanen, ab schwedischer Grenze?
Wären dann mit dem mini-Camperbus unterwegs.

Fliegen + Leihauto ist nicht so das Unsrige, da die Campingmobil-Preise in Schweden extrem hoch sind.




Wie ist denn die Akzeptanz auf schwedischen Campingplätzen, wenn man nur eine Nacht bleibt? Wird das in der Regel
akzeptiert.
Welcher Camping-Führer kann man für Schweden empfehlen?


Zuletzt geändert von Smörebröd am Di, 15 Dez, 2015 20:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15 Dez, 2015 20:40 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 07.04.2012
Beiträge: 586
Plz/Ort: 88069 Tettnang
also wenn der Campingplatz geöffnet ist zu der Jahreszeit,dann ist es kein Problem wenn man nur eine Nacht da ist,wir sind auch meistens auf den längeren Strecken nur eine Nacht da.Zum Camping Führer habe ich keine speziellen Rat aber wir sind mit unserem ADAC Camping und auch Stellplatzführer immer recht gut informiert gelandet.Vor Ort gibts natürlich immer persönliche Empfehlungen und auch die Touristinformation war immer nützlich wen man was spezielles gesucht hat.Es gilt halt auch da salte Sprichwort"wie man inden Wald hinein ruft so kommt auch die Antwort zurück"!! :YYAI: :YYAI: :YYAI: :YY:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15 Dez, 2015 21:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2014
Beiträge: 424
Wir sind auch oft nur eine Nacht auf dem Campingplatz und mieten uns immer eine Stuga.
Richtung Norden fahren wir meistens die E 20 bis Örebro und dann entweder die 50 Richtung Norden oder weiter die E 18 bis Västerås und dann Richtung Norden. Erst in Gävle fahren wir auf die E4.

Lingon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 15 Dez, 2015 23:17 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2005
Beiträge: 1112
Plz/Ort: Hohenlimburg
Smörebröd hat geschrieben:
...
Wie ist denn die Akzeptanz auf schwedischen Campingplätzen, wenn man nur eine Nacht bleibt? Wird das in der Regel
akzeptiert.
Welcher Camping-Führer kann man für Schweden empfehlen?


Eine Nacht ist kein Problem. Du brauchst aber die "Camping Key Europe", diese bekommst du auch zB beim ADAC. Wir kaufen aber immer die schwedische, mit ihr bekommst du den "Brobizz" bis zum 30.04. eines Jahres im ersten Jahr ohne Jahresgebühr. Auf http://www.camping.se/de/Campingse-Camping-Schweden/ findest du eine Vielzahl an Campingplätzen mit allen Infos zu ihnen und kannst auch die Karte bestellen.

Gruß
Jochen

_________________
http://www.elch64.de


Zuletzt geändert von Elch am Di, 30 Feb, 2021 25:61, insgesamt 325-mal geändert.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16 Dez, 2015 22:44 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 20.05.2013
Beiträge: 289
:D wir sind inzwischen bei der Variante: ab durch die Mitte ! Nö mal ohne Flax und Krümel, wenn der Süden und der Norden etwas genauer bezeichnet wäre, würde eine Empfehlung leichter werden. Vorab: in Schweden entschleunigt sich Mann/Frau etwas da es tatsächlich vom Tempo eher gemütlich geht. Was zu den Geschwindigkeiten bereits geschrieben wurde und die Reisekasse entlasstet sollte beachtet werden. Übernachtungen sollte kein Problem sein, so übern Daumen sieht man so min jede Stunde ein Hinweis auf einen CP - Platz(auf den Hauptstrecken). Die E 45 wurde schon genannt, ab Mora meine Strecke gen Norden, bis dahin hat uns der Inlandsvägen(26) gute Dienste geleistet(a.d.d.Mitte).Stockholm oder Göteborg braucht im Urlaub wenns in den Norden geht nicht wirklich.
Und, ich wollte es vor Jahren auch nicht glauben, auf "Landstraßen" kann wirklich ne Stunde mit Tempomat gefahren werden, je weiter man nach Norden kommt.
Das ergibt einen guten Schnitt da der Autobahnanteil in S eigentlich vernachlässigt werden kann. :YYBP:


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO