Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

A-Skattsedel für Arbeitsbeginn

Aktuelle Zeit: Di, 26 Sep, 2017 20:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Atomkraft in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 21 Mär, 2011 9:28 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2005
Beiträge: 769
Plz/Ort: Gera / Erfurt
Das habe ich im Spiegel gefunden.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 23,00.html
Mir ist klar, dass Schweden als modernes Land auch einen gewaltigen Energiehunger hat. Ob das aber die richtige Strategie ist, da habe ich so meine Zweifel.
Andererseits ist aber auch die Vorstellung von zehntausenden Windkraftanlagen in der Landschaft zumindest gewöhnungsbedürftig. Ich habe mal im Rahmen einer Umfrage die Planungen zu einem Windpark im Glaskogen gesehen. Und das war wirklich verheerend. Was habt Ihr für eine Meinung zu dem Thema?

_________________
Gruß Henry

++++ Gut integriert: Junge mit Migrationshintergrund gewinnt Mathematikolympiade ++++
++++ Hatte fest mit ihnen gerechnet: Mathematiker von Variablen enttäuscht ++++


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Atomkraft in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 21 Mär, 2011 10:04 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5135
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Windkraftanlagen haben auch ihre Nachteile. Sind aber in jedem Falle eher zu akzeptieren als AKWs.
Keine Energieerzeugungsanlage ist völlig ohne Schwächen aber es sollte in jedem Fall das geringere Übel gewählt werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Atomkraft in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 21 Mär, 2011 11:05 
Aber: Es geht vorran!

Der Widerstand gegen Atomkraft in Schweden steigt.

http://www.dn.se/nyheter/sverige/majori ... -karnkraft

und:

http://www.dn.se/blogg/epstein/2011/03/ ... gels-torg/

:YY:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Atomkraft in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 21 Mär, 2011 15:48 
Rudi hat geschrieben:
Windkraftanlagen haben auch ihre Nachteile. Sind aber in jedem Falle eher zu akzeptieren als AKWs.
Keine Energieerzeugungsanlage ist völlig ohne Schwächen aber es sollte in jedem Fall das geringere Übel gewählt werden.


Sehe ich genauso.
Man muss sich nur mal die Frage stellen, ob einige dutzend Quadratkilometer ( verteilt auf mehrere Windparks ) Windkraftanlagen wirklich so schlimm sind im Gegensatz zu hunderten oder gar tausenden Quadratkilometern für Jahrtausende atomar verstrahlte Umwelt im Falle eines Störfalles. Wen es interessiert: die Halbwertszeit für Plutonium liegt bei 24110 Jahren, für Uran235 sogar bei 704 Millionen Jahren. Das macht nachdenklich.
Zumal die Frage der "sicheren Endlagerung" bis heute nirgendwo auf der Welt geklärt ist.

Ich selbst wohne in ca. 1,5Km Entfernung zu einem Windpark. Ausser dem Anblick der rotierenden Flügel aus dem Küchen- u. Schlafzimmerfenster sowie nachts bei entsprechender Windrichtung ein leichtes Rauschen bekommen wir davon nichts mit.

Last not least gibt es ja auch noch Wasserkraft, Solarenergie, Erdwärme, Biogasanlagen undundund. Wer weiß, was die Zukunft noch für Techniken bereithält - man muss nur wollen. Und da ich die Schweden eigentlich als ein recht cleveres Völkchen ansehe, hoffe ich natürlich das sie den richtigen Weg finden ( immerhin soll Schweden auch mal meine Heimat werden :YYAY: )

PS: Nicht das hier der Eindruck ensteht, ich wäre ein "verbohrter Grüner" oder sowas: vor Jahren war auch ich von der Atomkraft felsenfest überzeugt, wer sich aber eingehender mit dem Thema beschäftigt - erst recht vor dem Hintergrund der letzten schweren Vorkommnisse, nicht nur jüngst in Japan - kann eigentlich nur zu dem Schluss kommen, das der Preis des sogenannten Restrisikos viel zu hoch ist...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Atomkraft in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 21 Mär, 2011 19:38 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2006
Beiträge: 778
Molle hat geschrieben:
Rudi hat geschrieben:
Windkraftanlagen haben auch ihre Nachteile. Sind aber in jedem Falle eher zu akzeptieren als AKWs.
Keine Energieerzeugungsanlage ist völlig ohne Schwächen aber es sollte in jedem Fall das geringere Übel gewählt werden.


Sehe ich genauso. ...


Molle, wenn ich dein Avatar mir so anschaue habe ich eine bescheidene Frage:

Warum fährst du nach Lappland?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Atomkraft in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 21 Mär, 2011 19:55 
Weil mir Lappland gefällt.

Worauf willst du hinaus? Forsmark? :grübel:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Atomkraft in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 21 Mär, 2011 20:00 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2006
Beiträge: 778
Dann warst du doch sicherlich schon einmal dort auf einem Berg und hast die unheimliche Weite erlebt und bestimmt auch das Gefühl der Einsam- und Unberührtheit gespürt, oder?

Also, ich weiß nicht warum genau du dahin fährst. Ich jedenfalls wegen der Natur, und wenn ich ehrlich bin, dann nur wegen der Natur und sollte ich irgendwann von einem Berg aus in Laponia ein Windrad sehen können, werde ich mit Sicherheit nie wieder dahin fahren. Ich bin mir recht sicher, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine stehe.

Also, warum genau Lappland bei dir?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Atomkraft in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 21 Mär, 2011 20:44 
Ja, die unberührte Natur - rund um Chernobyl z.B. gibt es auch jede Menge davon.

Sorry, sowas kann ich nicht verstehen. Mal davon abgesehen das die Windräder nicht wahllos in die Landschaft gebaut werden müssen - die Windrose hat 360° und wenn ich ausgerechnet auf den Berg neben einem Windpark muss und mich der Anblick stört, gucke ich einfach in eine der vielen anderen Richtungen.
Aber davon mal abgesehen glaube ich nicht, das in Lappland Windparks gebaut werden würden ( schon gar nicht mitten in die Natur, eher wohl im Dunstkreis der Stadt die diesen Strom benötigt ), es gibt noch andere Alternativen, Wasserkraft um nur eine zu nennen.

Und glaube mir, die Leute die das so eng sehen wie du werden weniger. *Kopfschüttel*


Und ja, natürlich fahre ich hauptsächlich wegen der Natur in den hohen Norden. Das sollen meine Kinder, Enkel usw. übrigens auch noch können.


Viele Grüße,
Molle


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Atomkraft in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 21 Mär, 2011 22:05 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2006
Beiträge: 778
Hm,... offenbar bist du in Lappland noch nie auf irgendeinem Berg gewesen (was sehr schade ist) und vielleicht lebst du bei dir zu Hause hinter selbigem?

beim-wandern-in-nordschweden-t18800.html?hilit=windpark

Und weiß ich (aus Gesprächen mit anderen, im Gegensatz zu dir - deinem "Glauben"), dass die Zahl der Menschen größer wird, die eine Sehnsucht nach Freiheit und unberührter Natur haben. Hat was mit Stressbewältigung in unser schnelllebigen Welt zu tun.

Doch, was hat Wasserkraft damit jetzt zu tun? Haben wir darüber geredet? Ist auch Mist, aber ein Mist, mit dem ich leben kann (obwohl das Thema die meisten Sami auch heute noch auf die Palme bringt). Abgesehen davon habe ich damals auf der Technikerschule gelernt, dass, bei gleichen Flächen, der Nutzungsgrad von Windkraft zu Wasserkraft bei ungefähr Faktor 1000 liegt, E-Master und andere Fachleute, irre ich?

Warum eigentlich nicht das größte Potenzial - Einsparung - nutzen? Kein Mensch redet dieser Tage in der Öffentlichkeit davon. Wenn ich das schon höre, "in Japan, dort im Norden, wären die Häuser oftmals gar nicht richtig isoliert", dann treibt mich DAS in den Wahnsinn!!! Wir machen uns Gedanken um Energiesparlampenscheiss und bspw. das Dach meiner achso-umweltfreundlichen Eltern leuchtet knallrot auf dem Bildschirm der Wärmebildkamera (die Dächer aller ihrer Nachbarn rechts und links davon übrigens auch). Der Flatscreen, vor dem ich gerade sitze, zieht 5-8 mal so viel Strom wie mein guter, alter Röhrenmonitor - nur leider gab es letztens keine brauchbaren Röhrenteile mehr...

Ich könnte unendlich viele Beispiele nennen und du wirst bestimmt auch reichlich kennen und dir dann vielleicht ebenfalls die Frage stellen: Warum brauchen wir eigentlich immer mehr Energie? Warum nur, wenn gleichzeitig immer mehr energieeffizientere Technik eingesetzt wird? Eigentlich müsste doch der Stromverbrauch jedes Jahr sinken, oder? Wo ist da die Logik? Irgendetwas stimmt doch da nicht! Nur was ist es was da nicht stimmt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Atomkraft in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 21 Mär, 2011 22:18 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Molle hat geschrieben:
...Aber davon mal abgesehen glaube ich nicht, das in Lappland Windparks gebaut werden würden ( schon gar nicht mitten in die Natur, eher wohl im Dunstkreis der Stadt die diesen Strom benötigt ), ...

Frage mich gerade, wie oft und wo du schon in Lappland warst und wo du dort die Windkraftwerke hinbauen würdest, wenn nicht in die Natur...
Zum anderen kommt mir die frage in den Kopf, die hier schon mal irgendwo gestellt wurde, nämlich die, wieviel Energie gebraucht werden würde, um soviele Windkraftwerke zu bauen und aufzustellen, zu unterhalten etc, damit sich das ganze rentiert......für die Stadt in Lappland, um die diese Windräder herumgebaut werden sollen.....
Und wenn nun gerade in Lappland, deiner Meinung nach, keine Windparks gebaut werden würden, liesse sich, wie Jakk schon schreibt, über Wasserkraft noch nachdenken???...ja, wie hättest du es denn nun gerne mit der Natur???
:YYAK:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO