Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Bitte beachten

► DGSF-Treffen 2017

Aktuelle Zeit: Do, 27 Apr, 2017 16:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 23 Feb, 2005 11:18 
hej!
hab da mal eine frage!?
hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit dem E303
schein vom Arbeitsamt? Wie muß man ihn beantragen
und wie lange dauert es bis er genehmigt wird?
habe schon im internet geschaut,doch leider keine
richtige information bekommen. :YYAK:
hoffe ihr könnt mir ein wenig weiter helfen. :winke:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 23 Feb, 2005 12:31 
Das würde mich auch brennend interessieren. Ich weiß bisher nur, dass man das Arbeitslosengeld max. 3 Monate mitnehmen kann.
Eigentlich eine Frechheit, da man normalerweise einen Anspruch auf die Zahlung für ein Jahr hat. :evil:

Im April muss ich zum Arbeitsamt und mich vorbeugend arbeitslos melden, weil mein befristeter Vertrag am 31.07. ausläuft.

Dann werde ich direkt mal nachfragen, wie das mit der Beantragung läuft usw.

Angeblich muss man ja bevor man auswandert, dem deutschen Arbeitsmarkt noch einen Monat zur Verfügung stehen. Ob das wirklich so ist, oder nur von Fall zu Fall, werde ich auf jeden Fall auch erfragen.

Liebe Grüsse,
Karin


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 23 Feb, 2005 16:04 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2004
Beiträge: 863
Plz/Ort: Lessebo/Südschweden
Wir haben KEIN A-Losengeld bekommen. Erstens weil mein Mann selber gekuendigt hat (wir haben falsche Infos bekommen, was das betrifft) Uns hat man nämlich gesagt, dass man das Geld bekommt, wenn man auswandert.

Und dass der Deutsche Staat das Geld nicht zahlt liegt ja auf der Hand: Der will ja nicht, dass junge Leute das Land verlassen. Also bekommt man auch nur in bestimmten Fällen Geld.

Der andere Grund war, dass mein Mann dem Deutschen Arbeitsmarkt nicht zur Verfuegung stand, drum haben wir auch kein Geld bekommen. Unser Erspartes ist somit alles draufgegangen.

Macht euch nicht zu viele Hoffnungen, dass ihr Geld von Deutschland bekommt.

Wir haben aus diesem Grund auch keine Aufenthaltsgenehmigung bekommen. Unser Kontostand hat nicht gereicht. Und ohne Aufenthalttgenehmigung keine Personennummer. Und ohne Personennummer weniger Chance auf Arbeit. Der neue Arbeitgeber meines Mannes war so tolerant ihn trotzdem einzustelllen und wir konnten somit eine AG fuer die Zeit der Provansällning bekommen und eine "Tillfälligt Personnummer" beantragen.

Jetzt hat mein Mann eine "Fastanställning" und wir bekommen die AG fuer 5 Jahre und können auf der Skattemyndigheten unsere Personnummer beantragen.

Hälsningar, Tav. :YYAA:

_________________
Niveau ist keine Hautcreme ...Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas gutartiges. Im Leben geht es nicht darum, wie viele Atemzüge du machst, sondern wie oft du jemandem den Atem raubst...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 23 Feb, 2005 16:26 
Hej Tav!

Mein Freund bekommt auch kein Arbeitslosengeld, weil er selber kündigen wird. Das war uns aber auch klar.

Aber ich bin noch guter Hoffnung, dass ich vielleicht doch welches kriege, weil ja mein befristeter Vertrag ausläuft und ich notfalls auch bereit wäre, dem deutschen Arbeitsmarkt noch einen Monat zur Verfügung zu stehen (die finden eh nix für mich und müssten damit rechnen, dass ich ihnen wieder ein Jahr auf der Tasche liege;-)

Einkallkulieren sollte man dieses Geld natürlich nicht. Wenn ich nicht genug Rücklagen hätte, um einige Monate ohne Einkünfte zu überstehen, würde ich den Schritt des Auswanderns vermutlich nicht wagen.

Toll, dass Dein Mann eine Festanstellung bekommen hat! Da fiel Euch sicher ein Stein vom Herzen.

Hast Du denn die Aufenthaltsgenehmigung ohne Probleme bekommen? Normalerweise muss doch jeder einzeln Arbeit nachweisen, oder kann man die Aufenthaltsgenehmigung problemlos kriegen, wenn man nachweist, dass der Partner genug verdient?

Liebe Grüsse,
Karin :YYAA:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 23 Feb, 2005 22:25 
Mein Mann bekam den E303 nach dem er 1 Monat arbeitslos war.
Nicht selbst gekündigt.Zuerst den E301 für die Krankenkasse,die hat dann den E119 und damit bekam er den E303.
Das deutsche Arbeitsamt hatte zuerst ein Problem damit weil das nicht so häufig vorkommt.In Schweden war es vollkommen problemlos mit dem E 303 Arbeitslosengeld für 3 Monate zu bekommen.Man muß sich in Schweden dann alle 14 Tage am A-Amt melden.Bis zur ersten Auszahlung ging es sehr schnell.Wird alles über Stockholm abgewickelt.War garnicht schwer!!!

Natti natti Ute :YYAG:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 24 Feb, 2005 12:06 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2004
Beiträge: 863
Plz/Ort: Lessebo/Südschweden
Hej Karin!

Die Aufenhaltsgenehmigung war kein Problem. Wir mussten nur den Wisch neu ausfuellen und eine Kopie des Arbeitsvertrages beifuegen. Die Bewilligung aus Växjö war schon im Postlada. Jetzt warten wir nur noch auf die Plastikkarte.


Hälsningar, Tav. :YYAA:

_________________
Niveau ist keine Hautcreme ...Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas gutartiges. Im Leben geht es nicht darum, wie viele Atemzüge du machst, sondern wie oft du jemandem den Atem raubst...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 24 Feb, 2005 13:49 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10756
Plz/Ort: Schweden
Hej hej!

Wieso eigentlich? Ist doch ganz klar. Warum sollte das deutsche Arbeitsamt (oder wer immer das in Deutschland auszahlt) Arbeitslosengeld an jemanden zahlen, der dem deutschen Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung steht sondern im Ausland eventuell sogar schon einen anderen Job gefunden hat bzw. sich im Ausland um einen anderen Job bemüht?!?!? Sorry, aber das geht mir nicht in die Birne. :YYAK: Das würde ich schlicht und einfach als Beschiss bezeichnen.

Sorry, aber wenn ich sowas höre, platzt mir der Kragen.

Hälsningar
Annika

:YYAC:



Pippi Langstrumpf hat geschrieben:
Das würde mich auch brennend interessieren. Ich weiß bisher nur, dass man das Arbeitslosengeld max. 3 Monate mitnehmen kann.
Eigentlich eine Frechheit, da man normalerweise einen Anspruch auf die Zahlung für ein Jahr hat. :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 24 Feb, 2005 14:20 
Warum das deutsche Arbeitsamt mir Arbeitslosengeld zahlen soll???

- Weil ich jeden Monat fleissig in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt habe!

Ich finde, das Geld steht einem einfach zu! (solange man keine neue Arbeit hat, -egal ob im In- oder Ausland)

Wenn die Chance besteht, dass der Auswanderungswillige in einem anderen Land Arbeit bekommt und folglich nicht zurück nach Deutschland kommt, dann brauchen die ja schließlich auch nicht zu befürchten, dass die einen weitere Monate oder gar Jahre finanzieren müssen.

Naja abwarten, vielleicht klappt ja auch alles.

Liebe Grüsse,
Karin


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 24 Feb, 2005 14:35 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10756
Plz/Ort: Schweden
Hej Karin!

Gut, da haben wir verschiedene Auffassungen, aber das ist ja nicht weiter schlimm.

In diesem Zusammenhang kommt mir folgendes in den Sinn: Ich habe jahrelang Versicherungsprämien für Auto, Haus, etc. gezahlt und zahle sie immer noch. Nie ist etwas zu Schaden gekommen, Kein Autounfall, kein Hausbrand, etc. Stehen mir deshalb die von mir eingezahlten Prämien zu?!?!?!? Ob die Versicherungen die an mich zurückzahlen? Wohl kaum.

Für Euer Vorhaben wünsche ich Euch auf alle Fälle viel Glück.

Hälsningar
Annika

:YYAC:




Pippi Langstrumpf hat geschrieben:
Warum das deutsche Arbeitsamt mir Arbeitslosengeld zahlen soll???

- Weil ich jeden Monat fleissig in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt habe!

Ich finde, das Geld steht einem einfach zu! (solange man keine neue Arbeit hat, -egal ob im In- oder Ausland)

Wenn die Chance besteht, dass der Auswanderungswillige in einem anderen Land Arbeit bekommt und folglich nicht zurück nach Deutschland kommt, dann brauchen die ja schließlich auch nicht zu befürchten, dass die einen weitere Monate oder gar Jahre finanzieren müssen.

Naja abwarten, vielleicht klappt ja auch alles.

Liebe Grüsse,
Karin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Meine erfahrungen
BeitragVerfasst: Do, 24 Feb, 2005 14:37 
Hallo erstmal ich bin neu hier :YY:

Zu der Frage, das deutsche Amt sei daran interessiert die leute in Deutschland zu behalten, und wollen keine Zahlungen übernehmen, da sie dann Deutschland ja nicht mehr zur verfügung stehen:
Ich habe da andere Erfahrungen gemacht, nicht selbst, aber ich weiß dass in Berlin zb. an bis 25 jährige ( ich glaube es war bis 25) sogar Prämien bezahlt wurden, wenn du Arbeit im Ausland aufnimmst.
Wenn man mal dazurechnet, dass das Arbeitsamt den Umzug bezahlt und 6 Monate Zuschuss für doppelte Miete, finde ich ist das eine Menge Geld. Und gezahlt wird das weil die froh sind wenn sie einen schweer vermittelbaren los sind. Ist nämlich immer noch billiger 5000€ zu bezahlen, als wenn man dem Staat mehrere Jahre unvermittelt auf der Tasche liegt.
Ich selber habe das nicht in Anspruch nehmen können da ich selbstständig war als ich nach Schweden gegangen bin, aber ich weiß das von denen die in meinem Sprachkurs waren, der ja auch vom Arbeitsamt bezahlt wird.(3 Monate + Unterkunft)

Ob das nun Ok ist oder nicht, steht auf einem anderen Blatt, aber in Deutschland ist man schon froh, wenn sie ein paar Arbeitslose weniger haben.

Dann sieht die Statistik auch wieder besser aus. :YYAO:

Gruß Fridi


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO