Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 7 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anschlüsse für Strom/Gas
BeitragVerfasst: Fr, 15 Apr, 2005 21:14 
Hallo zusammen

Wir werden im Juni das erste mal einen Urlaub mit einem Wohnmobil machen. Dieser führt uns für drei Wochen nach Schweden (auch das erste mal).
Nun bin ich nicht ganz sicher, wie das mit Strom und Gas ist.

Benötige ich einen Stromadapter, wenn ich das Womo auf einem Campingplatz ans Stromnetz anschliessen will, soll heissen, gibt es einen Unterschied zwischen Deutschland und Schweden (komme zwar aus der Schweiz, doch die Info zu D reicht mir aus).

Und beim Gas? Gemäss meinen Informationen hat Schweden andere Anschlüsse. Gibt es da Adapter dafür und wenn ja, wo kann ich einen solchen erhalten?
:YYAD:

Wir freuen uns riesig auf unseren Urlaub. Nun muss ich nur noch genug Infos über gute Campingplätze in Südschweden (bis ca. höhe Stockholm) finden, dann kanns ja am 10. Juni richtig los gehen.

Ich danke Euch für Eure Infos.

Grüsse aus der Schweiz

Die Bader's


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 16 Apr, 2005 9:08 
Hallo Stepan,

als Stromanschluß ist es empfehlenswert, ein Kabel mit einem 3-poligen Eurostecker,
und ein Adapter mit einer 3-poligen Eurobuchse und einem Schukostecker.
Beim Gas wird es schwierig, denn da gibt es viele verschiedene
Aussagen. Einer sagt, mit den Adaptern das funktioniert, der Andere sagt das Gegenteil.
Solltest Du über zwei 11kg-Flaschen verfügen, kommst Du, wenn Du
nur den Kühlschrank den Gasherd damit betreibst, locker aus. Es bleibt sogar noch
etwas zum Heizen übrig.
Sollten die Ansprüche höher sein, wäre es sinnvoll einen Adapter zu kaufen, mit dem man
schwedische Flaschen betreiben kann. Aber Vorsicht, schwedische Flaschen passen
nicht in die Gaskästen von allen Fahrzeugen. In der Newsgroup de.rec.reisen.camping
ist dieses Thema schon vielfach behandelt worden, aber immer ohne eindeutiges Ergebnis.
Ich hoffe, Dir ein wenig weitergeholfen zu haben, und wünsche Euch einen schönen Urlaub
in diesem wunderschönen Land.

Viele Grüße
Reinhardt


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 16 Apr, 2005 11:45 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15244
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej Stephan!

Genau wie Reinhardt schon sagt.
In Schweden findest du die 3poligen CEE-Dosen oder einfache Schuko-Steckdosen vor.
Allerdings solltest du ein mindestens 20 Meter langes Stromkabel dabei haben. Nicht immer sind die Anschlüße in unmittelbarer Nähe.

Aus dem Gasflaschensystem in Schweden bin ich auch noch nicht schlau geworden. Ich habe mich allerdings auch noch nicht intensiv darum gekümmert, weil wir bisher immer mit einer 11 KG und einer 5 KG Flasche ausgekommen sind.
Ich denke, da du im Sommer fährst und ausser kochen und kühlen keine anderen Verbraucher haben wirst, müsstest du auch damit auskommen.

Es wäre schön, wenn sich "unsere" Campingplatzbetreiber zu dem Thema Gas mal hier äußern würden.
Die müssten doch perfekt darüber Bescheid wissen :D

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Vielen Dank für die Infos
BeitragVerfasst: Sa, 16 Apr, 2005 12:19 
Hallo Reinhardt und Vrämi

Vielen Dank für die guten Infos. Sollten wir etwas über das Gas herausfinden, werden wir es auf jeden Fall auch mitteilen.

Wir wünsche Euch schöne Tage

Gruss Bader's


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Strom + Gas Schweden
BeitragVerfasst: Fr, 22 Apr, 2005 18:01 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2005
Beiträge: 2700
Plz/Ort: Pfäffikon/Schweiz
Hoi Stephan

Herzlich Gratulation zu Eurem Entschluss (oder wars nur Deiner?) mit dem Wohnmobil nach Schweden zu reisen.
Wir (meine Frau, Nils - vor zwei Wochen zwei geworden, und eben ich) gehen heuer zum viertenmal mit dem Wohnmobil nach Schweden.
Nun aber zum eigentlichen Thema:
Wir mieten unsere Fahrzeuge immer in Deutschland.
Die Kabel die dem Fahrzeug in der Regel beiliegen passen problemlos an die schwedischen und norwegischen Anschlüsse.
Wie schon erwähnt würde ich möglichst viel Kabel mitnehmen. Wir waren schon auf Campingplätzen da hatte jedes Wohnmobil einen eigenen Platz mitten im Wald und die Stromanschlusspunkte waren dann irgendwo zwischen drin.
Es wäre ja schade wenn Euch der Standort des Fahrzeugs durch die Kabellänge beschränkt wird.
Letztes Jahr waren wir sechs Wochen unterwegs bei eher schlechten Wetter und hatten Bammel ob der Gasvorrat reichen würde.
Da das Wohnmobil eine Warmwasserheizung mit Elektroeinsatz hatte konnten wir dort etwas an Gas sparen.
Trotzdem habe ich auf anraten von Mitgliedern in Wohnmobil-Foren Füllsets und Adapter mitgenommen.
Ob es mit diesen aber geklappt hätte - wir mussten es nicht erfahren.
Solche Adapter sind auch in der Schweiz erhältlich. Auf beiliegender Seite die Art. Nr. 26 und 27.
In Deiner Nähe liegt ja Spreitenbach. Im Caravan-Center dort sind diese Stücke sicher erhältlich.

Gruss Peter

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: anschlüsse strom und gas
BeitragVerfasst: Sa, 23 Apr, 2005 2:01 
die gasanschlüsse kann man in schweden in gut sortierten hem och byg geschäften kaufen .sie sind aber nicht billig. kosten ungefähr zwischen 300 und 400 kronen. bei uns in jämtland haben wir im dezember so ein ding für 360 sek erworben. für alle fälle.


elke


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Strom und Gasverbrauch mit WoMo
BeitragVerfasst: Sa, 23 Apr, 2005 14:29 
Hallo,
wir sind 2002 gute drei Wochen mit dem WoMo durch Norgwegen und Schweden gegondelt. Strom haben wir nur einmal genommen. Da wir nie länger als drei Tage am gleichen Ort standen sind wir prima mit der Bordbatterie ausgekommen. Gasverbrauch lag bei ca. 6 - 6,5 kg für die gesamte Zeit. Der Kühlschrank lief wenn wir gestanden haben immer mit Gas und während der Fahrt auf Bordnetz. Das Bier am Abend war immer kalt. Allerdings gibt es keinen Fernseher und keinen Warmwasserboiler in unserem WoMo. Wir wollen Landschaft sehen und Nachtichten kann man auch im Radio hören. Da wir über Nacht immer auf einem Campingplatz stehen können wir auch dort duschen. Ist ehh gequemer.

Eine tolle Reise.
Norbert


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO