Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

Karamelisierte Feigen an Eis oder Pudding

Aktuelle Zeit: So, 21 Jan, 2018 13:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Stockholm
BeitragVerfasst: Fr, 07 Apr, 2017 21:59 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5166
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Värmi hat geschrieben:
filainu hat geschrieben:
Sie wollen einfach nur unsere Angst vor dem Islam bzw. vor den Flüchtlingen schüren.

:sauer: Värmi


Eine etwas seltsame Sicht auf die Dinge, welche ich keinesfalls teile.
Was hätten die Täter davon? Die kommen doch nicht aus der rechtsradikalen Ecke.
Irgendwann sollte sich auch der letzte gutgläubige, wohlmeinende Bürger über die Ziele des Islam klar werden. Dazu ist es hilfreich mal den Koran zu lesen und sich in islamischen Ländern um zu sehen. Ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach aber leider erforderlich.
Ich jedenfalls möchte nicht dass meine Enkelinnen demnächst voll verschleiert gehen müssen. etc. etc.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Stockholm
BeitragVerfasst: Fr, 07 Apr, 2017 23:46 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2012
Beiträge: 4326
Plz/Ort: Münster
Der Tat begegne ich mit Entsetzen,
den Opfern gilt meine Trauer,
den Angehörigen mein Mitgefühl
aber auch den Täter bemitleide ich wegen seiner Unfreiheit, der scheinbaren Ausweglosigkeit, seine Tat begehen zu müssen.

Zitat:
Irgendwann sollte sich auch der letzte gutgläubige, wohlmeinende Bürger über die Ziele des Islam klar werden.
Dazu ist es hilfreich mal den Koran zu lesen und sich in islamischen Ländern um zu sehen.


Der Islam hat keine Ziele.
Der Osten nicht und auch nicht der Westen. Auch das Christentum hat keine Ziele.
Auch ein Land hat keine Ziele, deshalb kann man es auch nicht angreifen.
Der Gutgläubige ist meistens naiv und selten guten Glaubens.
Der wohlmeinende Bürger meint Gutes zu tun, nachdem er gerade schlecht über andere gedacht hat.
Den Koran habe ich gelesen, vorher die Bibel, aber erst wenn ich mich dadurch meiner Freiheit berauben lasse entstehen Ziele.
Ich muss nicht in Länder mit Menschen überwiegend islamischen Glaubens fahren, um etwas über den Zusammenhang von Ideologie und Unfreiheit zu erfahren.
Ich kann mich umsehen in der deutschen oder europäischen Geschichte, oder in meinem Alltag und der Tagespolitik.
Ob Kirche, Famile, Partei, Internetforum oder Sportverein, jede Gruppe macht den Einzelnen durch gemeinsame Ideologie letztlich unfrei.
Den Verlust von Freiheit ersetzen wir dann mit Angst und Abgrenzung.
Dann kann es sogar passieren, dass der "völlig kranke" Täter für seine "irre" Tat nach unserem "gesunden" Menschenverstand bloß keine mildernden Umstände bekommen sollte.
Wenn sich da mal nicht der letzte, gutgläubige Bürger vor Scham im Grabe wälzt.

M

_________________
Es gibt Orte die sich nie verändern
weil kein Mensch sie sah
sind sie keine Orte.

lamborn@muenster.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Stockholm
BeitragVerfasst: Sa, 08 Apr, 2017 9:38 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2004
Beiträge: 7682
Plz/Ort: Falsche Klimazone
Rudi hat geschrieben:
Die kommen doch nicht aus der rechtsradikalen Ecke.


Das war gestern Abend noch gar nicht ausgeschlossen worden, aber wird wohl mittlerweile wirklich immer unwahrscheinlicher.

Rudi hat geschrieben:
Irgendwann sollte sich auch der letzte gutgläubige, wohlmeinende Bürger über die Ziele des Islam klar werden.


Vermutlich verwechselst Du immer noch Islam mit Islamismus. :roll:

Und die Ziele des Letzteren, der ja auch ein Radikalismus ist, unterscheiden sich ja grundlegend kaum von denen der Rechtsradikalen.
Beiden geht es um das Schüren von Angst und Hass.

Zu dem Thema gab's kürzlich mal einen guten Beitrag im TV, in dem es darum geht, dass bei genauerem Hinsehen der (westliche) Liberalismus der gemeinsame Feind beider Strömungen ist.
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=65351

Aber jetzt warten wir erst mal ab, ob sich der Verdacht bestätigt, dass es sich um eine islamistische Tat handelt.

_________________
Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
BildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Stockholm
BeitragVerfasst: Sa, 08 Apr, 2017 10:53 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 14.09.2014
Beiträge: 107
Leute, es widert mich nur noch an.

Da wird von Betroffenheit und Bestürzung gesprochen, Empörung. Alles leere Worte. Solidität und Mitgefühl mit Schweden. Wie äußert sich das? Irgendwelche Taten? Fehlanzeige! Politikergewäsch.

Ich bin bestürzt, ja.
Ich bin traurig, ja.
Ich bin aber nicht betroffen und auch nicht empört. Ich bin wütend, richtig zornig. Auf den Attentäter. Auf die liberalweichen westlichen Regierungen, die das zu verantworten haben und die wieder nichts ändern werden. ich bin auch wütend auf alle Gutmenschen, die jetzt zum wiederholten Male erklären, das hat alles nichts mit dem Islam zu tun. Woher wist ihr das? Wer erlaubt euch eigentlich, zwischen Islam und Islamismus zu unterscheiden. Diese Unterscheidung/Überzeichnung eines Glaubens gibt es für keine andere Religion weltweit. Warum für Muslime? Weil es euch unangenehm ist, die Wahrheit auszusprechen? Weil wir schon viel zu viele von denen bei uns im Land haben und wir und gar nicht mehr trauen, das zu sagen. Solange wir diese Angehörigen der Religion des Friedens bei uns haben, sind wir nicht mehr sicher, können wir nicht mehr unangefochten leben, wie wir das wollen. Wir, das sind die freien Europäer.

Was muß eigentlich noch passieren, damit die Gutmenschen aufwachen? Nizza, Paris, London, St. Petersburg, Berlin, Stockholm....., wo sind die Lichterketten, der Aufschrei der Menschen? Fehlanzeige. Gegen Muslime darf man nichts sagen, sonst ist man ausländerfeindlich. Mir reicht es inzwischen.

1683 haben die vereinigten christlichen Heere unter Prinz Eugen die Türken vor Wien geschlagen und zum Bosporus zurückgetrieben. Wir brauchen heute wieder einen Prinz Eugen. Mit Lichterketten und Betroffenheitsbekundungen werden wir die nicht los. Wir müssen für unser Land, für unser freies und tolerantes Europa kämpfen!

Bevor ich es vergesse. An die Kritiker meines Beitrages richte ich, daß ich natürlich weiß, nicht alle Muslime sind Terroristen, ABER alle Terroristen sind Muslime!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Stockholm
BeitragVerfasst: Sa, 08 Apr, 2017 11:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2004
Beiträge: 7682
Plz/Ort: Falsche Klimazone
Nordlandfahrer hat geschrieben:
Wer erlaubt euch eigentlich, zwischen Islam und Islamismus zu unterscheiden.


Die Realität, die uns auch erlaubt, zwischen Äpfeln und Birnen und Hunden und Katzen usw. zu unterscheiden.

Ich finde es extrem gruslig, dass es immer noch Leute gibt, die gegen diese Wirklichkeit resistent zu sein scheinen bzw. sie lieber nicht sehen wollen. Warum auch immer.

ALLE Muslime, die ich persönlich kenne, verurteilen den Islamismus, ganz egal, wo sie herkommen und wie lange sie schon hier leben und warum.
Und damit meine ich nicht nur die aktuellen Flüchtlinge, die ja bekanntlich vor dem IS auf der Flucht sind.

Zitat:
Diese Unterscheidung/Überzeichnung eines Glaubens gibt es für keine andere Religion weltweit.


Auch das ist falsch. Es gibt bei allen Religionen unterschiedliche Strömungen, bis hin zur radikalen Sorte. Was ist z. B. mit den ultraorthodoxen Juden? Kein normaler Jude kann deren Lebensstil gutheißen.
Ok, die verüben jetzt nicht unbedingt Anschläge. Aber nimm beim Christentum damals die Kreuzzüge? War da wirklich jeder gläubige Christ dafür? Ich hoffe nicht.
Und so gibt es sicher noch etliche andere Beispiele, die mir nur nicht bekannt sind, weil ich persönlich von Religionen allgemein nix halte, aber das muss jeder für sich entscheiden dürfen.



Zitat:
Gegen Muslime darf man nichts sagen, sonst ist man ausländerfeindlich.


Ich finde, gegen gewalttätige Muslime darf man sehr wohl was sagen. Genauso wie gegen jeden anderen Verbrecher. Aber wenn man eine ganze Volksgruppe über einen Kamm schert - ja, dann entspricht das der Definition von rassistisch.


Zitat:
alle Terroristen sind Muslime!


Alle islamistischen, ja. Wenn nicht von Geburt an, dann sind sie's irgendwann im Crashkurs geworden.

_________________
Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
BildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Stockholm
BeitragVerfasst: Sa, 08 Apr, 2017 11:34 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 12.01.2006
Beiträge: 1114
Plz/Ort: Nord-Deutschland
Welch guter, besonnener Beitrag von Sapmi. Danke.

Übrigens: In unserem Nachbardorf haben Muslime einen Friedens- und Freundschaftsbaum gepflanzt, einen Gingko. Mit schöner Regelmäßigkeit wird er nachts abgesägt und das Messingschild mit einem Friedensspruch übersprayed. So fängt es an ..., geht über unbedachte Äußerungen, Hasspredigten hin zu Gewalttaten. Von beiden Seiten.

_________________
Ferien in Småland: http://www.ferienhausmiete.de/ferienhau ... j_nr=34130
www.wikingerabenteuer.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Stockholm
BeitragVerfasst: Sa, 08 Apr, 2017 11:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2012
Beiträge: 4326
Plz/Ort: Münster
Nordlandfahrer hat geschrieben:
...

...
Ich bin aber nicht betroffen und auch nicht empört. Ich bin wütend, richtig zornig


Ja, weil Betroffenheit und Empörung mehr Auseinandersetzung und Bemühen um Erkenntnis und Verstehen voraussetzen würde.

Nordlandfahrer hat geschrieben:
. ...Solange wir diese Angehörigen der Religion des Friedens bei uns haben, sind wir nicht mehr sicher, können wir nicht mehr unangefochten leben, wie wir das wollen. Wir, das sind die freien Europäer.


Deine Rede zeugt weder von Freiheit noch von europäischem Geist. Wer andere fernhalten oder rausschmeißen will um selbst "unangefochten" leben zu können verhält sich selbst nicht friedlich sondern ängstlich, panisch.
Du, und alle die so argumentieren wie du, und sich selbst keck als freie Europäer bezeichnen,ihr seid ein Alptraum für ein freies Europa.
Ihr seid engstirnige Angstbeißer und habt von Freiheit keine Ahnung, denn sonst würdet ihr euch auch für die Freiheit der anders Denkenden einsetzen.
Nordlandfahrer hat geschrieben:
... Gegen Muslime darf man nichts sagen, sonst ist man ausländerfeindlich. ...


Nein, dann ist man höchstens islam - oder religionsfeindlich.

Nordlandfahrer hat geschrieben:
... die vereinigten christlichen Heere ...Wir brauchen heute wieder einen Prinz Eugen. ... Wir müssen für unser Land, für unser freies und tolerantes Europa kämpfen!


Du prügelst dem freien, toleranaten Europa in deinem Beitrag gerade diese Eigenschaften aus dem Körper.

Nordlandfahrer hat geschrieben:
Bevor ich es vergesse.... nicht alle Muslime sind Terroristen, ABER alle Terroristen sind Muslime!

Dieser Satz ist im doppelten Sinne unsinnig.
...und bevor ich es vergesse, nicht alle deiner Beiträge in diesem Forum sind demokratiefeindlich, aber dein letzter ist es.

M

_________________
Es gibt Orte die sich nie verändern
weil kein Mensch sie sah
sind sie keine Orte.

lamborn@muenster.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Stockholm
BeitragVerfasst: Sa, 08 Apr, 2017 12:44 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1945
Sapmi hat geschrieben:
Lingon hat geschrieben:
Für mich völlig krank!
Ich hoffe nur, dass sie den Täter finden und dass er dann nicht als Psychisch Krank dargestellt wird.


Was jetzt: krank oder nicht krank? :YYAY:

Als psychisch gesund wird man so einen wohl kaum einstufen können....

Aber vermutlich meinst Du, dass er keine mildernden Umstände bekommen sollte, von wegen nicht schuldfähig oder so. Damit rechne ich jetzt aber eher nicht. Bei solchen Typen wird ja normalerweise schon einigermaßen hart durchgegriffen, siehe Breivik.

Das ist eine interessante Frage, die ja nach dem zweiten Weltkrieg schon einmal aktuell war und damals eingehend mit vielen komplizierten Experimenten ausführlich untersucht wurde.
Damals kam man zu dem Schluss: jeder kann solche "kranken" Taten begehen, es braucht keine Krankheit im psychiatrischen oder medizinischem Sinne. Man kann also "böse" sein, ohne psychisch krank zu sein.
Das ist allerdings beunruhigend und bleibt daher verständlicherweise außerhalb der Fachkreise unbekannt oder unakzeptiert.

Was die mildernden Umstände betrifft: das gibt es in Norwegen (Breivik) aber nicht in Schweden.
In Schweden ist es (noch) sehr digital: wenn der Täter
  • zum Zeitpunkt der Tat an einer "ernsthaften psychischen Störung" litt, tritt ein Gefängnisverbot ein, der Täter darf also nicht mehr in das Gefängnis, und
  • entweder zum Zeitpunkt einer rechtspsychiatrischen Untersuchung immer noch an einer solchen Störung leidet, wird er oder sie "överlämnad till rättspsykiatrisk vård"
  • oder aber zum Zeitpunkt einer rechtspsychiatrischen Untersuchung nicht mehr an einer solchen Störung leidet, bleibt "gärningen utan påföljd" die Tat ohne rechtliche Folgen
Die einschlägige Regel findet man im 30 kap. 6 § brottsbalken (BrB):
Den som har begått ett brott under påverkan av en allvarlig psykisk störning får inte dömas till fängelse. Om rätten i ett sådant fall finner att inte heller någon annan påföljd bör ådömas, skall den tilltalade vara fri från påföljd.
Das Kriterium der Zurechnungsfähigkeit, "die Fähigkeit des Täters, das Unrecht der Tat einzusehen oder nach dieser Einsicht zu handeln" wie es es im deutschen und auch im norwegischen Recht gibt (tilregnelighet auf norwegisch/bokmål), gibt es im schwedischen Recht nicht.
Und damit auch keine Umstände, die die Strafzumessung in dieser Art beeinflussen können.
Mvh

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Stockholm
BeitragVerfasst: Sa, 08 Apr, 2017 13:10 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 03.01.2015
Beiträge: 550
Plz/Ort: Klagenfurt
@ Sapmi und lamborn: danke für eure Beiträge - ich könnte es nicht so gut formulieren :perfekt:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Stockholm
BeitragVerfasst: Sa, 08 Apr, 2017 13:49 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1945
Nordlandfahrer hat geschrieben:
alle Terroristen sind Muslime!

Ok, da machen wir mal einen Realitycheck:
  • Anders Behring Breivik
  • Uwe Mundlos
  • Uwe Böhnhardt
  • Gundolf Köhler
  • Andreas Baader
  • Gudrun Ensslin
  • Ulrike Meinhof
  • Alexandre Bissonnette
sind oder waren Muslime?
Donnerwetter, das wussten und wissen die gar nicht... wäre gespannt, was Breivik und Bissonnette (die ja noch leben) dazu sagen würden... auch bei Mundlos und Böhnhardt habe ich so meine Zweifel, dass sie deiner Behauptung zustimmen würden, wenn sie könnten...

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO