Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Wetterprognose Karlstad 13:00 Uhr 10° | Wind: 12 km/h aus Südwest | Niederschlag 13:00-18:00 Uhr: 0 mm | ► mehr
Aktuelle Zeit: So, 30 Apr, 2017 12:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 5 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 12 Jan, 2007 13:16 
Hallo,
mein Mann und ich sind Psychologe und Sonderschullehrerin. (Ausbildung in Österreich)
Für unseren Start in Schweden haben wir bislang nicht wirklich daran gedacht in diesen Berufen in den ersten Jahren Fuß fassen zu können.
Dennoch würde es mich interessieren, ob eine Anrechnung der Ausbildungen in Schweden möglich ist und ob jemand eine Ahnung hat, wie man da vor geht, an wen man sich mit Fragen wenden kann.

Also mein Mann ist fertiger Psychologe (und Elektriker mit jahrelanger Erfahrung) mit Berufspraxis in einem Flüchtlingsheim.
Ich bin Sonderschullehrerin und Tagesmutter mit Berufspraxis als Tagesmutter.

Muss ich in Schweden nochmal alles von vorne studieren oder wird das irgendwie angerechnet?


In den ersten Jahren nehmen wir jeden Job den wir kriegen MCDoof, Fließband,... aber irgendwie wäre es schön auf lange Sicht doch mal in einem unserer Traum Berufe zu arbeiten.
Ist dies möglich.

Ach ja und noch eine Frage: Mein Mann ist auch gelernter Elektriker (bei Fa. Siemens). Wie sieht es da aus. Muss er da noch zusätzliche Ausbildungen machen.

Ich weiß, viele viele Fragen, auf Tipps freuen wir uns SEHR.

Danke Schwedenhäuschen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 12 Jan, 2007 18:19 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.08.2005
Beiträge: 1459
Plz/Ort: Niedersachsen
Hej,
ohne fundiertes Wissen über die Bildungsgänge zu haben, die in Schweden vorausgesetzt werden möchte ich dazu mal folgendes sagen:
Elektrotechnik (damit zumindest kenne ich mich aus :cool: ) funktioniert überall auf der Welt gleich und es sollte daher auch in Schweden problemlos möglich sein, diese Kenntnisse anzuwenden.
In Schweden gesehene Elektroinstallationen machen auf mich hin und wieder den Eindruck semiprofessioneller Eigenleistung.
Industrieller Anlagenbau bedient sich sowieso genormter Schaltpläne und die dürften auch in Schweden für Fachleute durchschaubar sein.

Bei der Medizin (Psychologie) sehe ich das ausbildungsmässig genauso, wobei jedoch profundere Sprachkenntnisse nötig wären um sich mit den Patienten intensiv befassen zu können.

Wie es für Lehrer aussieht :YYAK:

Ohne euch irgendwie zunahetreten zu wollen, wieso lernt man soviel wie ihr, um dann mit einem Fliessbandjob vorlieb nehmen zu wollen(auch wenn der in Schweden ist)?

_________________
Hej då, Rüdiger und die anderen
:YY: Elchsocken :YY:

__________________________


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 13 Jan, 2007 21:09 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2006
Beiträge: 566
Plz/Ort: Oviken
Hej!

Als Lehrerin dürfte es keine großen Probleme geben. Eine Freundin von uns arbeitet als Lehrerin (Studium in Deutschland) hier in Schweden. Das war kein Problem. Wie es speziell bei Sonderschullehrerinnen aussieht, weiß ich nicht. Du wirst aber mit Deiner Ausbildung sicher auch an einer normalen Schule arbeiten können.

Zu Psychologen kann ich Dir keine Auskunft geben. Bessere Chancen sehe ich für Deinen Mann jedoch als Elektriker. Oder auch, wenn er Siemens-Erfahrung hat - hat er noch Beziehungen dorthin? - würde ich ihm empfehlen, versuchen bei Siemens in Schweden anzufangen. Leute mit Siemens-Erfahrung sind dort oft willkommen.

Liebe Grüße,
Miriam :YY:

_________________
Galå Fjällgård
Blockhäuser und Camping im Jämtlandsfjäll
Bild
Blockhaus- und Natur-Urlaub in Jämtland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 17 Jan, 2007 16:56 
vielen lieben dank für deine Antwort. Eurer Fjällgard sieht spitze aus!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 20 Jan, 2007 0:19 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2006
Beiträge: 566
Plz/Ort: Oviken
Schwedenhäuschen hat geschrieben:
vielen lieben dank für deine Antwort. Eurer Fjällgard sieht spitze aus!


Hej!

Vielen Dank, so was hört man gerne :lol:

Wenn Ihr an Arbeit bei Siemens für Deinen Mann interessiert seid, könnte auch Trondheim/Norwegen für Euch interessant sein? Dort gibt es zur Zeit einige offenen Stellen - vor allem mit Siemens-Erfahrung, vor allem Techniker. Vielleicht wäre das ja auch was für Euch?

Liebe Grüße aus Jämtland,
Miriam :YY:

_________________
Galå Fjällgård
Blockhäuser und Camping im Jämtlandsfjäll
Bild
Blockhaus- und Natur-Urlaub in Jämtland


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO