Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Wetterprognose Karlstad 19:00 Uhr | Wind: 4 km/h aus Süd-Südwest | Niederschlag 19:00-0:00 Uhr: 0 mm | ► mehr
Aktuelle Zeit: Sa, 18 Nov, 2017 18:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Altenpfleger nach Schweden?!
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 12:01 
Hallo,

ich bin erst neu hier.. hab aber schonmal eine Frage,oder ein Anliegen.
Ich arbeite seit 7 Jahren als ex. (also gelernter) Altenpfleger hier in Deutschland.Nun würde ich mit Freudin und Sohn gerne auswandern.Wir waren schon 3xin Schweden (2xStockholm,1xGötheborg)...

Die Sprache können wir nicht,und alle Versuche es hier in Deutschland zu lernen scheiterten leider schon aufgrund meiner beruflichen Situation (Schichtdienst) und der fehlenden Betreuung für unseren Sohn (2Jahre).

Ich war auch schon bei AMS in Stockholm und auch hier beim Arbeitsamt wo man Mitarbeiter von Ams zu besuch hatte.Leider kriegt man viele Informationen nur auf Schwedisch,oder es widersprechen sich auch Aussagen.

Wir würden gerne im Spätsommer/Herbst rüber gehen.Den ersten Monat würden meine Freundin und ich nur die Sprache lernen (Vollzeit),was ja in Schweden m.W. einfach ist,da ja in den Städten viel angeboten wird.Einen Job (für danach) bräuchte ich aber schon... wer hat da Informationen,Erfahrungen,oder Anregungen?

Über jede Anregung wäre ich dankbar.

PS:ich schreibe gerade an meiner Bewerbung (Englisch).... evtl. hat ja da jemand Anregungen?!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 12:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.09.2004
Beiträge: 1737
Plz/Ort: Urshult
Hejsan - gibt doch schon einige Fernkurse -

zeitlich unabhängig, keine Kinderbetreuung notwendig - einfach von zu Hause aus!!! Einfacher geht es nicht!

:YY: Sabine


P.S. - sind schon einige ähnliche Anfragen beantwortet worden hier bzw. wurde schon darauf geschrieben - einfach mal auf suchen klicken und lesen......... wiederholt sich immer wieder!

Vielleicht solltest du Lis hier aus dem Forum mal fragen.
Ich meine sie kennt sich damit aus - speziell mit Bewerbungen in deinem Beruf in Schweden! Bin mir aber nicht sicher! Frag sie einfach! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 12:27 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10756
Plz/Ort: Schweden
Hej!

Also Du solltest schon erst schwedisch sprechen können und schwedische Bewerbungen schreiben. Wie willst Du sonst ohne schwedische Kenntnisse schwedische Ausschreibungen verstehen können geschweige denn in Schweden in der Altenpflege arbeiten???

Ansonsten ist gute Planung eine Voraussetzung sowie ein megagrosses Euro-Polster, sonst könnt Ihr das vergessen. Habt Ihr schon ein Haus in Schweden? Wenn ja und das schon bezahlt ist, kann das EU-Polster auch ein bisschen kleiner sein, aber man sollte schon damit rechnen, dass es bis zu 2 Jahren dauern kann, in der Altenpflege einen Job zu kriegen. Auf eine Ausschreibung kommen u.U. 700 Bewerbungen und da seid Ihr ohne Schwedischkenntnisse chancenlos. :-(

Hälsningar
Annika

PS: @Sabine :YYBM: ;-)

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 14:14 
MMh... das ich die Sprache brauche ist klar.Deshalb würden wir auch 1-2Monate erstmal rüber gehen und nur Sprache lernen.Wir machen schon nebenbei etwas Schwedisch,aber ohne tägliche Anwendung ist das alles etwas bescheiden.VHS kommt halt wegen meinem Job nicht in Erfahrung.Lt. Ams gibt es auch ziemlich viele offene Stellen im Bereich der Pflege.

Ein dickes Bankkonto haben wir nicht... wir sind ja noch nicht so alt und haben auch nichts geerbt :).Also Hauskauf oder ähnliches haben wir auch nicht vor.Aber unsere sind auch nicht soo gross...

Wie gesagt ohne konkreten Job würde ich auch nicht rüber gehen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 14:32 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.09.2004
Beiträge: 1737
Plz/Ort: Urshult
Dodger hat geschrieben:
MMh... das ich die Sprache brauche ist klar.Deshalb würden wir auch 1-2Monate erstmal rüber gehen und nur Sprache lernen..



tschuldige dass ich mich noch mal "einmische" - du meinst wirklich, dass du in 1 - 2 Monaten die Sprache so perfekt beherrschst, dass du im Alltag und im Beruf bestehen kannst????
Also da hab ich irgendwas falsch gemacht.................

oder hab ich das nun falsch verstanden vielleicht??? Auch möglich.

Ich wünsch Euch viel Glück!

:YY: SAbine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 14:34 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej Dodger,

herzlich willkommen hier im Forum!!! :YY:

Zu deiner Frage:

Also ohne Sprache ist da nichts drin, absolut nicht.............und in 1 oder 2 Monaten wirst du schwedisch sicher nicht so lernen, wie du es in der Altenpflege brauchst, könnte ich mir vorstellen....

Offene Stellen gibt es genug, stimmt, aber auch Schweden hat selbst genug freie Pflegekräfte auf dem Markt, das bringen die Einsparungen in den Kommunen im Moment so mit sich - jedoch möchte nicht jeder ueberall arbeiten.

Da du ja mit deiner ganzen Familie umziehen willst, kommt fuer dich sicher auch eine zeitlich begrenzte Anstellung nicht in Frage - die wird aber meist nur angeboten, der Rest ist "Verhandlungssache", wenn ich das mal so sagen darf, aber wie willst du verhandeln, wenn du die Sprache nicht sprichst.

Und wie Annika oben schon schrieb, die Bewerbungen, die auf eine Stelle kommen, sind definitiv sehr viele, da wird man nicht auf jemanden warten, der kaum schwedisch spricht und erst 3x in Schweden war und keine Ahnung hat.

Vielleicht solltest du einfach versuchen ueber Selbstlernkurse die Sprache zu lernen, glaub mir, das geht sehr gut,.......und dich erstmal mit dem Land und seinen Gegebenheiten befassen - sprich Gesundheits-und Socialsorge.........und dich im Urlaub in diversen Einrichtungen umsehen, damit du mal einen Einblick bekommst - das Umschauen geht ganz problemlos, geh in ein Haus und frag einfach nach....dafuer brauchst du natuerlich wiederum die Sprache, die du dann aber gleich mal testen kannst, damit du weisst, wie gut du bist und wo du stehst.......

Zur Ausbildung wäre noch zu sagen, dass die reine 3jährige Ausbildung in der Altenpflege in Deutschland in Schweden nicht der Ausbildung einer Krankenschwester entspricht, sofern du nicht eine qualifizierte Zusatzausbildung o.ä. nachweisen kannst, wirst du "nur" als undersköterska arbeiten können und das auch nur bedingt, wenn du die Sprache beherrscht......ansonsten steht eine Qualifikation in Schweden an - hier wieder die notwendige Sprache.
ach ja, was noch zu erwähnen wäre: Der Verdienst wird geringer sein als in Deutschland.

Das wären also erstmal meine Ausfuehrungen dazu, vielleicht weiss noch jemand anders mehr oder anderes zu berichten.


lieben Gruss Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 15:37 
Danke nochmal für eure Antworten...

Also ich habe mir in Stockholm schon 2 Pflegeheime angeschaut... mit Englisch als Fremdsprache... wobei es in den Grosstädten ja wirklich nicht gut aussieht in der Pflege.

Mit den Zusatzqualifikationen das ist mir klar,aber da gibt es ja in Schweden auch wesentlich bessere Möglichkeiten als bei uns in Deutschland... darauf habe ich mich schon eingerichtet.

Wie gesagt wir lernen auch schon schwedisch (Langescheidt),aber ohne richtige Anwendung ist es ziemlich schwer.Auch wenn ich viele Worte verstehe,da meine Eltern noch das Plattdeutsche beherrschten,was ja sehr nordisch geprägt ist.vielleicht bin ich ja zu naiv... aber ich denke,das es rudimentär in 1-2 Monaten ausreicht... evtl. wird mich ja die nächste Zeit eines besseren belehren.

Befristete Stellen bin ich aus Deutschland schon gewohnt... von der Warte her seh ich das nicht so eng... wenn man in Deutschland nicht in die Pampa zieht sieht es in der Pflege ja momentan auch sehr schlecht aus...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 16:15 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej Dodger,

entschuldige, aber ja, ich glaube, du bist etwas naiv.........um mal eins klarzustellen:

Betrachte die Sache mal umgekehrt:

Du hast eine Pflegeeinrichtung in Deutschland und ein Schwede bewirbt sich bei dir mit einer englischen Bewerbung und schreibt dir, dass er gerne nach Deutschland auswandern möchte, aber kaum deine Sprache beherrscht.............Wuerdest du ihn einstellen???.....mal allen Ernstes???
Und: Falls du ihn einstellen wuerdest, aber nur mit einem befristeten Arbeitsvertrag, wäre dir dann egal, was aus ihm wird, wenn der Vertrag ausläuft und du ihn nicht verlängern kannst???......Und bedenke, er hat in Schweden alles aufgegeben und seine Familie mit nach Deutschland gebracht........und nach einem halben Jahr steht er vielleicht vor dem nichts.....weil auch der deutsche Arbeitsmarkt genug freie Pflegekräfte fuer die offenen Stellen hat.......nur die Besetzung etwas schwierig ist........
Und bedenke auch, dass man als Arbeitgeber auch Verantwortung hat fuer seine Mitarbeiter...........vielleicht in Schweden (bisher noch) mehr als in Deutschland???

Ansonsten: Lycka till!!!

mvh Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Altenpfleger in Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 16:48 
Hej Dodger

Ich kann den anderen nur beipflichten: Hier in unserem Dorf gibt es neben dem Altenheim nur noch die Schule, den Kiga und den Lebensmittelladen, die Arbeitsplätze bieten.
Im Sinne der Einsparungen, die auch ueberall in Schweden nun zum Tragen kommen, werden viele Stellen abgebaut, auch im sozialen Bereich. Betrachtest du dir dann noch die Arbeitslosenzahlen im Land, kannst du dir leicht vorstellen, welche Chancen ein Ausländer mit nur geringen oder gar keinen Sprachkenntnissen hier dann hat. Auch im Bereich der Altenpflege, oder gerade hier, ist wichtig, die Sprache des Klientels , sprich der Patienten 1. zu verstehen und 2. auch zu sprechen, nicht zu vergessen, muessen nicht auch da Berichte geschrieben werden?
Also-- ich kann nur wiederholen- ohne Sprache - keine Chancen!
Lycka till Marilu
:yycc: :yycc:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 18:11 
Hej

Naja... aus meiner Erfahrung in Deutschland weiss ich ja,das es genug Pflegerkräfte gibt die (fast) kein Deutsch können.
Natürlich bin ich mir bewusst,das ich Schwedisch beruflich&privat brauche...wenn es geht will ich halt nur mit rudimentären Kenntnissen anfangen... gerade durch den Beruf denke ich das es auch leichter ist die Sprache zu lernen,weil man ja ständig dazu gefordert ist... ich werde ja sehen wie es wird.

In Deutschland sieht es ja auch sehr schlecht aus... meine aktuelle und meine letzten Arbeitsstellen waren beide nur befristet... und im letzten Jahr hat es sich noch weiter verschlechtert.Deshalb sehe ich die Herausforderung Schweden auch nicht soooo blauäugig...

Ich geh ja auch nicht morgen einfach mal so mit Sack und Pack nach Schweden...


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO